Panasonic stellt die High-End-Kompaktkamera LX15 vor

1,0“ MOS-Sensor, 3x Leica-Zoom (24-72mm KB; F1,4-2,8), Schwenk-LCD, 2160p30-Video, WLAN

Während Sony und Canon in den letzten Jahren zahlreiche Premiumkameras der Kompaktklasse mit Bildwandlern im 1,0 Zoll Format auf den Markt gebracht haben, gab es von Panasonic in dieser Hinsicht nur wenig zu berichten. Neben der zu Beginn dieses Jahres vorgestellten Panasonic Lumix DMC-TZ101 (Testbericht) hat Panasonic nur noch die Lumix DMC-LX100 im Programm. Letztere besitzt allerdings einen etwas größeren Bildwandler und fällt für eine Kompaktkamera auch sehr groß aus. Die vorhandene Lücke im Portfolio wird jetzt allerdings mit der Panasonic Lumix DMC-LX15 gefüllt.

Hier setzt Panasonic auf den bei der TZ101 zum Einsatz kommenden, 1,0 Zoll großen BSI MOS-Sensor mit einer Auflösung von 20 Megapixel. Der 13,2 x 8,8mm messende Sensor erlaubt ISO-Empfindlichkeiten von 80 bis 25.600. Kombiniert hat Panasonic den Bildwandler mit einem 3x Zoom. Das Leica DC Vario-Summilux deckt kleinbildäquivalente 24 bis 72mm ab und besitzt eine Lichtstärke von F1,4 bis F2,8. Verwacklungen bei Fotos und Videos soll ein 5-Achsen-Hybrid-Bildstabilisator minimieren.

Die Panasonic Lumix DMC-LX15 verfügt über zwei Einstellringe am Objektiv:

Im Serienbildmodus speichert die Kompaktkamera bis zu zehn Bilder pro Sekunde in voller Auflösung, sechs Bilder pro Sekunde sind es bei der AF-Nachführung. Der Autofokus kombiniert die bei Panasonic bewährte Kontrastmessung und die Depth-from-Defocus-Technologie zum Scharfstellen. Die Panasonic Lumix DMC-LX15 besitzt 49 Messfelder, fokussieren kann sie im Makromodus ab 3cm Abstand vom Motiv. Manuell scharfstellen lässt sich natürlich auch, ein Fokuspeaking und eine Displaylupe sind vorhanden. Die Belichtung ist mit dem mechanischen Verschluss zwischen 60 Sekunden und 1/4.000 Sekunde möglich, mit dem elektronischen Verschluss zwischen einer Sekunde und 1/16.000 Sekunde.

Selbstporträts lassen sich dank des Schwenk-LCDs problemlos aufnehmen:

Das Display der Panasonic Lumix DMC-LX15 lässt sich zur komfortableren Bildkontrolle um 180 Grad nach oben schwenken, mit einer Diagonalen von 3,0 Zoll erreicht es die üblichen Abmessungen. Gleiches gilt auch für die Auflösung mit 1,04 Millionen Subpixel. Per Touch kann man die Kamera bedienen.

Videos speichert die Kompaktkamera in 4K-Auflösung (3.840 x 2.160 Pixel), mit bis zu 30 Vollbildern pro Sekunde lässt sich hier filmen. In Full-HD sind bei der Standardaufnahme 60 Vollbilder pro Sekunde möglich, ein extra Highspeedmodus erlaubt zudem bis zu 100 Vollbilder pro Sekunde. 4K-Fotos hält die Panasonic Lumix DMC-LX15 natürlich ebenso fest, auch die Post-Focus-Funktion ist mit an Bord.

Die 10,6 x 6,0 x 4,2cm große Kompaktkamera bringt betriebsbereit 310g auf die Waage:

Die 10,6 x 6,0 x 4,2cm große und mit Akku sowie Speicherkarte 310g schwere Kompaktkamera sendet Daten über WLAN. Zur Blendenwahl und Fokussierung sind bei der Panasonic Lumix DMC-LX15 zwei Einstellringe am Objektiv vorhanden. Weitere Eingaben lassen sich unter anderem über die verschiedenen Fn-Tasten vornehmen. Darüber hinaus verfügt die Digitalkamera über ein Programmwählrad, ambitionierte Fotografen können mit den PSAM-Modi arbeiten.

Das Leica-Objektiv fällt im Weitwinkel mit F1,4 besonders lichtstark aus:

Die Panasonic Lumix DMC-LX15 besitzt eine Metallfront sowie Bedienelemente aus Aluminium und wird den Fachhandel voraussichtlich ab November 2016 erreichen. Die unverbindliche Preisempfehlung gibt Panasonic mit 699,00 Euro an.

Links zum Artikel:

   
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

Schade, leider kein echter Nachfolger ...

Schade, leider kein echter Nachfolger der LX7. Nur 3x Zoom und kein Blitzschuh, deshalb auch kein Aufstecksucher möglich.

Eine perfekte Kamera darf es ...

Eine perfekte Kamera darf es nicht und wird es nicht geben, obwohl jeder Hersteller dazu in der Lage wäre. Das ist absichtlich so gewollt, sonst würde keiner eine andere Kamera mehr kaufen. Wenn eine Kamera etwas neues bietet, muss an anderer Stelle ein Haken vorhanden sein.
Man kann hier hin und her schimpfen, entweder man akzeptiert es oder nicht. Hauptsache es ist, anders gestaltet und dafür wieder teuer.

Leider wieder Salamitaktik. Fuer diesen ...

Leider wieder Salamitaktik. Fuer diesen Preis kein Aufsteckschuh, kein externer Mikro Anschluss. Im Zusammenhang dass kein elektronischer Sucher vorhanden ist; ueberteuert.
Eine Beleidigung des Kunden, dem sie klar Dummheit unterstellen. Sie wollen einfach nicht begreifen, dass Kameras nicht nur mit dem Bauchgehirn evaluiert werden, so wie bei den Wischphones. Sie ignorieren ihre staendig sinkenden Verkaufszahlen.
Potentenziell eine tolle Family-Camera = Indoor = wenig Licht. Traditionell wird die Kamera in der Bildperformance bei Sony (RX-100) hintenanstehen.
So etwas Halbfertiges, auch die spaeter nachfolgenden zwei Modelle mit Verbesserung + Aufpreis braucht niemand.

Modellpflege .............. bei den Autoherstellern ...

Modellpflege .............. bei den Autoherstellern war einmal das Kuehlergrill jedes Jahr von vertikal auf horizonal oder umgekehrt zu stellen. Irgendwie erinnert mich die sinnlose high Megapixel, high Spielereien Ansammlung daran. Hoffe, dass endlich "wer nicht mit der Zeit geht geht mit der Zeit" bei den Verursachern ankommt. Diese oder andere Hosentaschen / Familienkameras wuerden, trotz aller Macken, auf einen Schlag brauchbar mit maximal 8 Megapixel. Scharfe Bilder bei 6400 ISO ohne Schneefall. Wer vergroessern will und dies und das soll keine Hosentaschenkamera erwaegen.

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.