ANZEIGE

Kompaktkamera-Empfehlungen für Weihnachten 2012 (Teil 2)

Hilfe für Ihre Kaufentscheidung: Aktuelle kompakte Digitalkameras über 250 Euro

Weihnachten nähert sich mit großen Schritten und Digitalkameras sind oftmals ein passendes Geschenk für die Liebsten. Doch die Modellvielfalt ist groß und die Preisspanne reicht von wenigen Euros bis hinauf in einen hohen dreistelligen Euro-Bereich. Unsere große, achtteilige Kaufberatung hilft Ihnen dabei, dass für Sie perfekte Modell zu finden. Im heutigen zweiten Teil dieser Artikelserie stellen wir Ihnen sieben Kompaktkameras für gehobene Ansprüche vor.

Um Ihnen die Suche nach der zu Ihnen passenden Digitalkamera zu erleichtern, haben wir die kompakten Digitalkameras in Preisklassen unterteilt, wobei in diesem Artikel hochwertige kompakte Digitalkameras über 250 Euro mit ihren Stärken und Schwächen (sofern vorhanden) vorgestellt werden. Bitte beachten Sie, dass alle Bewertungskriterien nur für die entsprechende Preiskategorie gelten.

Im Bereich um 250 bis 350 Euro tummeln sich viele neue, aber auch interessante ältere Premium-Kompaktkameras. Da alt in keinem Fall schlecht bedeutet, bietet sich der Blick auf ein paar ältere Premium-Modelle an - welche meist eine gute Preis-/Leistung bieten können.

Olympus XZ-1 (ca. 300 Euro bei Amazon*)

Pro:

  • Sehr lichtstarkes Objektiv
  • Gute Bildqualität
  • Hochauflösendes Display

Contra:

  • Kein Full-HD-Video

Die Olympus XZ-1 ist zwar nicht mehr ganz taufrisch, denn der Nachfolger Olympus XZ-2 ist bereits auf dem Markt. Trotzdem kann die Bildqualität des 1/1,63 Zoll großen Sensors überzeugen, das 4-fach-Zoomobjektiv spielt mit seinen 28 bis 112 Millimeter Brennweite und der Lichtstärke von F1,8-2,5 in der "Champions League". Nur wer Videos aufnehmen will sollte - da die Olympus XZ-1 nur mit HD-Auflösung (1.280 x 720 Pixel) filmen kann - zu einem anderen Modell greifen. Die Olympus XZ-1 ist schon für ca. 300 Euro bei Amazon* erhältlich und kann im Premium-Segment nicht nur preislich punkten.

Wie die Olympus XZ-1 in der Theorie und in der Praxis abschneidet, können Sie in unserem ausführlichen Testbericht zur Olympus XZ-1 nachlesen.

Canon PowerShot S100 (ca. 350 Euro bei Amazon*)

Pro:

  • Lichtstarkes Objektiv (nur im Weitwinkel)
  • Gute Bildqualität
  • Sehr kompakt

Contra:

  • Display könnte höher aufgelöst sein

Canons PowerShot S100 unterscheidet sich vom 2012er-Modell Canon PowerShot S110 kaum und ist daher – weil der Preis rund 50 Euro unter dem Nachfolgemodell liegt – ein echter Preis-Leistungs-Tipp. Videos kann die Canons PowerShot S100 in Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel) mit 24 Vollbildern pro Sekunde aufnehmen. Wer trotz kompakter Abmessungen nicht auf eine gute Bildqualität und viele Einstellungsmöglichkeiten verzichten will, macht mit der Canons PowerShot S100 (ca. 350 Euro bei Amazon*) alles richtig. Tipp: Wer statt der GPS-Funktion die kabellose Datenübertragung per WLAN bevorzugt, sollte sich dann die Canon PowerShot S110 (Testbericht) ansehen.

Panasonic Lumix DMC-LX7 (ca. 430 Euro bei Amazon*)

Pro:

  • Sehr gute Bildqualität
  • Sehr lichtstarkes Objektiv
  • Hochauflösendes Display

Contra:

  • Keine bedeutenden Schwächen

Die Panasonic Lumix DMC-LX7 überzeugt vor allem mit ihrem extrem lichtstarken 3,8-fach-Zoomobjektiv (24-90mm; F1,4-2,3), welches in vielen Situationen niedrige ISO-Empfindlichkeiten ermöglicht. Die Bildqualität des 1/1,7 Zoll großen Bildsensors ist überdurchschnittlich gut, das Display (920.000 Subpixel) löst sehr hoch auf und die Liste der weiteren Features scheint unendlich lang. Auch im Video-Modus hat die Panasonic Lumix DMC-LX7 einiges zu bieten: Full-HD-Videoaufnahme (1.920 x 1.080 Pixel) mit hervorragenden 50 Vollbildern pro Sekunde, eine vollständige manuelle Kontrolle und eine sehr gute Bildqualität. Die Panasonic Lumix DMC-LX7 ist derzeit für ca. 430 Euro bei Amazon* erhältlich.

Wie die Panasonic Lumix DMC-LX7 in der Theorie und in der Praxis abschneidet, können Sie in unserem ausführlichen Testbericht zur Panasonic Lumix DMC-LX7 nachlesen.

