News zur FujiFilm FinePix HS50EXR

ANZEIGE

Neue Firmware-Updates für drei Digitalkameras von FujiFilm

FinePix F900EXR, FinePix HS50EXR und X100S

FujiFilm hat für drei seiner Digitalkameras neue Firmware-Versionen veröffentlicht. Für die kompakte Reisezoomkamera FinePix F900EXR wurde die Firmware 1.01 herausgegeben. Diese soll das Problem beheben, dass sich die Helligkeit von Objekten auf dem Display fälschlicherweise ändert, wenn aus dem Bild heraus- und in das Bild hineingezoomt wird. Außerdem sollen bei der Aufnahme von vertikalen Panoramen die Objekte nun besser zusammengesetzt werden.

FujiFilm FinePix HS50EXR Testbericht

15,9 Megapixel, 1/2" EXR-CMOS-Sensor, 42x-Zoom (24-1.000mm KB), 3,0" LCD, elektr. Sucher

Seit einigen Jahren hat sich neben dem Trend zu immer höheren Megapixel-Zahlen parallel ein weiterer Trend zu immer größeren Brennweitenbereichen entwickelt. Waren 500 Millimeter bis vor einigen Jahren noch eine sehr lange Brennweite, müssen die Hersteller heute schon 1.000 Millimeter aufbieten, um sich noch etwas von den Konkurrenzmodellen absetzen zu können. FujiFilm gehört bereits seit Längerem zu den Herstellern, die eine große Anzahl an Bridgekameras mit extremen Brennweitenbereichen im Programm haben.

Neu: FujiFilm FinePix HS50EXR, SL1000 und S8500

Drei Zoomriesen mit 1.000 bzw. 1.200 Millimeter Brennweite (KB-äquivalent)

Parallel zu den neuen Flaggschiff-Modellen FujiFilm X100S und X20 hat FujiFilm zwei Bridgekameras mit besonders großen Brennweitenbereichen vorgestellt. Die FujiFilm FinePix HS50EXR ist das Nachfolgemodell der FujiFilm FinePix HS30EXR und besitzt ein 42-fach-Zoomobjektiv. Dieses deckt einen kleinbildäquivalenten Brennweitenbereich von 24 bis 1.000 Millimeter ab, seine maximale Blendenöffnung liegt bei F2,8 (Weitwinkel) bis F5,6 (Tele).

  • 1