ANZEIGE

Firmware-Rundumschlag: FujiFilm aktualisiert zehn Kameramodelle

Neue Firmware-Versionen für spiegellose Kameras der X-Serie und diverse Kompakte

In einem Rundumschlag hat FujiFilm neue Firmware-Versionen für zehn Kameramodelle veröffentlicht, die zahlreiche Verbesserungen enthalten. Neben spiegellosen Systemkameras aus der X-Serie, wie der FujiFilm X-T1 oder FujiFilm X-E2 , erhalten auch einige Kompaktkameras eine aktualisierte Betriebssoftware.

Die FujiFilm X-T1:

Das Spitzenmodell aus FujiFilms X-Serie spiegelloser Systemkameras, die FujiFilm X-T1 , wird mit der Firmware-Version 1.10 zum kürzlich vorgestellten XF 18-135mm F3,5-5,6 R LM OIS WR-Zoomobjektiv kompatibel.

Zudem wird ein Fehler betreffend der Darstellung des Belichtungswerts im Sucher behoben, die Funktion zur Intervallaufnahme verbessert und der Zeitabstand zwischen dem Drücken des Videoaufnahme-Buttons und dem Beginn der Aufnahme verlängert, um versehentliche Videoaufnahmen zu vermeiden.

Firmware-Update 1.10 für die FujiFilm X-T1

Die FujiFilm X-Pro 1:

Die FujiFilm X-Pro 1 mit hybridem optischem und elektronischem Sucher wird in Firmware-Version 3.30 ebenfalls kompatibel mit dem neuen XF 18-135mm F3,5-5,6 Objektiv. Zudem wird ein Fehler behoben, bei dem der Blendenwert im Sucher bei halb gedrücktem Auslöser nicht korrekt angezeigt wurde. Die gleichen Verbesserungen erhalten auch die Modelle FujiFilm X-E1 in Firmware-Version 2.30 und FujiFilm X-E2 in Firmware-Version 2.10.

Firmware-Update 3.30 für die FujiFilm X-Pro 1
Firmware-Update 2.30 für die FujiFilm X-E1
Firmware-Update 2.10 für die FujiFilm X-E2

Die FujiFilm X-M1 (links) und die FujiFilm X-A1 (rechts):

Die Modelle FujiFilm X-M1 und FujiFilm X-A1 , welche jeweils auf die Firmware-Version 1.20 aktualisiert werden, werden ebenfalls zum neuen XF 18-135mm F3,5-5,6-Objektiv, sowie mit FujiFilms kürzlich vorgestelltem portablen Fotodrucker instax SHARE SP-1, kompatibel gemacht. Auch bei diesen beiden Kameras wird der Fehler der inkorrekten Anzeige des Blendenwertes bei halb gedrücktem Auslöser behoben, zudem wird die Tonqualität in Videoaufnahmen verbessert. Ein seltener Fehler, der auf Android-Geräten zu einer inkorrekten Anzeige von Bildern führte, die mit der X-M1 und X-A1 geschossen wurden, wird durch die Firmware-Version 1.20 für diese beiden Modelle ebenfalls behoben.

Firmware-Update 1.20 für die FujiFilm X-M1
Firmware-Update 1.20 für die FujiFilm X-A1

Die FujiFilm XQ1:

Die Kompaktkamera FujiFilm XQ1 erhält ebenfalls ein Firmware-Update, und zwar auf Version 1.20. Auch die XQ1 ist nun zum portablen Fotodrucker instax SHARE SP-1 kompatibel, zudem wird ein Fehler behoben, der während der Bildübertragung auf einen PC via WLAN für den Absturz der Kamera sorgte.

Firmware-Update 1.20 für die FujiFilm XQ1

Die FujiFilm FinePix S1:

Die Superzoom-Kamera FujiFilm FinePix S1 erhält ein Firmware-Update auf Version 1.01, welches Probleme bei der Benutzung des Fernauslösers RR-90 im Serienbildmodus, beim Zoomen im Bildwiedergabemodus und bei der Langzeitbelichtung im Rohdatenmodus behebt.

Firmware-Update 1.01 für die FujiFilm FinePix S1

Die FujiFilm FinePix XP70:

Auch die Firmware-Version 1.02 für das Outdoor-Modell FujiFilm FinePix XP70 behebt einige Probleme. Darunter das Einfrieren der Kamera bei bestehender USB-Verbindung zu einem PC sowie Fehler bei der Bildübertragung zum PC. Das Schwestermodell XP200 kann dank Firmware-Version 1.02 nun besser mit Smartphones kommunizieren.

Firmware-Update 1.02 für die FujiFilm FinePix XP70

Wichtig: Bitte achten Sie bei jedem Firmware-Update darauf, dass der Akku für den Update-Vorgang vollständig geladen ist, oder verwenden Sie dafür das Netzteil, gehen Sie beim Firmware-Update unbedingt genau nach der jeweiligen Firmware-Update-Anleitung des Herstellers vor. Sollte ein Fehler während des Einspielens der neuen Firmware auftreten und die Digitalkamera dann nicht mehr funktionstüchtig sein, übernimmt der Hersteller (auch wenn Sie alle Regeln befolgt haben) evtl. keine Verantwortung und leistet in der Regel auch keinen (kostenlosen) Ersatz oder Reparatur. Allgemein gilt dies für Firmware-Updates herstellerübergreifend, auch wenn diese zur öffentlichen Verfügung stehen. Wer ein Firmware-Update nicht selbst durchführen will, kann den Update-Service von einem Händler oder einer autorisierten Servicestelle des jeweiligen Herstellers durchführen lassen.

Links zum Artikel:

   
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.