ANZEIGE

Meyer-Optik-Görlitz Trioplan 100mm F2,8 angekündigt

Das Objektiv ist für sein „Seifenblasen-Bokeh“ bekannt

Die Renaissance älterer Objektive wird schon seit längerer Zeit durch die spiegellosen Systemkameras vorangetrieben, die eine einfache Adaptierung und durch die Möglichkeiten des Fokuspeakings auch eine einfache manuelle Scharfstellung erlauben. Aber auch bei den Digitalkameras ist der Trend zur Film-Ära – zumindest optisch – nicht zu verleugnen. Fast jeder Hersteller hat mittlerweile ein Modell im Programm, das mit seinem Kameragehäuse an vergangene Zeiten erinnert. Meyer-Optik-Görlitz geht sogar noch einen Schritt weiter und stellt eine Neuauflage des Trioplan 100mm F2,8-Objektivs vor.

Dessen Entwicklung wurde bereits zu Beginn des Jahres angekündigt, jetzt sollen erste Prototypen zur Verfügung stehen. Wie der Name bereits verrät, handelt es sich beim Trioplan 100mm F2,8 um einen Dreilinser (drei Linsen in drei Gruppen). Die größte Blendenöffnung liegt bei F2,8, über 15 Lamellen aus Lamellenbandstahl lässt sich stufenlos auf bis zu F22 abblenden.

Das charakteristische Bokeh des Trioplan 100mm F2,8:

Die spezielle Konstruktion der Optik und die 15 Blendenlamellen sorgen für das klassische „Seifenblasen-Bokeh“, für welches das originale Trioplan 100mm F2,8 bekannt war. Das Meyer-Optik-Görlitz Trioplan 100mm F2,8 ist für Kamerasensoren bis hin zum Vollformat geeignet und bietet ein M52 x 0,75-Filtergewinde. Aktuell wird von einer Verfügbarkeit mit den Bajonetten M42, Canon EF, Nikon F, FujiFilm X, Sony E und Micro-Four-Thirds ausgegangen.

Das Meyer-Optik-Görlitz Trioplan 100mm F2,8 wird voraussichtlich im Dezember 2015 auf den Markt kommen und für eine unverbindliche Preisempfehlung von 1.399 Euro erhältlich sein.

*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.