News zur FujiFilm FinePix F70EXR

FujiFilm FinePix F70EXR Testbericht

10x optisches Zoom, hohe Dynamik, geringes Rauschen und ein intelligentes Blitzsystem

Durch Anklicken der Abbildungen gelangen Sie direkt zum Testbericht.

Mit der FujiFilm FinePix F70EXR hat FujiFilm eine weitere Digitalkamera herausgebracht, die auf die EXR-Sensortechnologie zurückgreift. Die Kamera soll neben einer hohen Auflösung auch gute Werte bei schlechten Lichtverhältnissen sowie eine hohe Dynamik bieten können. Im Gegensatz zu der höher angesiedelten Schwester FujiFilm FinePix F200EXR ist sie mit einem beachtlichen 10fach Zoomobjektiv statt dem 5fach Zoomobjektiv der FujiFilm FinePix F200EXR ausgestattet. Zudem wurde die Sensorgröße reduziert und gleichzeitig die Pixelzahl nach unten angepasst, so dass eine optimale Sensorfläche-Pixelzahl-Kombination erreicht wurde. Wie sich diese Veränderungen auf die Ergebnisse ausgewirkt haben, zeigt unser dkamera Testbericht zur FujiFilm FinePix F70EXR.

Neuvorstellung: FujiFilm FinePix F70EXR

1/2,0 Zoll CCD EXR Bildsensor, 10x Zoom, 27mm Weitwinkel, manueller Belichtungsmodus

Die neue kompakte FujiFilm FinePix F70EXR Digitalkamera hat einen 1/2,0 Zoll großen CCD EXR Bildsensor, der Aufnahmen mit effektiv 9,8 Megapixel erfassen kann. Das Besondere an der EXR Bildsensor-Technologie sind die drei Aufnahmemodi "Hohe Auflösung", "hohe Lichtempfindlichkeit" und "weiter Dynamikumfang" (siehe hierzu auch den dkamera Testbericht zur FujiFilm FinePix F200EXR). Die Kamera hat ein optisches 10,0fach Fujinon Zoomobjektiv verbaut, welches eine sehr praxistaugliche Brennweite von 27 bis 270mm nach KB abdeckt. Freihandaufnahmen soll der integrierte optische Bildstabilisator (CCD Shift) ausgleichen. Zur Belichtungssteuerung steht neben der Programmautomatik zusätzlich eine Zeitautomatik und ein manueller Belichtungsmodus bereit. Das 2,7 Zoll große Display löst mit 230.000 Bildpunkten auf.

  • 1
{