ANZEIGE

Neu: Canon PowerShot G15, S110 und SX50 HS

Lichtstarke Bridgekamera, High-End-Kompakte und Weltrekord-Zoom-Kamera

Canon hat zur Photokina 2012 neben der Kleinbildkamera EOS 6D gleich drei neue digitale Kompaktkameras vorgestellt. Die Canon PowerShot G15 ​ ist das Nachfolgemodell der Canon PowerShot G12 ​ und macht durch ein lichtstarkes Objektiv auf sich aufmerksam.

Für die Bildaufnahme ist bei der Canon PowerShot G15 ​ ein 1/1,7 Zoll großer CMOS-Sensor mit 12,0 Megapixel (4.000 x 3.000 Pixel) und einer ISO-Empfindlichkeit von ISO 80 bis ISO 12.800 zuständig, der eingesetzte Digic-5-Bildprozessor soll auch noch bei hohen ISO-Empfindlichkeiten für eine gute Bildqualität sorgen.

Canon PowerShot G15:

Das 5,0-fach-Zoomobjektiv der Canon PowerShot G15 ​​ deckt einen kleinbildäquivalenten Brennweitenbereich von 28 bis 140 Millimeter ab und ist mit F1,8 (Weitwinkel) bis F2,8 (Tele) lichtstark ausgestattet. Eine UD-Linse und drei asphärische Linsen wurden in den optischen Aufbau aus 11 Elementen in 9 Gruppen integriert und sollen eine gute Bildqualität gewährleisten. Eine um vier Stufen längere Belichtungszeit soll der optische Bildstabilisator (Lens-Shift, Intelligent IS)  ermöglichen und dadurch Verwacklungen verhindern. Er analysiert die jeweilige Aufnahmesituation und wählt automatisch den passenden Stabilisierungs-Modus.

Die neue Canon PowerShot G15​:

Das 3,0 Zoll große Display auf der Rückseite löst 922.000 Subpixel auf, alternativ zum Display kann der optische, mitzoomende Sucher genutzt werden. Der Autofokus der Canon PowerShot G15​ ​ arbeitet mit 9 Fokuspunkten, die Naheinstellgrenze liegt im Makro-Modus bei nur einem Zentimeter. Um auch bei Sonnenschein mit offener Blende fotografieren zu können, hat Canon der PowerShot G15 einen ND-Filter mit drei Blendenstufen spendiert. Der Verschluss erlaubt Belichtungszeiten zwischen einer 1/4.000 Sekunde und 15 Sekunden, im High-Speed-Modus kann die Canon PowerShot G15 10 Bilder pro Sekunde aufnehmen.

Videos werden in Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel) mit 24 Bildern pro Sekunde und Stereo-Ton aufgezeichnet. Die Canon PowerShot G15 ​​ kann neben JPEG-Bildern auch RAW-Aufnahmen speichern und legt diese auf SD-/SDHC- und SDXC-Speicherkarten ab.

Die 10,6 x 7,6 x 4,0 Zentimeter große Bridgekamera wiegt betriebsbereit 352 Gramm und wird für 579,00 Euro (UVP) ab Ende Oktober 2012 im Fachhandel erhältlich sein.

Die neue Canon PowerShot SX50 HS:

Die Canon PowerShot SX50 HS ​ ​ will vor allem mit ihrem großen Zoombereich glänzen. Im Weitwinkel besitzt das 50-fach-Zoomobjektiv eine Brennweite von 24 Millimeter und eine Lichtstärke von F3,4, am Teleende übertrifft es alle jemals erschienenen Digitalkameras und erreicht 1.200 Millimeter bei einer Lichtstärke von F6,5. Dass trotz dieses Brennweitenbereichs noch gute Bilder aufgenommen werden können, sollen eine optische Konstruktion aus 13 Linsen in 10 Gruppen und drei UD-Linsen sowie eine asphärische Linse ermöglichen. Bei einem derart großen Brennweitenbereich ist ein optischer Bildstabilisator natürlich unverzichtbar: Der Intelligent IS (Lens-Shift) der Canon PowerShot SX50 HS soll bis zu 4,5 Blendenstufen kompensieren können und damit höhere ISO-Werte oder Verwacklungen am Teleende verhindern.

