Canon auf der Photokina 2014

Canon EOS 7D Mark II, PowerShot G7 X und einiges mehr

Canon hat zur Photokina 2014 mehrere interessante Produkte in Form von Digitalkameras und Objektiven vorgestellt. Daher steht der Stand von Canon in Halle 3.2 ganz im Zeichen dieser Neuheiten. Besonders im Fokus steht dabei natürlich Canons neue Flaggschiff APS-C-Kamera EOS 7D Mark II. Diese lässt sich an einem eigenen kleinen Stand genau unter die Lupe nehmen. Canon bietet dabei auch die Möglichkeit, verschiedene Objektive zusammen mit der Kamera zu testen. Von außen erscheint die EOS 7D Mark II wie die EOS 7D, beim Kameramenü orientiert sich Canon allerdings an der 5D Mark III.

Der Canon Stand in Halle 3.2:

Dass die EOS 7D Mark II zur absoluten Spitzenklasse zu zählen ist, zeigen zudem ihre technischen Daten. Der Bildsensor arbeitet mit dem Dual-Pixel-CMOS-AF, das Autofokusmodul besitzt 65 Kreuzsensoren und die Kamera hält zehn Bilder pro Sekunde mit voller Auflösung fest.

Auch in der Praxis waren wir von der EOS 7D Mark II beeindruckt, vor allem der Autofokus blieb dabei in Erinnerung. Zum einen ist die Bildfeldabdeckung riesig, zum anderen werden sehr viele Konfigurationsmöglichkeiten angeboten. Auch bei der Präzision und der Schnelligkeit müssen wir die Kamera loben. In unserem kurzen Test wusste die EOS 7D Mark II ohne Frage zu überzeugen.

Die Canon EOS 7D Mark II zusammen mit dem neuen EF 400mm F4 DO IS II:

Zusammen mit dem neuen EF 400mm F4 DO IS II ist eine Fokussierung von zwei Meter zur Unendlichkeitsstellung in einer kaum spürbaren Verzögerung möglich. Bei der Haptik kann man das Objektiv nur loben. Die Verarbeitung ist hervorragend, der Fokusring sehr griffig.

Die Canon EOS 7D Mark II zusammen mit dem EF-S 24mm F2,8 STM:

Das Canon EF-S 24mm F2,8 STM ist eine extrem kompakte Festbrennweite mit kleinbildäquivalenten 38mm, die Blendenöffnung ist mit F2,8 für die sehr kompakte Größe der Optik gut. Auch bei der Fokussierungsgeschwindigkeit und der Verarbeitung gibt es nichts zu kritisieren.

Die neue Canon PowerShot G7 X:

Die PowerShot G7 X konnte uns in einem ersten Kurztest mit ihrer kompakten Größe und einer guten Verarbeitung des Kameragehäuses überzeugen. Zudem sind natürlich auch die technischen Daten der Kompaktkamera wirklich exzellent. Der 1,0-Zoll-Bildsensor löst 20 Megapixel auf und erlaubt ISO-Werte bis zu 12.800. Das Objektiv ist mit F1,8 bis F2,8 besonders lichtstark und mit einer KB-Brennweite von 24 bis 100mm variabel einsetzbar. Mit dem Klappdisplay kann man sich komfortabel selbst fotografieren („Selfie“) oder Aufnahmen in Bodennähe erstellen. Die Auflösung des Displays (1.040.000 Subpixel) erlaubt eine sehr gute Bildkontrolle.

Das Wählrad der GX7 (links) und im Vergleich mit einer GM1 von Panasonic mit Kitobjektiv:

Nicht ganz optimal finden wir das doppelte Einstellrad für die Belichtungskorrektur und die Programmwahl. Hier würden uns zwei einzeln gelegene Einstellräder besser gefallen – Platz bietet die G7 X dafür aber natürlich kaum, weshalb Canon diese Lösung gewählt hat. Insgesamt ist die PowerShot G7 X auf jeden Fall eine Kamera mit sehr viel Potenzial.

Die Canon PowerShot SX60 HS:

Canons neues Spitzenmodell im Bridgebereich nennt sich PowerShot SX60 HS. Diese besitzt ein 65-fach-Zoom mit 21 bis 1.365mm bei einer Lichtstärke von F3,4 bis F6,5. Trotz der sehr großen Brennweitenabdeckung fällt die SX60 HS allerdings noch relativ kompakt aus und liegt gut in der Hand.

Die SX60 HS besitzt ein 3,0 Zoll großes dreh- und schwankbares Display:

Der Sucher und das klapp- sowie drehbare Display sind mit knapp 920.000 Subpixel hoch aufgelöst und damit sehr gut zur Bildkontrolle geeignet. Auch dass Canon einen Mikrofonanschluss integriert hat, muss gelobt werden. Manuelle Fotoprogramme, ein Blitzschuh und die Unterstützung von WLAN und NFC runden die gute Ausstattung ab.

Des Weiteren lassen sich am Canon-Stand natürlich auch ältere Kameramodelle, wie beispielsweise die Canon EOS 70D oder die 5D Mark III sowie wie andere Kompaktkameras testen. Zudem kann man Canons Camcorder, Drucker und Objektive unter die Lupe nehmen. Gerade wer sich für Letztere interessiert, sollte sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen, auch einmal das ein oder andere außerhalb des eigenen Budgets liegende Objektiv zu testen.

Auch an technischen Informationen spart Canon an seinem nicht. So wird beispielsweise auf die unterschiedlichen Linsen in einem Objektiv eingegangen, kann man die Funktionsweise eines USM-Fokusmotors kennen lernen oder ein Objektiv mit Bildstabilisator mit einem Modell ohne zu vergleichen.

Es wurden von Canon natürlich auch Vorträge und Präsentationen gehalten:

Ebenso gibt es am Canon-Stand außerdem verschiedene Vorführungen. So demonstriert ein Fotograf beispielsweise den Einsatz der EX-Blitzgeräte bei Studioaufnahmen.

Weitere Eindrücke vom Canon-Stand:

*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

Schöne Zusammenfassung der Canon Neuheiten ...

Schöne Zusammenfassung der Canon Neuheiten auf der Photokina. Bitte bringt noch ausführliche Test der erwähnten Modelle.

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.

{