Neues Flaggschiff: Xiaomi Mi Mix 4

Neben der rückseitigen Triplekamera ist auf der Vorderseite eine unsichtbare Frontkamera verbaut

Xiaomi hat mit dem Mi Mix 4 sein neues Spitzenmodell im Smartphone-Segment präsentiert. Dieses setzt sich von den bisherigen Geräten durch eine besonders gute Ausstattung und eine unsichtbare Frontkamera ab. Letztere befindet sich unterhalb des Displays und soll durch einen optimierten Aufbau des AMOLED-Panels von hinten hindurchsehen können. Fotos speichert die Frontkamera mit 20 Megapixel, vier Pixel lassen sich zu einem großen Bildpunkt zusammenlegen.

Die weitere Kamera-Ausrüstung kann sich ebenfalls sehen lassen. So kommt beim Mi Mix 4 eine 108 Megapixel auflösende Weitwinkelkamera mit 24mm KB-Brennweite zum Einsatz. Der 1/1,33 Zoll messende Sensor stammt von Samsung, es handelt sich um den bekannten ISOCELL HMX-Chip. Natürlich lässt sich auch hier die 4-in-1 Super Pixel-Technologie nutzen, dann sind die einzelnen Bildpunkte 1,6μm groß. Beim Objektiv hat sich Xiaomi für sieben Linsen entschieden, die Blende liegt bei F1,95. Durch einen optischen Bildstabilisator (OIS) werden Verwacklungen reduziert.

Die drei Kameras decken die typischen Brennweiten ab:

Die zweite Kamera ist für Ultraweitwinkelaufnahmen gedacht und zeigt einen Bildwinkel von 120 Grad. Fotos werden mit 13 Megapixel gespeichert, der Chip gehört zur 1/3,06-Zoll-Klasse. Hier muss auf einen Bildstabilisator verzichtet werden, das Objektiv mit sechs Linsen bietet eine Lichtstärke von F2,2. Verzerrungen soll die Festbrennweite als Besonderheit nicht zeigen. Für Aufnahmen entfernter Motive ist das Xiaomi Mi Mix 4 mit einer Telekamera ausgerüstet. Dabei kommt eine Periskop-Konstruktion zum Einsatz, die Brennweite beträgt umgerechnet auf Kleinbild 120mm. Als Blende werden F4,1 genannt, ein OIS ist vorhanden. Bilder nimmt die Telekamera mit acht Megapixel auf, der Sensor soll zur 1/4,1-Zoll-Klasse gehören.

Videoaufnahmen erlaubt das Xiaomi Mi Mix 4 in allen gängigen Auflösungen. Bei 8K (7.680 x 4.320 Pixel) sind 24 Vollbilder pro Sekunde möglich, bei 4K (3.840 x 2.160 Pixel) sind es 30 oder 60 Vollbilder pro Sekunde und bei Full-HD (1.920 x 1.080 Pixel) 30, 60, 120, oder 480 Vollbilder pro Sekunde.

Beim Display handelt es sich um ein 6,67 Zoll messendes AMOLED-Panel:

Beim SoC hat sich Xiaomi für den Qualcomm Snapdragon 888+ entschieden. Dieser besitzt acht Kerne und wird mit 8GB oder 12GB Arbeitsspeicher kombiniert. Durch ein großflächiges Kühlsystem soll das Smartphone lange mit der höchsten Taktrate arbeiten können. Der Festspeicher ist 128GB, 256GB oder 512GB groß und lässt sich nicht erweitern. Als Display kommt ein AMOLED-Panel mit 6,67 Zoll Diagonale, 2.400 x 1.080 Pixel und Corning Gorilla Glass Victus zum Einsatz. Als weitere Features werden HDR10+, 10-bit True Color und ein Kontrast von 5.000.000:1 genannt. Für den Ton sind Stereolautsprecher von Harman Kardon zuständig.

Beim Akku handelt es sich um ein Modell mit 4.500mAh, aufladen lässt er sich per Kabel mit bis zu 120 Watt. Kabellos sollen bis zu 50 Watt möglich sein. Für eine volle Akkuladung werden daher nur 15 bis 28 Minuten benötigt. Daten kann das Smartphone unter anderem via 4G/5G und WLAN a/b/g/n/ac/ax übertragen, der USB-Port ist dagegen nur mit dem langsamen 2.0-Protokoll angebunden.

Das Gehäuse besitzt eine besondere Kühlkonstruktion:

Erwerben kann man das 163 x 75 x 8mm messende und 225g schwere Xiaomi Mi Mix 4 vorerst nur in China. Abhängig von der Speicherausstattung werden dort zwischen 660 und 830 Euro aufgerufen. Sollte das Smartphone auf den deutschen Markt kommen, ist wie üblich von deutlich höheren Preisen auszugehen.

Autor: dkamera.de Redaktion
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.

{