ANZEIGE

GIMP-Version 2.10 mit neuer Engine vorgestellt

Die Bildbearbeitungssoftware bekommt einige neue Features spendiert

Die kostenlose Open-Source-Bildbearbeitungssoftware GIMP wurde in der neuen Version 2.10 vorgestellt. Zahlreiche Verbesserungen sollen ein schnelleres und komfortableres Arbeiten sowie bessere Bildergebnisse ermöglichen. Die wichtigste Verbesserung stellt sicherlich der Einsatz der Grafikbibliothek GEGL dar. Sie hebt GIMP auf das Niveau eines modernen Bildbearbeitungsprogramms.

Durch GEGL (Generic Graphics Library) rechnet GIMP abhängig vom gewählten Filter mit 16Bit oder sogar 32Bit. Dadurch lassen sich zum Beispiel bei der Korrektur der Belichtung oder Farbe hochqualitative Ergebnisse erzielen. GEGL macht darüber hinaus das uneingeschränkte Arbeiten mit Dateien möglich, die eine höhere Farbtiefe unterstützen.

Hier sind als Beispiele PSD, TIFF, PNG und EXR zu nennen. Damit auch größere Bearbeitungen schneller erfolgen können, ist die Grafikbibliothek GEGL Multicore-fähig. Einzelne Vorgänge können daher auf mehrere Prozessorkerne verteilt werden. Die Kodierung per GPU ist weiterhin optional. Des Weiteren können Nutzer von einer verbesserten Farbverwaltung und der Live-Vorschau der angewendeten Filter profitieren.

Neue Werkzeuge vereinfachen die Auswahl:

Neue Werkzeuge sollen dem Benutzer der Bildbearbeitungssoftware das Leben einfacher machen. Dazu gehört beispielsweise das Unified-Transform-Tool. Dieses erlaubt unter anderem das Skalieren, das Drehen und die Korrektur der Perspektive in einem Arbeitsschritt. Bessere Auswahlwerkzeuge sollen die schnelle Auswahl von beispielsweise ungleichmäßigen oder sehr kleinen Objekten vereinfachen.

Die neue Oberfläche hat skalierbare Icons zu bieten:

Daneben wurde die Oberfläche bei GIMP 2.10 deutlich überarbeitet. Sie fällt jetzt moderner aus, der Benutzer kann zwischen drei verschiedenen Hintergrundfarben wählen und die Werkzeug-Icons farblich gestalten. Damit die Software mit hochauflösenden Monitoren genutzt werden kann, sollen die Icons mit steigender Pixelzahl größer ausfallen.

GIMP 2.1 kann für Rechner mit Windows, Mac OS X und Linux heruntergeladen werden.

*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.