Digitalkamera Vergleich


Bitte Kategorie wählen:

Unsere Empfehlungen:

Nikon D3400 mit AF-P DX Nikkor 18-55mm VR

D3400 D3400
Testurteil:
gut
(85,01%)
Pro:
  • Sehr gute Bildqualität
  • Schneller Phasen-Autofokus
  • Leichtes Einsteigermodell
  • 1080p60-Videoaufnahme
Contra:
  • Langsamer Liveview und Video-AF

Unsere Einschätzung der Nikon D3400:

Die Nikon D3400 ist eine Spiegelreflexkamera der Einsteigerklasse mit einem 24 Megapixel auflösenden Bildwandler im DX-Format (23,5 x 15,6mm). Sie nimmt Fotos mit einer sehr guten Detailzeichnung und einem geringen Bildrauschen auf. Bis ISO 1.600 sind praktisch keine Bildqualitätsabstriche in Kauf zu nehmen. Die Arbeitsgeschwindigkeit der D3400 ist für ein Modell der Einsteigerklasse ordentlich, mit bis zu 5,1 Bildern pro Sekunde lassen sich 100 JPEG-Fotos in Serie aufnehmen. Der Autofokus stellt beim Blick durch den Sucher in sehr schnellen 0,11 Sekunden scharf, im Liveview- und Videomodus arbeitet er dagegen langsamer.

Apropos Sucher: Dieser fällt wie bei allen DSLRs der Einsteigerklasse klein aus. Das Display mit einer 3,0 Zoll Diagonalen und einer recht hohen Auflösung (921.600 Subpixel) liefert eine scharfe Darstellung. Videos nimmt die Nikon D3400 in Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel) mit bis zu 60 Vollbildern pro Sekunde auf, für den Ton gibt es ein integriertes Stereomikrofon. Tasten für Einstellungen sind ein paar vorhanden, von der Automatik bis zum manuellen Modus stehen alle Fotoprogramme zur Verfügung. Das Gehäuse der Spiegelreflexkamera liegt trotz kleiner Abmessungen recht gut in der Hand.


Die Nikon D3400 mit AF-P DX Nikkor 18-55mm VR kaufen*:

*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online-Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.
{