ANZEIGE

Neu: Panasonic Lumix DMC-FT2, DMC-ZX3 und DMC-FX66

Wasserdicht bis 10 Meter Tiefe (DMC-FT2), 8x bzw. 5x Zoom und 25mm Weitwinkel (DMC-ZX3/-FX66)

Neben den beiden kompakten Digitalkameras aus der TZ-Serie (Travel Zoom-Serie) hat Panasonic drei weitere kompakte Modelle vorgestellt. Die neue Panasonic Lumix DMC-FT2 (Abbildung oben links) ist dabei der Nachfolger der Panasonic Lumix DMC-FT1 . Sie ist mit einem höherauflösenden Bildsensor und einem robusteren Gehäuse ausgestattet. Das erste Modell der ZX-Serie, die Panasonic Lumix DMC-ZX1 wurde erst vor einem halben Jahr präsentiert, schon schickt Panasonic die Panasonic Lumix DMC-ZX3 (Abbildung oben rechts) ins Rennen. Sie soll durch einen überarbeiteten Videomodus und die Verwendung des Videoformats AVCHD-Lite überzeugen. Als drittes Modell tritt die Panasonic DMC-FX66 die Nachfolge der Panasonic Lumix DMC-FX60 mit einer höheren Auflösung, sowie einem HDMI-Anschluss an.

Die Panasonic Lumix DMC-FT2:

Mit der Panasonic Lumix DMC-FT1 hat der japanische Hersteller Panasonic vor einem Jahr Neuland betreten und die erste abgedichtete und stoßresistente Digitalkamera des Hauses präsentiert. Nun kommt mit der Panasonic Lumix DMC-FT2 der Nachfolger mit einem noch robusteren Gehäuse sowie einer aufgefrischten Elektronik. Die Digitalkamera ist nun bis zehn Meter Tiefe wasserdicht, stoßresistent bis zu einer Fallhöhe aus zwei Metern und kältesicher bis zu -10 Grad Celsius. Als Sensor wird ein 14 Megapixel auflösender CCD verbaut, der hinter einem Leica Zoomobjektiv mit einem kleinbildäquivalenten Brennweitenbereich von 28 bis 128mm sitzt. Dieses ist in Periskopbauweise konstruiert und bietet eine maximale Blendenöffnung von F3,3 im Weitwinkel und F5,9 im Tele. Als Bildprozessor kommt der neue Venus Engine HD II zum Einsatz, der auch die Aufnahme von HD-Video mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixel bei einer Bildrate von 30 Bildern pro Sekunde im AVCHD-Lite-Format ermöglicht. Zudem beschleunigt der neue Prozessor den Autofokus der Kamera. Dargestellt werden die Aufnahmen auf einem 2,7 Zoll großen LCD-Monitor mit einer Auflösung von 230.000 Subpixel. Die Panasonic Lumix DMC-FT2 ist ab März 2010 mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 399,00 Euro in den Farben Silber, Blau oder Orange im Fachhandel erhältlich.

Die Panasonic Lumix DMC-ZX3:

Die neue Panasonic Lumix DMC-ZX3 kann als "Halbschwester" der zuvor bereits vorgestellten Panasonic Lumix DMC-TZ10 bzw. DMC-TZ8 gelten. Sie bietet in einem kompakten Gehäuse ein Achtfach-Zoomobjektiv von Leica mit einer kleinbildäquivalenten Brennweite von 25 bis 200mm und einen optischen Bildstabilisator in einer überarbeiteten Variante, welcher doppelt so effektiv wie sein Vorgänger arbeiten soll. Hinter dem Objektiv sitzt der bereits bekannte 14 Megapixel auflösende CCD-Sensor, der zusammen mit der Venus Engine HD II die HD-Videoaufnahme bei 1.280 x 720 Pixel und 30 Bildern pro Sekunde im AVCHD-Lite-Format ermöglicht. Auch bei dieser sehr kompakten Digitalkamera wurde die Autofokusgeschwindigkeit durch diesen Prozessor weiter gesteigert. Dargestellt werden die Bilder und Videos auf einem 2,7 Zoll großen LCD-Monitor. Die Panasonic Lumix DMC-ZX3 ist ebenfalls ab März 2010 erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung der in den Farben Schwarz, Silber, Chocolate, Rot oder Aktiv-Blau angebotenen Digitalkamera liegt bei 299,00 Euro.

Die Panasonic Lumix DMC-FX66:

Die dritte neue Digitalkamera im Bunde ist die Panasonic Lumix DMC-FX66 . Es handelt sich um eine besonders kleine Kompaktkamera mit einem 25 bis 125mm Zoomobjektiv (kleinbildäquivalent) und dem bekannten 14 Megapixel Sensor. Die Panasonic Lumix DMC-FX66 ist in der Lage, neben Fotos auch Videos mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixel bei einer Bildrate von 30 Bildern pro Sekunde aufzunehmen. Diese werden, anders als bei den anderen beiden vorgestellten Digitalkameras, im Motion JPEG-Format aufgezeichnet. Als Bildprozessor ist die neue Venus Engine VI verbaut, die auch hier für einen beschleunigten Autofokus gegenüber dem Vorgängermodell sorgt. Die Panasonic Lumix DMC-FX66 ist mit einem 2,7 Zoll großen LCD ausgestattet, die Daten können aber auch über die HDMI-Schnittstelle ausgegeben werden. Die unverbindliche Preisempfehlung der Panasonic Lumix DMC-FX66 liegt bei 279,00 Euro. Sie ist in den Farben Matt-Schwarz, Silber, Türkis-Blau oder Aubergine ab März 2010 im Fachhandel erhältlich. (sas)

Links zum Artikel:

*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.