ANZEIGE

Finale Vorstellung: Tamron 35-150mm F2,8-4 Di VC OSD

Lichtstarkes Teleobjektiv für DSLR-Kameras von Canon und Nikon

Als erstes der im Februar 2019 angekündigten Objektive hat Tamron das 35-150mm F2,8-4 Di VC OSD offiziell vorgestellt. Das Teleobjektiv mit dem ungewöhnlichen Brennweitenbereich von 35 bis 150mm lässt sich an Kameras mit APS-C- und Vollformatsensoren verwenden, an Ersteren liegt der Brennweitenbereich bedingt durch den Cropfaktor von etwa 1,5 bei 53 bis 225mm.

Die größte Blendenöffnung des Tamron 35-150mm F2,8-4 Di VC OSD bewegt sich abhängig von der gewählten Brennweite zwischen F2,8 und F4, als kleinste Öffnung nennt Tamron F16 bis F22. Damit die Hintergrundunschärfe auch bei kleineren Blendenöffnungen harmonisch ausfällt, kommen neun Lamellen zum Einsatz.

Der optische Aufbau des Tamron 35-150mm F2,8-4 Di VC OSD:

Der optische Aufbau des Tamron 35-150mm F2,8-4 Di VC OSD besteht aus 18 Linsen in 13 Gruppen, Speziallinsen in Form von LD-Elementen und asphärischen Gläsern sollen Abbildungsfehler reduzieren. Daneben kommt die BBAR-Vergütung (Broad-Band-Anti-Reflection) zum Einsatz. Diese minimiert Geisterbilder und Streulicht. Der OSD-Autofokusmotor (Optimized Silent Drive) stellt laut Tamron schnell und leise scharf, für eine präzise und schnelle Fokussierung sorgt die duale Micro-Processing Unit des Telezooms.

Diese ist zudem für eine optimale Bildstabilisierung zuständig. Laut Herstellerangabe beträgt die Kompensationsleitung fünf Blendenstufen. Die Naheinstellgrenze des Tamron 35-150mm F2,8-4 Di VC OSD liegt unabhängig von der Brennweite bei 45cm, am Teleende erreicht das Objektiv einen maximalen Abbildungsmaßstab von 1:3,7.

Das Gehäuse des Telezooms ist abgedichtet:

Das in der Canon-Version 8,4 x 12,7cm große und 796g schwere Tamron 35-150mm F2,8-4 Di VC OSD besitzt ein gegen Staub sowie Spritzwasser abgedichtetes Gehäuse. Eine Fluor-Vergütung schützt die Frontlinse vor Verschmutzungen. Wer Filter einsetzen möchte, kann diese in einem 77mm großen Gewinde einschrauben.

Das Tamron 35-150mm F2,8-4 Di VC OSD wird ab Ende Juni 2019 im Fachhandel mit Canon EF- und Nikon-F-Bajonett erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 1.149,00 Euro.

*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.