Der dkamera.de-App-Test: FujiFilm Camera Remote App

Die Kamera-App für Digitalkameras von FujiFilm unter die Lupe genommen

Kamera-Apps kommt eine immer größere Bedeutung zu. Während die App-Funktionen zu Beginn eher spärlich waren, erlauben viele Apps heutzutage diverse Einstellungen. Wir haben uns die FujiFilm Camera Remote App für Kameras von FujiFilm angesehen und diese mit dem neuen Flaggschiff-Modell X-Pro2 getestet.

Die Fakten:
Kompatible Kameras: Die meisten der aktuellen Kameras von FujiFilm mit WLAN. Alle Funktionen stehen jedoch nicht bei allen Kameramodellen zur Verfügung. So erlauben die meisten Kameras zwar die Datenübertragung zu einem Mobilgerät, die Fernsteuerung ist aber nur eingeschränkt möglich. Die FujiFilm X-Q2, X-A2 oder X-M1 unterstützt diese beispielsweise nicht, die X-Pro2, X-T10 oder X30 schon. Eine ausführliche Liste finden Sie auf der Play Store-Seite der App.
Verfügbar für: Android (ab Version 2.2) und iOS (ab Version 6.0)
Verbindungsaufnahme: manuell

Die WLAN-Verbindung wird über das Wiedergabemenü der Kamera gestartet:

Über die App kann man sich danach einfach verbinden:

Die App:
Zum Verbindungsaufbau zwischen der Kamera und dem Mobilgerät muss zuerst die WLAN-Verbindung über „Drahtlos-Kommunikation“ (zu finden im Wiedergabemodus der Kamera) aktiviert werden. Nun kann man die Camera Remote App auf dem Mobilgerät starten. Wurde die App gestartet, muss nur noch auf den Button „Verbinden“ gedrückt werden. Sobald sich die Kamera und das verwendete Mobilgerät verbunden haben, muss die Verbindung beim ersten Verbindungsversuch an der Kamera bestätigt werden. Danach war dieser Schritt im Test nicht mehr nötig.

Gut zu wissen: Wer weitere WLAN-Einstellungen an der Kamera vornehmen möchte, findet diese im Einrichtungsmenü unter dem Punkt „Verbindungs-Einstellung“. Hier lassen sich allgemeine Einstellungen vornehmen, dazu zählt zum Beispiel ob die Bilder von der Kamera zum Mobilgerät mit voller Auflösung oder nur mit rund drei Megapixel übertragen werden sollen. Im „Verbindungs-Einstellung“-Menü befindet sich zudem auch der Dialog zum Starten der direkten Bildübertragung auf einen Computer. Diese Funktion wird „PC Auto-Speicher“ genannt.

Die Fernsteuerungs-Optionen der FujiFilm Camera Remote App:

Aber zurück zur App: Die FujiFilm Camera Remote App bietet einen Startbildschirm mit vier Menüpunkten. Der Erste nennt sich Fernbedienung. Wie dieser Name bereits signalisiert, wird hierüber die Kamera ferngesteuert. Wie auch von anderen Kamera-Apps bekannt, erlaubt der Fernsteuerungsmodus die Bildkontrolle mittels einer Liveansicht. Diese nimmt etwas weniger als die Hälfte der Bildschirmfläche ein, ist hoch aufgelöst und kann mit einer sehr kurzen Verzögerungszeit von nur 0,07 Sekunden punkten. Dies ist ein sehr gutes Ergebnis, störend ist die Verzögerung daher keinesfalls. Fokussieren kann man einfach durch das Setzen des Fokuspunktes auf dem Display.

Oberhalb der Liveansicht wird man bei der Camera Remote App zu verschiedenen Aufnahmeparametern informiert. Neben dem Fokusmodus, der Blitzeinstellung und dem gewählten Bildstil erhält man Auskunft über den Platz auf der Speicherkarte (angezeigt als Bildzahl), das gewählte Dateiformat sowie die Bildgröße. Die genannten Einstellungen kann man in der App leider nicht verändern, sondern müssen vor der Verbindungsaufnahme über die Kamera angepasst werden.

Unterhalb der Liveansicht lässt sich das eingestellte Aufnahmeprogramm einsehen und werden die gewählte Verschlusszeit, die Sensorempfindlichkeit, die Belichtungskorrektur und der Ladestand des Akkus angezeigt. Leider ist es nicht möglich, das Aufnahmeprogramm über die App zu verändern. Diese Einstellung muss über die Kamera vorgenommen werden. Als weiteres Manko sind Änderungen nur vor dem Start der WLAN-Verbindung möglich. Sobald diese aktiv ist, werden alle Einstellungen an der Kamera ignoriert.

