Lexar Professional 2.000x SDXC UHS-II-Karte mit 64GB im Test

Die schnellste SD-Speicherkarte mit UHS-II-Schnittstelle von Lexar

CompactFlash Speicherkarten waren lange Zeit bei den Datenübertragungsraten führend. Seit der Einführung der UHS-II Schnittstelle können SD-Karten allerdings deutlich höhere Datenraten erreichen. Wir haben uns die aktuell schnellste SD-Speicherkarte, eine Lexar Professional SDXC UHS-II Karte, mit bis zu 300MB/s Geschwindigkeit und 64GB Kapazität ins Testlabor geholt und nehmen diese in folgendem Testbericht unter die Lupe.

Der Lieferumfang:
Ausgeliefert wird die Lexar Professional 2.000x SDXC UHS-II Karte zusammen mit einem kompakten USB-Kartenleser mit UHS-II Unterstützung. Dieser ist nur ein wenig größer als die SD-Karte und passt problemlos in eine Hosentasche. Als Bonus ist es den Käufern der Speicherkarte zudem erlaubt, die Datenrettungssoftware „Image Rescue“ kostenlos herunterzuladen.

Im Lieferumfang der Lexar Professional 2.000x UHS-II-Karte befindet sich ein Kartenleser:

Die technischen Daten:
Die Lexar Professional 2.000x SDXC UHS-II Karte mit 64GB gehört zur schnellsten Speicherkartenserie von Lexar und erreicht laut Hersteller eine Schreibgeschwindigkeit von bis zu 260MB/s sowie eine Lesegeschwindigkeit von bis zu 300MB/s. Ausgehend von 300MB/s ergibt sich eine 2.000x-Übertragungsgeschwindigkeit (2.000 x 0,15MB/s). Möglich wird dies durch den UHS-II-Standard, der theoretisch Datenübertragungsraten von bis zu 312MB/s erlaubt. Zum Vergleich: Über die UHS-I Schnittstelle lassen sich maximal 104MB/s übertragen.

UHS-II Speicherkarten verfügen über zusätzliche Kontakte zur Datenübertragung:

Eine UHS-II Speicherkarte (links) und eine UHS-I Speicherkarte (rechts) im Vergleich:

Damit diese hohen Datenraten erreicht werden können, bietet die Lexar Professional 2.000x SDXC UHS-II-Karte mit 64GB – wie alle UHS-II-Karten – zusätzliche Kontakte auf der Rückseite. Diese können allerdings nur in UHS-II kompatiblen Geräten verwendet werden, weshalb die Speicherkarte in allen anderen Geräten „nur“ mit dem UHS-I Standard arbeitet. Sie ist also auch abwärtskompatibel und kann in allen SDXC fähigen Digitalkameras und Kartenlesern eingesetzt werden. Ebenso unterstützt sie die Class 10 sowie die UHS-I U3-Spezifikation. Letztere garantiert eine Schreibgeschwindigkeit von 30MB/s und ist oftmals die Voraussetzung zur Aufnahme von 4K-Videos. Dies gilt beispielsweise für die Sony Alpha 7R II (Testbericht), die Sony Cyber-shot DSC-RX10 II (Testbericht) sowie die Sony Cyber-shot DSC-RX100 IV (Testbericht).

Die Lexar Professional 2.000x UHS-II-Karten lassen sich mit 64GB und 32GB erwerben:

Erhältlich ist die Lexar Professional 2.000x SDXC UHS-II-Karte nicht nur in der vorgestellten 64GB-Version, sondern auch als 32GB großes SDHC-Modell. Dieses werden wir zum Vergleich gegenüberstellen.

Welche Datenmengen lassen sich auf einer 64GB großen Speicherkarte ablegen?
Ausgehend von der formatierten Kapazität von 59,6GB lassen sich auf der Lexar Professional 2.000x SDXC UHS-II Karte mit 64GB beispielsweise rund 2.400 JPEG (Bildgröße ca. 25MB) oder 900 RAW-Bilder (Bildgröße ca. 65MB) einer Canon EOS 5DS R (Testbericht) ablegen. Wer nicht diesen Megapixelboliden mit 50 Megapixel hat, sondern eine Nikon D5500 (Testbericht) kann etwa 5.000 JPEG-Aufnahmen (Bildgröße ca. 12MB) oder 2.400 RAW-Bilder (Bildgröße ca. 25MB) abspeichern.
Für Videoaufnahmen bietet die Lexar Professional 2.000x SDXC UHS-II Karte mit 64GB ebenso jede Menge Platz. Bei der für Full-HD Aufnahmen mit 50 Vollbildern pro Sekunde (1080p50) üblichen Bitrate von 28Mbit/s lassen sich 283 Minuten Videomaterial ablegen. Selbst bei 4K-Aufnahmen mit 100Mbit/s bietet die Speicherkarte Platz für rund 79 Minuten. Damit sollten sich selbst lange Fototouren realisieren lassen.

