Neu: Sony FE 20-70mm F4 G

Zoomobjektiv für Vollformatkameras mit großem Weitwinkelbereich

Sony erweitert sein Angebot an Objektiven für Vollformatkameras um das FE 20-70mm F4 G. Anders als viele Standardzooms hat dieses allerdings nicht einen Brennweitenbereich von 24 bis 70mm zu bieten, sondern von 20 bis 70mm. Dadurch sind deutlich weitwinkligere Aufnahmen möglich, der Einsatz eines zusätzlichen Ultraweitwinkelobjektivs wird seltener nötig. Das neue Objektiv soll darüber hinaus mit einer sehr guten Bildqualität, einem kompakten Gehäuse und einem schnellen Autofokus überzeugen können.

Für letzteren sind beim Sony FE 20-70mm F4 G zwei XD Linearmotoren zuständig. Diese erlauben schnelle und trotzdem leise Fokusveränderungen. Die Innenfokussierung des 3,5-fach-Zooms sorgt beim Scharfstellen für gleichbleibende Abmessungen. Als Naheinstellgrenze gibt Sony für das FE 20-70mm F4 G 25cm bis 30cm an, bei der längsten Brennweite lässt sich ein fast Makro-tauglicher Abbildungsmaßstab von 1:2,6 erzielen. Dadurch kann man auch etwas kleinere Motive sehr gut abbilden. Wer mit dem FE 20-70mm F4 G manuell fokussieren möchte, kann teilweise etwas näher als mit dem Autofokus an das Motiv heranrücken. Die lineare Umsetzung des Fokusrings erleichtert das manuelle Scharfstellen.

Das Objektiv wurde für Vollformatkameras wie die Alpha 7 III konstruiert:

Zu den Bedienelementen gehören beim neuen Standardzoom nicht nur ein Fokus- und ein Zoomring, Sony hat auch einen Blendenring verbaut. Dieser lässt sich bei Bedarf sperren und kann mit sowie ohne Rastungen gedreht werden. Darüber hinaus ist das Objektiv mit einem AF/MF-Schalter und einer Fokus-Halten-Taste ausgestattet. Die Lichtstärke des Sony FE 20-70mm F4 G liegt bei allen Brennweiten bei F4, schließen lässt sich die aus neun Lamellen bestehende Blende auf bis zu F22.

Beim optischen Aufbau des neuen Objektivs greift Sony auf einige spezielle Linsen zurück. Dazu gehören drei ED-Gläser, zwei Advanced asphärische Linsen, eine asphärische Linse und eine ED-Linse. Diese minimieren Abbildungsfehler wie chromatische Aberrationen. Insgesamt kommen 16 Elemente in 13 Gruppen zum Einsatz.

Das Gehäuse ist gegen Staub und Feuchtigkeit abgedichtet:

Das trotz des größeren Weitwinkelbereichs nur 7,9 x 9,9cm große Sony FE 20-70mm F4 G bringt 488g auf die Waage und kann ab etwa Februar 2023 für eine unverbindliche Preisempfehlung von 1.599 Euro im Fachhandel erworben werden.

Autor: dkamera.de Redaktion
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.

x