PNY High-Performance Kartenleser USB 3.0 im Test

Multikartenleser mit integriertem USB-Kabel

Zum Sortiment des amerikanischen Hardwareherstellers PNY gehören nicht nur Speicherprodukte, unter anderem bietet das Unternehmen auch Kartenleser an. Wir haben uns den High-Performance Kartenleser USB 3.0 näher angesehen. Dieser erlaubt  das Auslesen und Beschreiben fast aller aktuellen Speicherkartentypen.

Die technischen Daten:
Der High-Performance Kartenleser USB 3.0 von PNY ist ein 8,3 x 5,7 x 1,0cm großer Speicherkartenleser. Er besitzt damit in etwa die Fläche der meisten Kartenleser für mehrere Speicherkartenstandards, ist aber ein gutes Stück flacher.

Der High-Performance Kartenleser USB 3.0 von PNY ist in etwa so groß wie eine Kreditkarte:

Mit seiner Kreditkartengröße lässt er sich leicht transportieren. Ob der Leser mit Strom versorgt ist, zeigt eine kleine LED auf der Oberseite an. Diese blinkt zudem beim Datentransfer.

Neben dem Speicherkartenleser wird ein USB 3.0-Kabel mitgeliefert:

Im Boden des Lesers befindet sich ein USB-Kabel:

Zum Lieferumfang gehört lediglich ein USB-Kabel mit rund 30cm Länge, mehr braucht man jedoch auch nicht. Selbst auf das USB-Kabel lässt sich verzichten, denn der Leser ist als besonderes Features mit einem im Boden integrierten Kabel ausgerüstet. Moment: Für was braucht man zwei USB-Kabel?  Eine legitime Frage.

Mit dem im Boden des Lesers integrierten, fest verbauten USB-Kabel erfolgt der Anschluss des Lesers an einen Computer nur über USB 2.0. Wer höhere Datenraten benötigt, muss den PNY High-Performance Kartenleser mittels des zusätzlichen USB-Kabels anschließen. Dafür verfügt der Leser an der linken Seite über einen USB 3.0-Port (Typ Micro-B).

Auf der Vorderseite befinden sich die Slots für CF- und xD-Picture-Speicherkarten:

Auf der Rückseite lassen sich Memory Stick M2-Modelle sowie SD- und microSD-Karten einstecken:

Der Slot für Memory Stick Pro Duo-Karten liegt an der rechten Seite:

Das Angebot an Steckplätzen fällt beim PNY High-Performance Kartenleser durchaus stattlich aus. Neben einem SD-Karten- und einem microSD-Karten-Slot gibt es auch Steckplätze für Compact Flash-Karten, Memory Stick M2-Karten sowie Memory Stick Pro Duo-Karten. Zu guter Letzt lassen sich auch xD Picture-Karten verwenden. Die letztgenannten Modelle kommen bei aktuelleren Kameras zwar nicht mehr zum Einsatz, gegen viele unterschiedliche Speicherkarten-Standards kann man bei einem Multi-Lesegerät jedoch kaum etwas haben. Verzichten muss dagegen auf einen XQD-Slot. Dessen Vorhandensein wäre in der Praxis deutlich sinnvoller gewesen, XQD-Karten kommen mittlerweile schließlich bei einigen Kameramodellen zum Einsatz.

Für die maximale Datenrate muss der USB 3.0.Port genutzt werden:

Der Speicherkartenleser im Praxiseinsatz:
Speicherkartenleser sollen nicht nur den Einsatz vieler Speicherkarten unterstützen, in der Praxis spielt auch die Datenübertragungsrate eine wichtige Rolle. Der PNY High-Performance Kartenleser USB 3.0 wird auf der Verpackung mit einer Transferrate von bis zu 600MB/s beworben. Dagegen lässt sich prinzipiell nichts einwenden, denn über USB 3.0 sind theoretisch bis zu 600MB/s übertragbar. Theoretisch schafft der Kartenleser also sehr hohe Datenraten. In der Praxis ist er davon aber weit entfernt.

Das liegt an der fehlenden Unterstützung des UHS-II-Standards. Da über SD-Speicherkartenslots mit UHS-I-Standard maximal 104MB/s übertragen werden können, sind beim Einsatz des PNY High-Performance Kartenleser USB 3.0 und SD-Karten keine höheren Datenraten als rund 100MB/s möglich. Bei den anderen Speicherkartenslots sieht es nicht viel besser aus. CompactFlash-Karten schaffen zwar bis zu 167MB/s, auch dieser Wert liegt von 600MB/s aber weit entfernt. Die anderen Slots sind noch wesentlich langsamer. Die Datenraten aller Slots lassen sich im übrigen auch nicht addieren, es kann jeweils nur eine Karte angesprochen werden.

Wer Daten möglichst schnell von der oder zu der Speicherkarte möchte, sollte unbedingt das mitgelieferte USB 3.0-Kabel verwenden. Damit liegt die Übertragungsgeschwindigkeit deutlich über der Übertragungsgeschwindigkeit per USB 2.0. Die maximale Datenübertragungsrate haben wir mit zwei unterschiedlichen Speicherkarten getestet. Die Ergebnisse liegen nah zusammen. Des Weiteren haben wir uns angesehen, wie der PNY High-Performance Kartenleser USB 3.0 im Vergleich zu anderen Speicherkartenlesern (Trancend RDF9K sowie Lexar USB 3.0; jeweils mit UHS-II-Unterstützung) abschneidet. Hier wird der Unterschied zwischen UHS-I- und UHS-Modellen sehr deutlich.

Unser Fazit:
Der PNY High-Performance Kartenleser USB 3.0 ist ein Kartenleser für Nutzer, die eine kompakte Lösung mit vielen unterschiedlichen Slots suchen. Von microSD bis CompactFlash sind – mit Ausnahme von XQD – allen wichtigen Speicherkarten-Standards mit an Bord.

Clever ist das integrierte USB-Kabel des Lesers, dadurch ist man prinzipiell nicht auf weitere Kabel angewiesen. Im Notfall (= Kabel vergessen) ist das ein großer Pluspunkt. Leider werden darüber wegen des USB 2.0-Standards nur mäßige Datenraten erreicht.

Bei UHS-I-Speicherkarten leistet der Kartenleser gute Dienste:

Für die höchsten Übertragungsgeschwindigkeiten muss man zum mitgelieferten USB 3.0-Kabel greifen. Apropos Datenraten: Der Kartenleser reizt die besten UHS-I-Modelle voll aus, bei den schnelleren UHS-II-Karten profitiert man mangels Unterstützung leider nicht. Das heißt: Sie lassen sich zwar verwenden, sind jedoch nicht schneller als UHS-I-Modelle. Der PNY High-Performance Kartenleser USB 3.0 eignet sich somit vorwiegend für Nutzer, die (schnelle) SD-Karten mit UHS-I-Standard sowie weitere Speicherkarten mit Ausnahme von XQD-Modellen besitzen.

Die dkamera.de Auszeichnung zum PNY CARD READER USB 3.0:

*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.