Zahlreiche Parameter lassen sich verändern, ebenso ist die Aufnahme von Videos möglich:

Gut zu gefallen wissen dagegen die weiteren Optionen der App. Je nachdem, für welchen Aufnahmemodus man sich entschieden hat, lassen sich die Blende (A), die Verschlusszeit (S) oder auch beide Parameter (M) wählen. Dies ist recht komfortabel über größere Tasten möglich. Des Weiteren erlaubt die App die Wahl der Sensorempfindlichkeit und der Filmsimulation, die Konfiguration des Weißabgleichs und des Blitzmodus sowie auch das Einstellen eines Selbstauslösers (2 und 10 Sekunden). Der zuletzt gewählte Parameter lässt sich dabei besonders schnell über eine eigene Taste rechts vom Auslöser verändern. Über eine weitere Touchtaste besteht die Möglichkeit, zur Wiedergabeansicht zu wechseln.

Der Wiedergabemodus mit Importmöglichkeit:

Bei der Wiedergabeansicht werden alle auf der Speicherkarte abgelegten Bilder und Videos angezeigt. Die Aufnahmen lassen sich ansehen und zur Kontrolle auch vergrößern. Zudem können sie importiert werden. Die importierten Aufnahmen kann man betrachten und per Mail versenden. Das vergrößerte Ansehen der Bilder ist leider nur über die Galeriefunktion des Smartphones und nicht innerhalb der App möglich.

Als letztes Feature erlaubt die Fernsteuerungsfunktion der App die Aufnahme von Videos. Dazu muss die Videotaste zuerst nach rechts geschoben werden, danach lassen sich Videos aufnehmen. Gut: Auch bei Videoaufnahmen kann man Einstellungen vornehmen. Dies allerdings nur vor der Aufnahme und teilweise werden auch nicht alle Einstellungen akzeptiert. Verschlusszeiten unter 1/25 Sekunde  werden von der Kamera verständlicherweise ignoriert. Hier ist also ein klein wenig Mitdenken gefordert.

Bilder kann man von der Kamera zum Mobilgerät auch per "Empfang-starten-Option" übertragen:

Als zweiter Menüpunkt findet sich bei der App die „Empfang-starten-Option". Wird diese gewählt, erscheint auf dem Display der Kamera automatisch eine Wiedergabeansicht, über die man Bilder zum Smartphone senden kann. Mehr Optionen gibt es nicht. Wer Bilder einfach und schnell übertragen möchte, wird mit dieser Funktion aber vermutlich zufrieden sein. Nicht optimal fanden wir hier die Tatsache, dass die Verbindung abbricht, wenn für einen Zeitraum von 30 Sekunden keine Aktion vorgenommen wird. Danach muss die Verbindung wieder neu aufgebaut werden.

GPS-Daten lassen sich vom Mobilgerät zur Kamera zum Geotagging übertragen:

Der dritte Menüpunkt der FujiFilm Camera Remote App nennt sich „Kamera durchsuchen. Dabei handelt es sich um die Wiedergabefunktion, die wir bereits im Punkt „Fernsteuerung“ beschrieben haben.

Mit der Geotagging-Funktion der Kamera lassen sich Geopositions-Daten aufzeichnen und zur Kamera übertragen. Dadurch ist das nachträgliche Geotagging in der Kamera möglich. Diese muss dazu nicht über einen eigenen GPS-Empfänger verfügen.

Generell umständlich: Wer zwischen den vier Menüpunkten im Startmenü wechseln möchte, muss die App beenden und die Verbindungsaufnahme zwischen der Kamera und dem Mobilgerät neu starten. Dies macht die Bedienung wenig komfortabel. Da in der Praxis von der Fernsteuerung immerhin zur Wiedergabeansicht und zurück gewechselt werden kann, halten sich die Einschränkungen immerhin in Grenzen.

Unser Fazit:
Die FujiFilm Camera Remote App bietet bei den meisten der neuen Kameramodelle einen recht großen Funktionsumfang, bei älteren Kameras muss dagegen unter anderem auf die Fernsteuerungsoption verzichtet werden. Punkten kann die App mit einer übersichtlichen Oberfläche, den wichtigsten Aufnahmeoptionen bei der Fernsteuerung sowie einem hoch aufgelösten und kaum verzögerten Livebild. Die Bedienung ist grundsätzlich recht einfach, auch die Verbindung zwischen der Kamera und einem Mobilgerät lässt sich schnell und ohne Fallstricke aufnehmen. Dass man innerhalb der App nicht auf alle Funktionen ohne einen Neustart zurückgreifen kann, ist dagegen wenig komfortabel. Zudem würden wir es begrüßen, wenn sich das Aufnahmeprogramm per App ändern und sich Einstellungen an der Kamera ohne ein Deaktivieren der WLAN-Verbindung vornehmen ließen. Am Ende können wir daher zusammenfassen: Die FujiFilm Camera Remote App ist in einigen Punkten durchaus gelungen, in anderen Punkten sehen wir jedoch noch größeres Verbesserungspotenzial.

*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.

{