ANZEIGE

Leica M a la carte – Kamera nach Maß

Mit dem Leica „à la carte“-Konfigurator lässt sich jetzt auch die M (Typ 240) individualisieren

Der „à la carte“-Konfigurator von Leica erlaubt zum Teil das individuelle Konfigurieren einer Kamera. Nun wird dieser Service auch auf die Messsucherkamera Leica M (Typ 240) erweitert. Wer den Konfigurator nutzt, kann die Digitalkamera mit Vollformatsensor in einigen Punkten an seine eigenen Wünsche anpassen. Dies ist je nach Ausstattung natürlich mit unterschiedlichen Aufpreisen verbunden.

Beim aus einer Magnesiumlegierung bestehenden Kameragehäuse besteht die Wahl zwischen einer schwarzen, schwarz verchromten oder silbern verchromten Lackierung. Natürlich ist es auch möglich, die Belederung zu bestimmen. Als Alternative zum Standard-Leder werden beispielsweise ein schwarzes Leder mit Straußenprägung, ein ebenso schwarzes Leder mit Echsenprägung oder diverse andere Farbvarianten (Dunkelblau, Kaffee, Brandy, …) mit natürlicher Struktur angeboten. In einem weiteren Schritt kann sich für oder gegen den Bildfeld-Wählhebel entschieden werden. Ebenso wählen lassen sich der Glastyp des Displays, die Farbe des rückseitigen Steuerkreuzes und ob sich ein Leica-Logo auf der Vorderseite befinden soll.

Der „à la carte“-Konfigurator bietet diverse Optionen die Kamera zu gestalten:

Selbst auf die technischen Funktionen der Kamera kann bei der Leica M über den „à la carte“-Konfigurator Einfluss genommen werden. Wer keine Videoaufnahmen möchte, kann die Taste zum Starten von Videos sowie den kompletten Videomodus „entfernen lassen“. Letzteres kostet 100 Euro Aufpreis, weshalb man sich diesen Schritt – wie allerdings alle Schritte beim Konfigurator – gründlich überlegen sollte.

Eine persönliche Gravur, die auf der Ober- oder Rückseite der Deckkappe der Leica M angebracht werden kann, rundet das Angebot ab. Zu guter Letzt steht allerdings noch die Wahl eines passenden Trageriemens an, dieser kann natürlich passend zur Belederung der Kamera gewählt werden. Die Leica M Modelle aus dem „à la carte“-Konfigurator können ab Ende November 2015 erworben werden. Der Preis für eine individuelle Messsucherkamera beginnt bei 6.770 Euro.

Links zum Artikel:

   
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.