Capture One 22 erschienen

Mit Panorama- und HDR-Funktion sowie erweiterter Kamera-Unterstützung

Capture One hat eine neue Version seiner Bildbearbeitungs-Software herausgegeben. Die Version 22 bringt wie üblich eine Reihe von Verbesserungen mit, zudem werden mehrere neue Kameras und Objektive unterstützt. Zu den neuen Funktionen gehört unter anderem das Panorama-Stitching, also das Zusammenrechnen von mehreren Einzelbildern zu Fotos mit einem größeren Blickwinkel.

Capture One 22 kann dabei nicht nur einfache einzeilige Panoramen zusammenrechnen, sondern auch mehrzeilige Panoramen erstellen. Des Weiteren ist es möglich, die Brenizer-Methode zu nutzen und Bilder mit einer besonders kleinen Schärfentiefe zu erzeugen. Da alle Panoramen als DNG-Dateien ausgegeben werden können, lassen sich nachträglich umfangreiche Bearbeitungen vornehmen. Gleiches gilt für die HDR-Funktion. Diese ermöglicht das Erstellen von Aufnahmen mit einem besonders großen Dynamikumfang.

Eine für alle Fotografen nützliche Funktion nennt sich Auto-Rotate. Dabei handelt es sich um ein KI-gesteuertes Tool, das Bilder automatisch in die korrekte Richtung dreht sowie den Horizont begradigt. Dies soll die Arbeit deutlich erleichtern und viel Zeit sparen. Neu ist auch das drahtlose Tethering bei Canon-Kameras. Dieses wird bei folgenden Modellen unterstützt: Canon EOS R3, Canon EOS R5, Canon EOS-1D X Mark III und Canon EOS-1DX Mark II.

HDRs und Panoramen lassen sich unter anderem auch als DNG-Dateien ausgeben:

Damit Nutzer die Bilder des Katalogs schneller durchsuchen oder filtern können, wurde zudem die "Katalogleistung" deutlich erhöht. Zu den neu unterstützten Kameras gehören bei Capture One 22 die Canon EOS R3, die Nikon Z 9 und die Sony Alpha 7 IV. Neue Korrekturprofile gibt es für das Canon RF 50mm F1,8 STM, das Canon RF 85mm F1,2L USM DS, das Canon RF 85mm F2 Macro IS STM und das Canon EF 70-200mm F4L IS II USM.

Capture One lässt sich für einen Preis von 349,00 Euro erwerben. Dabei handelt es sich um eine einmalige Zahlung. Des Weiteren kann die Software im Abo für 219,00 Euro pro Jahr oder 29,00 Euro pro Monat genutzt werden. Eine 30-tätige Testversion erlaubt das kostenlose Testen aller Funktionen.

Autor: dkamera.de Redaktion
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.