Neu: Panasonic Lumix S 14-28mm F4-5,6 Macro

Das Ultraweitwinkelzoom mit L-Bajonett bringt ansprechende Makrofähigkeiten mit

Panasonic erweitert mit dem Lumix S 14-28mm F4-5,6 Macro sein Angebot an Objektiven mit L-Bajonett. Das neue Modell gehört mit einer Brennweite von 14 bis 28mm zu den Ultraweitwnkelzooms, dadurch eignet es sich unter anderem für die Landschafts- und Architekturfotografie. Anders als viele Objektive mit kurzen Brennweiten erlaubt das 2-fach-Zoom allerdings auch die Aufnahme kleiner Motive mit einer starken Vergrößerung.

Am kurzen Brennweitenende (14mm) wird der maximale Abbildungsmaßstab mit 1:4 angegeben, bei 28mm sind es sogar 1:2. Dadurch lässt sich sogar in den Makrobereich vorstoßen. Die Naheinstellgrenze des Objektivs liegt bei allen Brennweiten bei lediglich 15cm, die Frontlinse ist daher nur wenige Zentimeter vom Motiv entfernt.

Für eine hohe Bildqualität sollen beim Panasonic Lumix S 14-28mm F4-5,6 Macro zahlreiche Speziallinsen sorgen, die in den optischen Aufbau mit 14 Linsen in zehn Gruppen integriert wurden. Dazu gehören eine asphärische ED-Linse (Extra-Low Dispersion), eine asphärische Linse, drei ED-Linsen (Extra-Low Dispersion) und eine UHR-Linse (Ultra High Refractive Index).

Das Filtergewinde des Ultraweitwinkelzooms ist 77mm groß:

Zum Fokusmotor macht Panasonic beim Lumix S 14-28mm F4-5,6 Macro keine Angaben, das Objektiv soll jedoch schnell und leise scharfstellen. Beim manuellen Fokussieren lässt sich zwischen der linearen und nicht-linearen Drehung des Fokusrings wählen, für Einsätze bei Videos wurde zudem das Focus-Breathing minimiert. Besonders sanfte Änderungen der Helligkeit ermöglicht eine Blendensteuerung in Mikroschritten. Apropos Blende: Diese nimmt beim Zoomen von F4 auf bis zu F5,6 ab, als kleinster Blendenwert sind F22 wählbar.

Das 8,4 x 9,0cm große Panasonic Lumix S 14-28mm F4-5,6 Macro bringt 345g auf die Waage und ist mit einem 77mm messenden Filtergewinde ausgestattet. Eine Fluorbeschichtung auf dem vorderen Linsenelement wirkt öl- und wasserabweisend, das Gehäuse ist gegen Staub sowie Spritzwasser geschützt und kann bis zu einer Temperatur von minus zehn Grad Celsius eingesetzt werden.

Eine Beispielaufnahme des Panasonic Lumix S 14-28mm F4-5,6 Macro:

Da die Baulänge dem Lumix S 20-60mm F3,5-5,6 entspricht und sich die Bedienelemente an den gleichen Stellen befinden, lassen sich beide Objektive auf einem Gimbal ohne weitere Einstellungen austauschen. Erwerben kann man das Panasonic Lumix S 14-28mm F4-5,6 Macro ab Februar 2023 für eine unverbindliche Preisempfehlung von 799,00 Euro.

Autor: dkamera.de Redaktion
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.

x