ANZEIGE

Neu: Sony Alpha 77V und 65V

Zwei neue digitale SLT-Kameras mit 24,0 Megapixel CMOS-Sensor, 3,0 Zoll Display und Full-HD-Video

Lange haben die Nutzer der Sony Alpha 700 auf einen würdigen Nachfolger dieser semiprofessionellen digitalen Spiegelreflexkamera gewartet. Nun präsentiert Sony mit der Sony Alpha 77V ein Nachfolgemodell mit der bekannten SLT-Technologie und einem hochauflösenden elektronischen Sucher. Zudem wird mit der Sony Alpha 65V ein kleineres Schwestermodell zur Seite gestellt, und auch ein neues, lichtstarkes Standardzoomobjektiv wurde präsentiert.

Die Sony Alpha 77V (oben) im Vergleich zur Sony Alpha 700 (unten):

Mit der Sony Alpha 77V, dem Nachfolger der Sony Alpha 700, meldet sich Sony zurück im Markt der semiprofessionellen Systemkameras mit APS-C-Sensor. Als Modell mit teildurchlässigem Spiegel (SLT) verzichtet sie auf einen optischen Sucher, besitzt aber einen hochauflösenden elektronischen Sucher und kann zudem einen besonders schnellen Autofokus während der Serienbildaufnahme und der Videoaufzeichnung bieten. Als Sensor kommt bei der Sony Alpha 65V ein 24,0 Megapixel auflösender CMOS Exmor HD Sensor in APS-C-Baugröße mit einem Formatfaktor von 1,5 zum Einsatz. Er bietet einen Empfindlichkeitsbereich von ISO 50 bis ISO 25.600. Die maximale Serienbildrate liegt bei 12 Aufnahmen pro Sekunde, wobei maximal 11 Bilder in Folge als RAW und JPEG gleichzeitig, 13 Bilder in Folge bei einer reinen RAW-Aufzeichnung und bis zu 17 Bilder in Folge im JPEG-Modus mit maximaler Auflösung aufgezeichnet werden können.

Nilder zur neuen Sony Alpha 77V:

Bei der Videoaufzeichnung steht ein Full-HD-Videomodus mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln bei 50 Vollbildern pro Sekunde und einer Datenrate von 28 Mbit im AVCHD-2-Format zur Verfügung. Alternativ können auch geringere Daten- und Bildraten genutzt werden. So kann die Aufzeichnung bei 25 Vollbildern oder 50 Halbbildern pro Sekunde mit jeweils 24 oder 17 Mbit ausgewählt werden. Während der Aufzeichnung steht nicht nur der integrierte Bildstabilisator zur Verfügung, sondern auch der Phasenautofokus. Der elektronische Sucher der Sony Alpha 77V besitzt eine größe von 0,5 Zoll und eine Auflösung von 2.359.296 Bildpunkten und ist damit der zur Zeit höchstauflösende elektronische Sucher im Bereich der Digitalkameras. Die Vergrößerung liegt bei 1,09fach (50mm Objektiv bei unendlicher Fokussierung). Alternativ kann ohne Einbußen auch ein Dreh- und Schwenkbares 3,0 Zoll Display mit einer Auflösung von 921.600 Bildpunkten genutzt werden.

Das Autofokussystem besteht aus 19 Messpunkten, von denen 11 als Kreuzsensoren ausgelegt sind. Der Verschluss bietet eine kürzeste Belichtungszeit von 1/8000stel Sekunde und eine Blitzsynchronzeit von 1/250stel Sekunde. Zudem kann der erste Verschlussvorhang elektronisch gebildet werden, so dass die Reaktionszeit gegenüber einem mechanischen Verschluss verringert wird. Zur Ausstattung gehört neben einem zusätzlichen Display auf der Kameraoberseite auch ein integrierter GPS-Empfänger zur Aufzeichnung von Positionsdaten. Die Sony Alpha 77V ist im Fachhandel ab November 2011 und im Versandhandel ab Januar 2012 erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung für das Gehäuse ohne Objektiv liegt bei 1299,00 Euro, im Set mit dem Sony DT 18-55mm Standardzoom bei 1.399,00 Euro und im Paket mit dem neuen Sony DT 16-50mm F2,8 SSM bei 1.899,00 Euro.

Die neue Sony Alpha 65V:

Die Sony Alpha 65V stellt das kleinere Schwestermodell dar. Es nutzt den gleichen 24,0 Megapixel auflösenden CMOS Exmor-HD-Sensor in APS-C-Größe und bietet auch den gleichen Empfindlichkeitsbereich sowie den gleichen Full-HD-Videomodus mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln bei 50 Vollbildern pro Sekunde. Auch der mit 2.359.296 Bildpunkten besonders hoch auflösende elektronische Sucher sowie das 3,0 Zoll Display mit einer Auflösung von 921.600 Bildpunkten entspricht dem größeren Schwestermodell.

Bilder zur neuen Sony Alpha 65V:

Abstriche müssen hingegen bei der Serienbildgeschwindigkeit gemacht werden, die auf maximal zehn Aufnahmen pro Sekunde beschränkt ist. Auch das Autofokussystem ist mit 15 Messfeldern und nur drei Kreuzsensoren leistungsschwächer. Die kürzeste Verschlusszeit liegt zudem bei lediglich 1/4000stel Sekunde, die Blitzsynchronzeit bei 1/160stel Sekunde. Auch auf das zusätzliche Schulterdisplay auf der Oberseite muss der Nutzer bei diesem Modell verzichten, dafür erhält er eine kleinere und leichtere SLT-Kamera.

Die Sony Alpha 65V ist ab Oktober 2011 mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 899,00 für das Gehäuse, 999,00 Euro für das Set mit dem Sony DT 18-55mm Standardzoom und 1.199,00 Euro für das Doppelzoomset mit dem zusätzlichen Telezoom Sony DT 55-200mm im Fachhandel erhältlich.

Weitere Bilder zur neuen Sony Alpha 65V:

Das neue Sony SAL-1650 Standardzoom mit einem Brennweitenbereich von 16-50mm (entspricht einer kleinbildäquivalenten Brennweite von 24 bis 75mm) und einer durchgängigen maximalen Blendenöffnung von F2,8 ergänzt nicht nur die beiden heute vorgestellten SLT-Kameras, sondern kann an allen digitalen Spiegelreflex- und SLT-Kameras mit APS-C-Sensor von Sony verwendet werden. Es ist mit einem Ultraschallmotor SSM ausgerüstet und mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 699,00 Euro im Fachhandel erhältlich. (sas)

Links zum Artikel:

*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.