Kompakter Begleiter mit APS-C-Sensor: FujiFilm X70

Festbrennweite, 28mm KB, 8 Bilder/Sekunde, Schwenk-LCD, 1080p60-Video, WLAN

Die X100-Serie von FujiFilm hebt sich von anderen noch recht kompakten Kameramodellen mit einem APS-C-Sensor, einer lichtstarken Festbrennweite und einem Hybrid-Sucher ab. Die X100-Kameras werden nun von der FujiFilm X70 ergänzt, die kleiner und günstiger ausfällt, aber auch auf ein paar Features verzichten muss. Hier ist in erster Linie der weggefallene Sucher zu nennen.

Beim Bildwandler in APS-C-Größe (23,5 x 15,6mm) mit 16 Megapixel kann die X70 dagegen zu den X100-Kameras aufschließen. Bei diesem handelt es sich um ein X-Trans CMOS II Modell, die ISO-Empfindlichkeit kann zwischen ISO 100 und ISO 51.200 eingestellt werden. Bei ISO 100, 12.800, 25.600 und 51.200 handelt es sich dabei jedoch um erweiterte ISO-Stufen.

Mit nur 4,4cm in der Tiefe ist die X70 für eine Kamera mit APS-C-Sensor sehr kompakt:

Das Fujion-Objektiv der FujiFilm X70 besteht aus sieben Linsen in fünf Gruppen und lässt sich durch seine kleinbildäquivalenten 28mm trotz Festbrennweite recht flexibel einsetzen. Dafür sorgen auch Cropmodi für Bildausschnitte mit 35 oder 50mm KB-Brennweite. Die Lichtstärke der Optik liegt bei F2,8, abblenden lässt sich maximal auf F16.

Dies ist über einen Einstellring am Objektiv möglich. Der Autofokus kann zum Scharfstellen sowohl die Kontrastmessung als auch die Phasendetektion verwenden, aus bis zu 49 Messfelder kann man manuell wählen. Das zum Einsatz kommende AF-System kennt man beispielsweise schon von der FujiFilm X-T10 (Testbericht). Die Naheinstellgrenze der X70 liegt bei 10cm.

Das Display lässt sich unter anderem für Selbstporträts nach oben schwenken:

Acht Bilder pro Sekunde hält die FujiFilm X70 in voller Auflösung sowie im RAW-Format fest, ihr mechanischer Verschluss arbeitet zwischen 30 Sekunden und 1/4.000 Sekunde. Besonders kurze Belichtungszeiten, bis zu 1/32.000 Sekunde genauer gesagt, sind zudem mit dem elektronischen Pendant möglich.

Ein Sucher ist bei der FujiFilm X70 wie bereits erwähnt nicht vorhanden, das 3,0 Zoll messende Display mit 1,04 Millionen Subpixel lässt sich dafür nach oben und unten schwenken. Dank der 180 Grad nach oben sind unter anderem auch Selbstporträts möglich. Per Touch kann das LCD zudem zum Bedienen verwendet werden.

Die Bildkontrolle bei Überkopfaufnahmen ist ebenso komfortabel möglich:

Bei der Videoaufnahme stehen die Full- und die HD-Auflösung zur Verfügung, hier lassen sich jeweils Bildraten zwischen 24 und 60 Vollbildern pro Sekunde einstellen. Von einem Stereomikrofon wird die Tonaufnahme übernommen. Ein kleines Blitzgerät liegt bei der FujiFilm X70 auf der Vorderseite, Systemblitzgeräte können auch per Zubehörschuh angesteuert werden.

Die Bedienung erfolgt bei der X70 in der von den X100-Modellen bekannten Art. Neben dem am Objektiv vorhandenen Einstellring befindet sich ein Zeitenwählrad auf der Oberseite. Ebenso ist hier auch ein Wählrad für die Belichtungskorrektur vorhanden. Damit auch Einsteiger die Kamera gut bedienen können, besitzt sie einen Automodus-Schalter. Mit diesem wird die X70 in den vollautomatischen Betrieb versetzt. Ebenfalls vorhanden sind verschiedene Szenenprogramme, Filtereffekte und die Filmsimulationsmodi.

Ein kleiner Griff auf der Vorderseite verbessert das Handling:

Ab Februar 2016 kann die FujiFilm X70 für 699,00 Euro (unverbindliche Preisempfehlung) in den Farben Schwarz oder Silber-Schwarz im Fachhandel erworben werden. Sie misst 11,3 x 6,4 x 4,4cm und wiegt betriebsbereit 340g. Als Zubehör werden ein Weitwinkelkonverter (für 21mm KB) sowie ein optischer Aufstecksucher angeboten.

Links zum Artikel:

   
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.

{