Neues Special Limited Kit: Ricoh GR III Diary Edition

Auf 2.000 Stück limitiertes Kit mit warm-grauem Gehäusefinish und speziellem Zubehör

Wieder einmal hat Ricoh eine limitierte Special Edition seiner Kompaktkamera GR III vorgestellt. Die Ricoh GR III Diary Edition wird zunächst als sogenanntes Special Limited Kit auf den Markt kommen. Neben der Kamera umfasst dieses spezielles Zubehör, dass sich nur in der Special Edition erwerben lässt. Im Frühjahr soll die Ricoh GR III Diary Edition dann auch als Standardmodell ohne Zubehör verfügbar sein.

Bei der Ricoh GR III Diary Edition setzt Ricoh auf ein Gehäuse mit metallischem, warm-grauem Finish. Das metallische Aussehen und die Oberflächenstruktur wurden laut Ricoh entwickelt, um das Gefühl von Zuverlässigkeit und Qualität zu verstärken und einen sicheren Halt des Kameragehäuses zu gewährleisten. Bei der Gummierung hat Ricoh die Farbe Dunkelbraun gewählt, der Objektivring und die Blitzschuhabdeckung sind in Silber gehalten. Bei letzterer ist auf der Vorderseite standardmäßig eine Gravur mit dem Schriftzug „Diary Edition“ zu finden. Alternativ dazu lässt sich bei der Bestellung jedoch auch ein anderer Text wählen.

Die Rückseite der Ricoh GR III Diary Edition:

Zum exklusiven Zubehör der Diary Edition gehören ein Fingerriemen aus echtem Leder und ein Segeltuchetui. Beide wurden farblich an das Gehäuse der GR III angepasst. Daher hat sich Ricoh beim Fingerriemen für einen Braunton entschieden. Dieser ist auch bei der Verschlusslasche aus Leder des Etuis zu finden. Das weitere Material aus ungebleichtem Segeltuch wurde beim Etui ausgewählt, weil es im Laufe der Jahre des Gebrauchs durch die entstehende Patina und die Gebrauchsspuren immer individueller und attraktiver werden soll.

Zu den neuen Software-Features der Ricoh GR III Diary Edition gehören eine erweiterte Abschaltgrafik und ein „Farb-Negativfilm“-Modus. Beide sollen bei den bestehenden GR III-Kameras sowie den GR IIIx-Kameras per Firmware nachgerüstet werden.

Zum Zubehör gehören ein Fingerriemen und eine Tasche:

Technisch ändert sich bei der Ricoh GR III Diary Edition nichts. Daher wird auch bei ihr ein 24 Megapixel auflösender Sensor im APS-C-Format zur Bildaufnahme verwendet. Das Objektiv zeigt bezogen auf das Kleinbildformat eine Brennweite von 28mm und besitzt eine Lichtstärke von F2,8. Zur Bildkontrolle gibt es ein fest verbautes 3,0 Zoll messendes LCD mit 1,04 Millionen Subpixel, Videos lassen sich in Full-HD-Auflösung mit bis zu 60 Vollbildern pro Sekunde speichern.

Noch im Januar 2023 soll die Ricoh GR III Diary Edition im Webshop von Ricoh verfügbar sein, der Preis des exklusiven Kits wird bei 1.229 Euro liegen. Zum Preis des später erscheinenden Standardmodells hat sich Ricoh noch nicht geäußert.

Links zum Artikel:

   
Autor: dkamera.de Redaktion
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.

x