ANZEIGE

FujiFilm hat heute die IS-1 vorgestellt

FujiFilm stellt Nachfolgekamera der S3 Pro UVIR vor

Die FujiFilm IS-1 löst die S3 Pro UVIR ab. Neben den bereits von uns vorgestellten Consumer Kompaktmodellen kündigt Fujifilm eine hochinteressante Infrarotkamera an, die auf dem bereits bekannten Modell Finepix S9600 bzw S9100 (außerhalb Europas) basiert. Die FujiFilm IS-1 ist die erste Infrarotkamera überhaupt, die nicht auf Spiegelreflextechnik basiert wie z.B. die S3 Pro UVIR aus gleichem Hause bzw. älteren Kodak/Canon Modellen.

Die Spiegelreflexkamera S3 Pro wurde bereits von der S5 Pro (eine S4 gab es nicht, nebenbei bemerkt) abgelöst, von der es wohl keinen Infrarot Ableger geben wird. Neben experimentierfreudigen Fotografen werden IR Kameras hauptsächlich zu wissenschaftlichen bzw forensischen Aufgaben benutzt, um so das für das menschliche Auge unsichtbare IR Licht sichtbar zu machen. Das sich FujiFilm für ein relativ preisgünstiges (Im Vergleich zu DSLR) "Kompakt" Modell als Basis entschieden hat, wird Hobbyfotografen und Ämter/Institute mit schmalem Budget sicher erfreuen. In der "guten alten" Zeit der Analogfotografie war IR Fotografie keine große Sache. Es gab spezielle Infrarot Filme, die in (fast) jede Kamera passten. Bei Digitalkameras ist die Sache etwas komplizierter, da sie konstuktionsbedingt über einen fest eingebauten IR Sperrfilter verfügen um Bildunschärfen zu vermeiden. Die IS-1 ist neben der Infrarottauglichkeit eine hervorragend ausgestattete Kamera.

Es folgen die wesentlichen Ausstattungsdetails :
- 9 Megapixel Super CCD Sensor
- 10,7 fach Zoom - 2,8-4,9/28-300mm Kleinbild entsprechend
- Verschlusszeitenbereich 4s bis 1/4000s
- klappbarer 2 Zoll Monitor
- elektronischer Sucher (EVF)
- xD und CF Speicherkarten können verwendet werden
- RAW und JPEG Dateiformat
- Verwendung von AA Mignon Batterien bzw. AA Akkus
- AVI Movie Mode (Infrarotfilme möglich)

Bei einem Brennweitenbereich bis 300mm wäre ein Bildstabilisator wünschenswert. Obwohl es das Kürzel IS (Image Stabilisation) andeutet und auf der amerikanischen FujiFilm Website von "Picture Stabilisation Technology" gesprochen wird, handelt es sich hierbei dennoch nicht um eine echten optischen Bildstabilisator, sondern lediglich um eine ISO Automatik.

Die FujiFilm IS-1 wird ihren kleinen aber höchst ambitionierten Käuferkreis sicher begeistern und soll voraussichtlich ab Februar 2007 verfügbar sein.

 

Das folgende weitere Produktbild der FujiFilm IS-1 kann durch Anklicken weiter vergrößert werden:


*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.