Sony Cyber-shot DSC-RX100 (ca. 550 Euro bei Amazon*)

Pro:

  • Höchste Bildqualität im Kompaktbereich
  • Lichtstarkes Objektiv (nur Weitwinkel)
  • Hochauflösendes Display

Contra:

  • "Nur" 3,6x optisches Zoom

Die Sony Cyber-shot DSC-RX100 ist das Maß aller Dinge im Kompaktkamera-Segment: Der große 1,0 Zoll Bildsensor sorgt für eine herausragende Bildqualität – und das auch bei höheren ISO-Werten. Das Objektiv (28-100mm; F1,8-4,9) ist im Weitwinkelbereich lichtstark ausgestattet, das Display (3,0 Zoll, 1.228.00 Subpixel) groß, scharf und hell. Auch beim restlichen Funktionsumfang leistet sich die Sony Cyber-shot DSC-RX100 keine Schwächen. Mit einem Preis von ca. 550 Euro bei Amazon* ist die RX100 wahrlich nicht günstig, aber liefert eine konkurrenzlos gute Bildqualität in ihrer Klasse.

Wie die Sony Cyber-shot DSC-RX100 in der Theorie und in der Praxis abschneidet, können Sie in unserem ausführlichen Testbericht zur Sony Cyber-shot DSC-RX100 nachlesen.

Wenn die Kompaktkamera etwas größer sein darf:

Fujifilm FinePix X10​ (ca. 400 Euro bei Amazon*)

Pro:

  • Sehr gute Bildqualität
  • Sehr lichtstarkes Objektiv
  • Top Funktionsumfang

Contra:

  • Display könnte höher auflösen

Die Fujifilm FinePix X10 ist schon etwas länger auf dem Markt, kann aber immer noch überzeugen. Der Bildsensor ist mit 2/3 Zoll überdurchschnittlich groß, die Bildqualität auch bei höheren ISO-Empfindlichkeiten gut und das Objektiv sehr lichtstark (28-112mm; F2,0-2,8). Videos werden in Full-HD-Auflösung mit 30 Vollbildern pro Sekunde aufgenommen. Wer sich nicht an dem nur durchschnittlich aufgelösten Display (460.00 Subpixel) stört, erhält mit der Fujifilm FinePix X10 für aktuell ca. 400 Euro bei Amazon* eine sehr gute Digitalkamera.

Wie die Fujifilm FinePix X10 in der Theorie und in der Praxis abschneidet, können Sie in unserem ausführlichen Testbericht zur Fujifilm FinePix X10 nachlesen.

Nikon Coolpix P7700 (ca. 450 Euro bei Amazon*)

Pro:

  • Lichtstarkes Objektiv
  • Großer Brennweitenbereich für ein lichtstarkes Objektiv
  • Hochauflösendes dreh- und schwenkbares Display

Contra:

  • Keine bedeutenden Schwächen

Nikons Coolpix P7700 überzeugt durch ihren etwas größeren Bildsensor (1/1,7 Zoll), das 7,1-fach Zoomobjektiv fällt für seinen großen Brennweitenbereich (28-200mm; F2,0-4,0) lichtstark aus und das drehbare Displays stellt mit 921.000 Subpixel sehr viele Details dar. Videos nimmt die Nikon Coolpix P7700 in Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel) mit 30 Vollbildern pro Sekunde auf, für eine bessere Tonqualität kann ein externes Mikrofon angeschlossen werden. Wer auch bei 200 Millimeter Brennweite (KB-äquivalent) auf eine relativ lichtstarke Offenblende zurückgreifen will, kommt an der Nikon Coolpix P7700 kaum vorbei, diese ist derzeit für ca. 450 Euro bei Amazon* zu haben.

Canon PowerShot G15 (ca. 580 Euro bei Amazon*)

Pro:

  • Sehr gute Bildqualität
  • Sehr lichtstarkes Objektiv
  • Hochauflösendes Display

Contra:

  • Etwas groß geratene Kompaktkamera
  • "Nur" 24 Bilder pro Sekunde bei der Videoaufzeichnung

Die Canon PowerShot G15 ist das gelungene Nachfolgemodell der Canon PowerShot G12 und liefert sowohl bei der Bildqualität, dem Objektiv (28-140mm; F1,8-2,8), dem Display und der Haptik sehr gute Ergebnisse ab. Im Video-Modus zeigt die Canon PowerShot G15 eine sehr gute Leistung, allein die niedrige Bildrate von 24 Vollbildern pro Sekunde bei Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel) ist ein kleiner Schwachpunkt. Wen das höhere Gewicht nicht stört, erhält eine nicht wirklich günstige, aber sehr gute Allround-Kamera. Aktuell ist die Canon PowerShot G15 für ca. 580 Euro bei Amazon* erhältlich.

Wie die Canon PowerShot G15 in der Theorie und in der Praxis abschneidet, können Sie in unserem ausführlichen Testbericht zur Canon PowerShot G15 nachlesen.

*Diese Affiliate-Links führen Sie zu Amazon.de-Angeboten oder zu Drittanbieter-Angeboten bei Amazon.de, keine Garantie auf Verfügbarkeit, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt., Preise evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Hinweis: Trotz sorgfältiger Recherche übernehmen wir keine Zufriedenheitsgarantie für unsere Kaufempfehlungen.

Unsere Digitalkamera-Empfehlungen für Weihnachten 2012 in der Übersicht:

Kompaktkamera-Empfehlungen für Weihnachten 2012 (Teil 1): Bis 250 Euro

Kompaktkamera-Empfehlungen für Weihnachten 2012 (Teil 2): Über 250 Euro

Bridgekamera-Empfehlungen für Weihnachten 2012 (Teil 1): 100 bis 250 Euro

Bridgekamera-Empfehlungen für Weihnachten 2012 (Teil 2): Über 250 Euro

Systemkamera-Empfehlungen für Weihnachten 2012 (Teil 1): Bis 750 Euro

Systemkamera-Empfehlungen für Weihnachten 2012 (Teil 2): Über 750 Euro

Spiegelreflexkamera-Empfehlungen für Weihnachten 2012 (Teil 1): Bis 750 Euro

Spiegelreflexkamera-Empfehlungen für Weihnachten 2012 (Teil 2): Bis 750 Euro

Links zum Artikel:

   
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.