ANZEIGE

Neu: FujiFilm FinePix S6800 und FinePix S4800

30-fach-Zoom Bridgekameras mit 16 Megapixel Auflösung

Die Fotomesse CP+ beginnt morgen in Japan und wirft auch hier ihre Schatten voraus. Viele Hersteller haben bereits jetzt neue Digitalkameramodelle angekündigt. FujiFilm hat neben zwei kompakten FinePix-Modellen auch zwei Bridgekameras (FujiFilm FinePix S6800 und FujiFilm FinePix S4800 ) vorgestellt. Beide Digitalkameras besitzen ein 30-fach-Zoomobjektiv mit einer auf das Kleinbildformat umgerechneten Brennweite von 24 bis 720 Millimeter.

Im Weitwinkel liegt dessen Lichtstärke bei F3,1, am Tele-Ende werden noch F5,9 erreicht. Während sich die Brennweite der FujiFilm FinePix S4800 nur über den kombinierten Foto-Auslöser und Brennweitenregler einstellen lässt, kann bei der FujiFilm FinePix S6800 auch über einen Schalter am Objektiv gezoomt werden.

Die neue FujiFilm FinePix S6800:

Der Bildsensor beider Digitalkameras ist 1/2,3 Zoll groß und löst knappe 16 Megapixel auf. Bei der FujiFilm FinePix S6800 kommt ein CMOS-Sensor mit einer Empfindlichkeit von ISO 100 bis ISO 12.800 zum Einsatz, bei der FujiFilm FinePix S4800 ein CCD-Sensor mit einem ISO-Bereich von ISO 100 bis 6.400 (ISO 3.200 und ISO 6.400 nur bei Bildgröße S). Serienbilder nimmt die FujiFilm FinePix S6800 mit bis zu 8 Bildern pro Sekunde für maximal 10 Bilder in Folge auf, die FujiFilm FinePix S4800 kann nur 1,2 Bilder pro Sekunde für maximal 5 Bilder in Folge speichern.

Weitere Bilder zur neuen FujiFilm FinePix S6800:

Bei der Makro-Aufnahme gibt es keine Unterschiede, Objekte können ab zwei Zentimeter Entfernung abgelichtet werden. Auch der Bildstabilisator ist bei beiden Modellen vorhanden und arbeitet auf Basis der Sensor-Shift-Technik. Videos werden von der FujiFilm FinePix S6800 in Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel) mit bis zu 60 Halbbildern pro Sekunde und Stereo-Ton aufgenommen, die FujiFilm FinePix S4800 muss sich mit HD-Auflösung (1.280 x 720 Pixel) und 30 Vollbildern pro Sekunde sowie Mono-Ton begnügen. Auch die High-Speed-Video-Aufnahme mit bis zu 480 Bildern pro Sekunde fehlt der FujiFilm FinePix S4800.

Die neue FujiFilm FinePix S4800:

Zur Bildbetrachtung setzt FujiFilm bei der FujiFilm FinePix S6800 auf ein 3,0 Zoll großes LCD-Display mit 460.000 Subpixel, bei der FujiFilm FinePix S4800 stellt der ebenfalls 3,0 Zoll große Monitor nur 230.000 Subpixel dar.

Weitere Bilder zur neuen FujiFilm FinePix S4800:

Ab Mitte April werden beide Bridgekameras in Schwarz im Fachhandel erhältlich sein. Die FujiFilm FinePix S6800 (12,2 x 9,3 10,0; 430g) besitzt eine unverbindliche Preisempfehlung von 229,00 Euro, die FujiFilm FinePix S4800 (12,2 x 9,3 10,0; 426g) wird für 179,00 Euro (UVP) auf den Markt kommen. Sowohl die FujiFilm FinePix S6800 als auch die FujiFilm FinePix S4800 werden mit vier AA-Batterien betrieben.

Links zum Artikel:

 
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.