Die neue Canon PowerShot SX50 HS:

Der Bildsensor der Canon PowerShot SX50 HS ist 1/2,3 Zoll groß, wird rückwärtig belichtet und löst 12,0 Megapixel (4.000 x 3.000 Pixel) auf. Seine ISO-Empfindlichkeit kann zwischen ISO 80 und ISO 6.400 eingestellt werden. Zur Bildkontrolle verfügt die Canon PowerShot SX50 HS ​ über einen 2,8 Zoll großen, dreh und schwenkbar gelagerten PureColor II VA-TFT mit 461.000 Subpixel und einen 202.000 Subpixel auflösenden elektronischen Sucher. Wie bei der Canon PowerShot S110 liegt die kürzeste Belichtungszeit bei einer 1/2.000 Sekunde, die längste bei 15 Sekunden. Im High-Speed-Modus übertritt die Canon PowerShot SX50 HS viele andere Digitalkameras und erreicht 13 Bilder pro Sekunde.

Der Autofokus arbeitet auf Ultraschall-Basis (USM) und sollte auch bei längeren Brennweiten eine schnelle Fokussierung ermöglichen. Die Canon PowerShot SX50 HS ​ zeichnet Videos in Full-HD-Auflösung mit 1.920 x 1.080 Pixel und 24 Bildern pro Sekunde (1080p24) inklusive Stereo-Ton auf, neben Bildern im JPEG-Format können die Aufnahmen auch als RAWs gespeichert werden.

Weitere Bilder zur neuen Canon PowerShot SX50 HS:

Die mit Akku und Speicherkarte 595 Gramm schwere Canon PowerShot SX50 HS ​ ist 12,3 x 8,7 x 10,6 Zentimeter groß und wird ab Ende September 2012 für 529,00 Euro (UVP) im Fachhandel erhältlich sein.

Alle drei vorgestellten Digitalkameras verfügen über verschiedene Szenen-Programme sowie Kreativ-Filter und lassen sich zudem vollautomatisch, halbautomatisch oder manuell bedienen.

Die neue Canon PowerShot S110:

Als Nachfolgemodell der beliebten Canon PowerShot S100 hat Canon die PowerShot S110 ​ angekündigt. Sie besitzt ein 5,0-fach-Zoomobjektiv mit einer kleinbildäquivalenten Brennweite von 24 bis 120 Millimeter und einer Lichtstärke von F2,0 (Weitwinkel) bis F5,9 (Tele). Der CMOS-Bildsensor ist 1/1,7 Zoll groß und löst 12,0 Megapixel auf. Seine Sensorempfindlichkeit kann zwischen ISO 80 und ISO 12.800 eingestellt werden, dank Digic-5-Bildprozessor sollen auch höhere ISO-Werte keine verrauschten Bilder erzeugen. 3,0 Zoll groß fällt das Display der Canon Powershot S110 ​ aus: Es kann 461.000 Subpixel darstellen und besitzt eine kapazitive Touchscreen-Oberfläche.

Weitere Bider zur neuen Canon Powershot S110:

Ein vier Blendenstufen ausgleichender Bildstabilisator (Lens-Shift, Intelligent IS) reduziert Verwacklungen, ein ND-Filter mit drei Blenden erlaubt das Fotografieren mit offener Blende auch bei viel Licht. Der Autofokus besitzt neun AF-Punkte und kann im Makro-Modus ab drei Zentimeter Objektentfernung scharfstellen. Die kürzeste Belichtungszeit der Canon PowerShot S110 ​ liegt bei einer 1/2.000 Sekunde, die längste bei 15 Sekunden. Schnelle 10 Bilder pro Sekunde kann die Digitalkamera im High-Speed-Serienbildmodus speichern, Videos werden in Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel) mit 24 Bildern pro Sekunde und Stereo-Ton aufgenommen. Auch die Canon PowerShot S110 speichert Bilder im JPEG- oder RAW-Format ab, über ein Wifi-Modul kann sie zudem mit anderen Geräten kabellos kommunizieren.

Mit Akku und Speicherkarte bringt die Canon PowerShot S110 ​ 198 Gramm auf die Waage, ab Mitte Oktober 2012 soll sie für 479,00 Euro (UVP) im Fachhandel verfügbar sein.

Links zum Artikel:

   
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.