Neu: Pentax K-50 und K-500

Wetterfester Nachfolger der K-30 und günstigeres Einsteigermodell ohne Abdichtung

Pentax hat zwei neue Spiegelreflexmodelle für den Einsteigermarkt vorgestellt. Die Pentax K-50​ ist das Nachfolgemodell der Pentax K-30 (Testbericht) und mit 81 Dichtungen gegen äußere Einflüsse geschützt. Das Kameragehäuse besteht teilweise aus Edelstahl und wurde auf Nutzerwunsch im Vergleich zum Vorgänger leicht modifiziert. Nun soll es noch besser in der Hand liegen.

Der CMOS-Bildsensor im APS-C-Format ist weiterhin 23,7 x 15,7 Millimeter groß und löst 16,1 Megapixel auf, besitzt jetzt aber einen leicht vergrößerten Empfindlichkeitsbereich. Minimal sind bei der Pentax K-50 ISO 100 möglich, maximal ISO 51.200. Die Bildaufnahme erfolgt wie gehabt im JPEG- oder DNG-Format, bei Reihenaufnahmen kann die K-50 bis zu sechs Bilder pro Sekunde speichern.

Die neue Pentax K-50:

Wieder mit an Bord ist ein Shake-Reduction-Bildstabilisator, der Verwacklungen um bis zu drei Blendenstufen kompensieren soll. Der Autofokus arbeitet bei der Pentax K-50​ mit einem SAFOX-IXi-Modul mit elf Messfeldern, neun davon sind Kreuzsensoren. Der Verschluss erlaubt Belichtungszeiten von 1/6.000 Sekunde bis 30 Sekunden, der Belichtungsmesser nutzt 77 Segmente.

Die Bildkontrolle ist entweder über den Pentaprismensucher mit einer Bildfeldabdeckung von 100 Prozent und 0,92-facher Vergrößerung möglich, oder kann über den 3,0 Zoll großen Monitor mit 921.000 Subpixel erfolgen.

Weitere Bilder zur neuen Pentax K-50:

Videos nimmt die Pentax K-50​ in Full-HD-Auflösung mit bis zu 30 Vollbildern pro Sekunde mit H.264-Codierung auf, der Ton wird von einem Monomikrofon aufgezeichnet. Als Fotoprogramme bietet die K-50 neben den PSAM-Modi unter anderem eine Vollautomatik, eine Empfindlichkeitspriorität und eine HDR-Automatik. Zudem können Digitalfilter live oder per Nachbearbeitung auf die Bilder angewendet werden.

Die 12,9 x 9,7 x 7,0 Zentimeter große und mit Akku und Speicherkarte 650 Gramm schwere Pentax K-50​ ist ab Ende Juni für 699,00 Euro (UVP) zusammen mit dem ebenfalls abgedichteten Pentax SMC DAL 18-55mm WR erhältlich. Neben den Standard-Farben Schwarz, Weiß und Rot wird die Pentax K-50 – wie die Q10 – außerdem in insgesamt 120 Farbkombinationen erhältlich sein.

Die neue Pentax K-500:

Die Pentax K-500​ zählt zu einer neuen Produktserie, die unterhalb der K-50 platziert wurde. Pentax hat dafür auf die 81 Dichtungen gegen Staub und Spritzwasser verzichtet und bietet die K-500 zu einem nochmal günstigeren Preis an. Bis auf den Wetterschutz unterscheiden sich die Pentax K-50​ und die K-500 bei den technischen Daten nicht.

Weitere Bilder zur neuen Pentax K-500:

Die Pentax K-500​ kann im Kit ebenfalls ab Juli 2013 für 499,00 Euro (UVP) in Schwarz erworben werden, als Kitobjektiv wird das Pentax SMC DAL 18-55mm F3,5-5,6 mitgeliefert.

Links zum Artikel:

 
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.

{