Nur ein schneller Kartenleser mit UHS-II-Unterstützung kann die Speicherkarten ausreizen:

Der Geschwindigkeitstest:
Als Testsoftware haben wir das Programm CrystalDiskMark 5.0.2 x64 verwendet, dabei wurden drei Durchgänge gemittelt. Der Testrechner bestand aus einem Intel Xenon E3 1230 v2 mit 3,30GHz, 16GB Arbeitsspeicher, einem ASRock Z77 Pro4-M und Windows 7 Professional in der 64bit-Version. Natürlich wurde der Test an einem USB 3.0-Port vorgenommen.

Um eine Limitierung durch den Kartenleser auszuschließen, haben wir den Test mit dem mitgelieferten Kartenleser und einem Lexar Professional Workflow SR2-Kartenleser (Testbericht) durchgeführt. Zum Vergleich mit einem UHS-I-Modell kam zudem der Transcend TS-RDF8K zum Einsatz.

Als Ergebnis unseres Geschwindigkeitstests zeigt sich Folgendes. Zum einen lässt sich feststellen, dass die Lexar Professional 2.000x SDXC UHS-II-Karte mit 64GB Kapazität als auch die Lexar Professional 2.000x SDHC UHS-II-Karte mit 32GB Kapazität nahezu gleich schnell sind. Der größte Abstand ist mit gerade einmal 1,3MB/s in der Praxis völlig zu vernachlässigen. Dass die Lexar Professional 2.000x SDXC UHS-II-Karte mit 64GB insgesamt einen Hauch vorne liegt, ist also bedeutungslos. Beide Karten erreichen mit einer Lesegeschwindigkeit von rund 285MB/s fast die Herstellerangabe von 300MB/s, beim Schreiben liegen sie mit etwa 240MB/s nur relativ wenig unter den genannten 260MB/s. Hierzu sei angemerkt, dass die Werte beider Karten auf einem anderen Rechner noch ein paar MB/s höher ausfallen können.

Dass ein gutes Ergebnis auch von der verwendeten Hardware abhängig ist, zeigt der Vergleich der drei Kartenleser. Während sich der bei der Lexar Professional 2.000x SDXC UHS-II 64GB-Karte mitgelieferte Kartenleser und der Workflow SR2 quasi auf Augenhöhe bewegen, liegt der Transcend TS-RDF8K mangels UHS-II-Unterstützung deutlich zurück. Mit rund 80MB/s gegenüber 285MB/s ist der Unterschied gewaltig. Wer eine UHS-II-Karte sein Eigen nennt, sollte daher unbedingt zu einem UHS-II-fähigen Kartenleser greifen. Der mitgelieferte Leser ist dabei – wie unsere Ergebnisse zeigen – eine sehr gute Wahl. Er lässt sich problemlos transportieren und kann den Workflow SR2 bei der Datenrate sogar minimal übertrumpfen. Ein negativer Punkt ist uns allerdings doch noch aufgefallen. Bereits nach relativ kurzer Zeit erhitzt sich der Leser stark, über einen längeren Zeitraum würden wir damit keine Daten kopieren.

Die USB 3.0/3.1-Schnittstelle wird für hohe Datenraten zwingend benötigt:

Unser Fazit:
Wer eine besonders schnelle Speicherkarte sucht, ist bei den Lexar Professional Modellen mit 2.000x-Geschwindigkeit genau richtig. Ob Sie sich dabei für das 64GB große SDXC-Modell oder die 32GB SDHC-Karte entscheiden, spielt für die Geschwindigkeit keine Rolle. Beide Speicherkarten erreichen sehr hohe Datenraten. Mit rund 285MB/s beim Lesen sowie etwa 240MB/s beim Schreiben, gehören beide Modelle zu den schnellsten Karten überhaupt.

Mit der Lexar Professional 2.000x SDXC UHS-II-Karte mit 64GB erhält man ein Top-Produkt:

Zu beachten gilt es dabei, dass ein UHS-II-fähiges Gerät verwendet wird, da ansonsten ein großer Teil des Geschwindigkeitsvorsprungs nicht zum Tragen kommt. Der bei der Lexar Professional 2.000x SDXC UHS-II-Karte mitgelieferte Leser leistet dabei trotz sehr kompakter Abmessungen exzellente Dienste und ist sogar ein wenig schneller als der Workflow SR2. Zu lange am Stück sollte man den kleinen USB-Leser allerdings nicht benutzen, bereits nach kurzer Zeit heizt sich dieser stark auf.

*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

Schön und gut, aber ein ...

Schön und gut, aber ein Hinweis darauf bzw. Vergleich, inwieweit und bei welchen Kameras bzw. Anwendungen diese Karten Vorteile gegenüber den bisherigen bieten, wäre eigentlich konsequent gewesen.

Hallo, mit der Lexar Professional ...

Hallo, mit der Lexar Professional 2.000x SDXC UHS-II-Karte mit 64GB können Sie in jedem Fall die höchstmögliche Schreibgeschwindigkeit ihrer Kamera auf die Speicherkarte ausnutzen und sollten damit auch noch eine ganze Zeit lang "Zukunftssicher" sein, also eine ganze Weile keine schnellere Karte benötigen. Von der Karte werden alle aktuellen Geschwindigkeitsstandards (z. B. UHS-I U3) erfüllt.

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.