Adobe Photoshop Lightroom CC: Verlaufsfilter optimieren

Wir zeigen Ihnen, wie Sie den Verlaufsfilter mit einem Pinsel optimal an das Motiv anpassen können

Adobe Photoshop Lightroom erlaubt ab der Version CC oder Version 6 das Verändern des Verlaufsfilterbereichs per Pinsel. Damit lässt sich der Verlauf auf bestimmte Bereiche begrenzen. Wir haben uns diese Funktion näher angeschaut und auf ihre Praxistauglichkeit überprüft.

Mit einem Verlaufsfilter sollen unterschiedliche Belichtungssituationen in einem Bild ausgeglichen werden. Dadurch kann beispielsweise jede – oder fast jede – Stelle eines Bildes korrekt belichtet werden. Verlaufsfilter werden vor allem als Grauverlaufsfilter in der Landschaftsfotografie eingesetzt und sollen etwa das Abdunkeln des in der Regel helleren Himmels gegenüber der dunkleren Landschaft ermöglichen. Dazu besitzt der Filter eine (weich) abfallende Abdunkelung.

Zum einen lassen sich Grauverlaufsfilter bereits bei der Aufnahme mittels eines optischen Filters, der vor dem Objektiv montiert wird, einsetzen. Zum anderen ist die Korrektur auch per Software möglich, wobei man hierfür optimalerweise im RAW-Format arbeiten sollte. Zudem schadet es nicht, wenn der Sensor einen möglichst großen Dynamikumfang aufzeichnen kann. Dadurch ergeben sich größere Reserven bei der nachträglichen Bearbeitung.

Das Anwenden eines Verlaufsfilters ist alt bekannt:

Damit lässt sich ein Teil des Bildes getrennt von anderen Bereichen abdunkeln:

Wer den Grauverlaufsfilter per Bildbearbeitung simulieren möchte, findet diesen bei Adobe Photoshop Lightroom im Entwickeln-Modul. Hier befindet sich der Filter über den Entwicklungs-Einstellungen. Alternativ kann das Werkzeug auch über die Taste „M“ aufgerufen werden. Der Verlaufsfilter lässt sich per Maus über die gewünschten Bereiche eines Bildes legen. Diese Funktion ist bereits seit Langem bekannt und durchaus gut einzusetzen. Wer ein Motiv bearbeiten möchte, das keinen einigermaßen geraden Hintergrund besitzt, stößt allerdings an die Grenzen des Filters, und die Bearbeitung gestaltet sich deutlich aufwendiger.

Da eine gerade Kante des Filters selten sinnvoll nutzbar ist, lässt sich diese per Pinsel optimieren:

Dazu wird am besten zuerst zur Maskenansicht gewechselt:

Hier lässt sich die Maske besonders leicht per Pinsel an das Motiv anpassen:

Stellen, die von der Automatik nicht optimal erkannt wurden, müssen per Hand bearbeitet werden:

Seit Adobe Photoshop Lightroom CC oder Lightroom 6 kann der Verlaufsfilter mit dem Pinselwerkzeug kombiniert werden. Dadurch ist das Anpassen des Filters an das Motiv möglich. Wie dies funktioniert, schauen wir uns im Folgenden an.

Wer einen Verlauf mit dem Verlaufsfilterwerkzeug erstellt hat, findet über den Entwicklungs-Einstellungen den Punkt „Pinsel“. Wird dieser ausgewählt, kann der Verlaufsfilter um Bildbereiche ergänzt oder verringert werden. Am besten lässt sich der Verlaufsfilter dabei mit der aktivierten Maskenansicht verändern, hier wird die Maske als rote Fläche im Bild angezeigt. Wie üblich kann man den Pinsel in der Größe, der Kante und dem Fluss konfigurieren. Das Vergrößern der Maske ist über die Pinsel A oder B möglich, das Löschen über die Löschen-Option. Damit Kanten einfacher nachzuzeichnen sind, lässt sich eine automatische Kantenerkennung über „Automatisch maskieren“ hinzuschalten. Diese Option kann die Auswahl vereinfachen, bei größeren Masken sollten aber nur die Ränder bearbeitet werden. Wurde die Maske an das Motiv angepasst, lässt sich diese wieder deaktivieren. Der Verlaufsfilter passt nun optimal zum Motiv.

Das fertige Bild wird durch den passenden Verlaufsfilter nur im Bereich des Himmels abgedunkelt:

Unser Fazit zur Kombination des Verlaufsfilters mit einem Pinsel:
Die neue Funktion, Verlaufsfilter per Maske zu verändern, kann eine große Erleichterung sein. Wer den Verlaufsfilter häufiger anwendet, wird diese Option zu schätzen wissen. Gegenüber einem optischen Filter ist der Verlaufsfilter von Lightroom durch diese besondere Funktion sogar des Öfteren im Vorteil.

*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.