Neu: Tamron 18-300mm F3,5-6,3 Di III-A VC VXD

Das Objektiv wird zunächst in der Sony E-Version ab dem 24. September 2021 erhältlich sein

Rund einen Monat nach der Entwicklungsankündigung hat Tamron alle Informationen zum 18-300mm F3,5-6,3 Di III-A VC VXD veröffentlicht. Das Superzoom für APS-C-Kameras soll ab dem 24. September 2021 mit Sony E-Bajonett verfügbar sein, Besitzer einer Kamera von FujiFilm müssen sich noch etwas länger gedulden. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt in beiden Fällen bei 999,00 Euro.

Mit dem Tamron 18-300mm F3,5-6,3 Di III-A VC VXD lässt sich ein Objektiv mit einem besonders großen Brennweitenbereich erwerben, dieser liegt bei rund 27 bis 450mm. Die Lichtstärke muss angesichts dieser Daten natürlich recht gering ausfallen. Sie nimmt von F3,5 bei 27mm auf bis zu F6,3 bei 450mm ab. Als kleinste Öffnungen sind abhängig von der Brennweite F22 bis F40 wählbar, durch den Einsatz von sieben abgerundeten Lamellen soll eine kreisrunde Öffnung erzielt werden.

Der optische Aufbau des Tamron 18-300mm F3,5-6,3 Di III-A VC VXD:

Beim optischen Aufbau des Tamron 18-300mm F3,5-6,3 Di III-A VC VXD kommen 19 Linsen in 15 Gruppen zum Einsatz. Drei Hybrid-Asphären und vier LD-Elemente (Low Dispersion) reduzieren Abbildungsfehler. Bei allen  Brennweiten bleibt das Auflösungsvermögen laut Tamron vom Zentrum bis zum Bildrand konstant hoch.

Das Scharfstellen übernimmt beim 16,6-fach-Zoom ein VXD-Linearmotor (Voice-coil eXtreme-torque Drive), dieser soll leise, schnell und präzise arbeiten. Die Aufnahme von Videos soll daher kein Problem darstellen. Natürlich unterstützt das Objektiv auch die besonderen AF-Technologien wie den Augen-AF oder die Gesichtserkennung. Als besonderes Features erlaubt das Tamron 18-300mm F3,5-6,3 Di III-A VC VXD Nahaufnahmen, der maximale Abbildungsmaßstab liegt zwischen 1:2 (Weitwinkel) und 1:4 (Tele). Die Naheinstellgrenze bewegt sich daher zwischen kurzen 15cm (Weitwinkel) und 99cm (Tele).

Verwacklungen reduziert ein optischer Bildstabilisator (VC):

Ein optischer Bildstabilisator, von Tamron VC genannt, ist natürlich auch mit an Bord. Durch den Einsatz künstlicher Intelligenz soll bei Videoaufnahmen bis zu einer Brennweite von 70mm der optimale Stabilisatormodus automatisch eingestellt werden.

Das Tamron 18-300mm F3,5-6,3 Di III-A VC VXD bringt 620g auf die Waage, ist 7,6 x 12,6cm groß und verfügt über ein 67mm messendes Filtergewinde. Durch Abdichtungen und eine Fluorvergütung sind Einsätze auch bei nicht optimalen Wetterverhältnissen möglich. Mittels Lockschalter lässt sich das Herausfahren des Tubus verhindern.

Autor: dkamera.de Redaktion
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.

{