Echt antik: Lomography Daguerreotype Achromat 64mm F2,9

Per Kickstarter den Nachbau des Objektivs aus dem Jahr 1839 erwerben

Ältere Objektive sind wieder „in“, dieser Trend lässt sich seit Längerem beobachten. Wer ein besonders altes Objektiv oder besser gesagt einen davon inspirierten „Nachbau“ sein Eigen nennen möchte, kann nun das Lomography Daguerreotype Achromat 64mm F2,9 über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter erwerben. Das Objektiv soll für die Ästhetik des ersten fotografischen Objektivs, einem Chevalier Achromat aus dem Jahr 1839, sorgen. Was bedeutet dies? Die Bilder haben laut Lomography einen „faszinierenden Lichtschleier“.

Mit 64mm Brennweite ist das Lomography Daguerreotype Achromat 64mm F2,9 unter anderem für Porträtaufnahmen geeignet, ab F5,6 soll eine hohe Schärfe erreicht werden. Die Blendenöffnung wird – wie bei allen fotografischen Objektiven der ersten Zeit – mit einer Steckblende verändert. Dafür liegt dem Daguerreotype Achromat 64mm F2,9 ein Set von Waterhouse-Steckblenden bei (von F2,9 bis F16). Neben Modellen mit einer runden Blendenöffnung lässt sich durch andere Varianten (unter anderem einer Sternenform) das Bokeh „kreativ“ verändern. Die Fokussierung erfolgt manuell über einen Einstellring am Gehäuse, ab 0,5m Entfernung können Motive scharfgestellt werden. Mangels elektronischer Kontakte werden keinerlei Informationen vom Daguerreotype Achromat 64mm F2,9 zur Kamera übertragen. Für Filter besitzt das aus zwei Linsen in einer Gruppe bestehende Objektiv ein 40,5mm großes Frontgewinde.

Die Lichtstärke des Daguerreotype Achromat 64mm F2,9 wird mittels Steckblenden verändert:

Da vom Lomography Daguerreotype Achromat 64mm F2,9 ein Bildkreis von 44mm ausgeleuchtet wird, ist der Einsatz an Kameramodellen bis hin zur Vollformatklasse möglich. Standardmäßig wird das Objektiv mit den Bajonetten Canon EF sowie Nikon F angeboten, über Adapter ist aber auch der Einsatz an spiegellosen Systemkameras kein Problem.

Beispielaufnahme des Daguerreotype Achromat 64mm F2,9:

Das Lomography Daguerreotype Achromat 64mm F2,9 besitzt ein Gehäuse aus Messing und wird in Handarbeit in einer kleinen Manufaktur in Zentralchina gefertigt. Alternativ zur Farbgebung in Messing ist auch eine schwarz lackierte Version des Objektivs im Angebot. Während das Daguerreotype Achromat 64mm F2,9 zu Beginn der Kickstarter-Kampagne für 350,00 US-Dollar ("Early-Bird-Preis") erworben werden konnte, müssen aktuell mindestens 450,00 Euro ausgegeben werden.

*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.