Zweite Generation: Tamron 28-75mm F2,8 Di III VXD G2

Das Standardzoom verfügt u. a. über einen neuen optischen Aufbau und einen neuen Fokusmotor

Vor rund zwei Monaten hatte Tamron die Entwicklung des 28-75mm F2,8 Di III VXD G2 angekündigt, nun wurden alle Informationen zum neuen Standardzoom veröffentlicht. Das überarbeitete Objektiv für spiegellose Systemkameras von Sony wird ab dem 28. Oktober 2021 für einen Preis von 1.249,00 Euro (UVP) im Fachhandel erworben werden können.

Verbesserungen hat Tamron laut eigener Aussage unter anderem durch einen neuen optischen Aufbau erzielt. Das 28-75mm F2,8 Di III VXD G2 bietet ein größeres Auflösungsvermögen und soll auch an Kameras mit hochauflösenden Sensoren überzeugen können. Dazu greift das Unternehmen auf zwei LD-Linsen und ein GM-Element (Glass Molded Aspherical) zurück. Insgesamt kommen 17 Linsen in 15 Gruppen zum Einsatz. Die Bildschärfe soll vom Zentrum bis zum Rand hoch ausfallen, des Weiteren verspricht Tamron einen „sehr attraktiven Bokeh Effekt“.

An Vollformat-DSLMs ist das Tamron 28-75mm F2,8 Di III VXD G2 ein Standardzoom:

Der Brennweitenbereich entspricht mit 28 bis 75mm dem Vorgängermodell, an APS-C-Kameras (wie der Sony Alpha 6600 oder ZV-E10) ergibt sich der Bildwinkel eines 42 bis 113mm-Modells. Die Lichtstärke liegt unabhängig von der gewählten Brennweite bei F2,8, schließen lässt sich die aus neun Lamellen bestehende Blende auf bis zu F22.

Als Fokusmotor wird ein VXD-Motor verwendet. Motive soll dieser doppelt so schnell wie der RXD-Motor des Vorgängermodells scharfstellen können, eine zuverlässige Schärfenachführung und ein leiser Betrieb werden ebenso als Features genannt. Die Naheinstellgrenze des Tamron 28-75mm F2,8 Di III VXD G2 liegt am kurzen Brennweitenende nur bei 18cm (max. Abbildungsmaßstab 1:2,7), am langen Brennweitenende sind es 38cm (max. Abbildungsmaßstab 1:4,1).

Mit dem 17-28mm F2,8 und dem 70-180mm F2,8 bildet das 28-75mm F2,8 eine Serie:

Das abgedichtete Gehäuse fällt mit Abmessungen von 7,6 x 11,8cm in etwa so groß wie beim Vorgängermodell aus, der Fokus- und der Zoomring sollen sich durch ein griffigeres Design komfortabler bedienen lassen. Als Außenmaterial wird eine glänzende Oberfläche verwendet, diese ist laut Tamron besonders kratz- und schmutzresistent. Für den Einsatz von Filtern verfügt das 540g schwere Tamron 28-75mm F2,8 Di III VXD G2 über ein 67mm großes Gewinde.

Autor: dkamera.de Redaktion
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.

{