ANZEIGE

Jetzt vorgestellt: AF-S Nikkor 120-300mm F2,8E FL ED SR VR

Lichtstarkes Telezoom der Premiumklasse mit F-Bajonett

Die Entwicklung des AF-S Nikkor 120-300mm F2,8E FL ED SR VR wurde bereits Anfang September 2019 angekündigt, nun sind alle technischen Daten zum neuen lichtstarken Teleobjektiv von Nikon bekannt. Das 2,5-fach-Zoom richtet sich an Fotografen, die sich etwas mehr Brennweite als 200mm wünschen und auf eine variable Brennweite sowie eine hohe Lichtstärke nicht verzichten möchten.

Beim neuen lichtstarken Premium-Objektiv kommen natürlich nur die fortschrittlichsten Technologien zum Einsatz. So setzt Nikon beim optischen Aufbau nicht nur auf ED- und Fluoritlinsen, es wird auch eine sogenannte SR-Linse (Short-Wavelength Refractive) verwendet.

Diese korrigiert Abbildungsfehler im blauen Spektralbereich besser als andere Linsen. Die optische Konstruktion umfasst insgesamt 25 Linsen in 19 Gruppen, die Linsenoberflächen sind mit der Nanokristall- und der Arneo-Vergütung versehen. Bei der Frontlinse reduziert eine Fluorvergütung zudem Schmutzanhaftungen.

Der optische Aufbau des AF-S Nikkor 120-300mm F2,8E FL ED SR VR:

Zu den weiteren Features des AF-S Nikkor 120-300mm F2,8E FL ED SR VR gehören ein optischer Bildstabilisator und eine elektronisch gesteuerte Blende. Die Naheinstellgrenze gibt Nikon mit 200cm für alle Brennweiten an, am Teleende lässt sich ein größter Abbildungsmaßstab von 1:6,3 erzielen. Die Blende können Fotografen auf bis zu F22 schließen, die neun vorhandenen Lamellen sind abgerundet.
Das Filtergewinde des AF-S Nikkor 120-300mm F2,8E FL ED SR VR fällt mit einem Durchmesser von 112mm ungewöhnlich groß aus, normalerweise wird bei lichtstarken Teleobjektiven auf Einschubfilter gesetzt. Zu den Bedienelementen gehören mehrere Funktionstasten, Schalter für die Bildstabilisierung, den Fokusmodus und den Fokusbereich gibt es ebenfalls.

Natürlich verfügt das Telezoom über Abdichtungen:

Das 12,8 x 30,4cm große AF-S Nikkor 120-300mm F2,8E FL ED SR VR bringt ein Gewicht von 3.250g auf die Waage und verfügt zum Schutz vor Staub oder Spritzwasser über zahlreiche Abdichtungen. Sollte die Brennweite des Zooms nicht ausreichen, kann diese mit den von Nikon erhältlichen Telekonvertern (1,4-fach oder 2-fach) verlängert werden. Ab Februar 2020 wird das Objektiv für 10.999 Euro (UVP) erhältlich sein.

*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.