Nikon präsentiert zwei neue Kitobjektive für DX-DSLRs

Die Objektive nennen sich AF-P DX Nikkor 18-55mm F3,5-5,6G VR und 18-55mm F3,5-5,6G

Nikon hat zwei neue Kitobjektive für seine Einsteiger- bzw. Mittelklasse-Spiegelreflexkameras mit einem Bildsensor in DX-Größe angekündigt. Diese decken die für viele Kitobjektive übliche Brennweite von 18 bis 55mm (kleinbildäquivalente Brennweite 27 bis 83mm) ab, auch die Blendenöffnung liegt bei standardmäßigen F3,5 bis F5,6. Als Neuerung gegenüber den bereits erhältlichen Kitobjektiven verfügen beide Modelle über einen Schrittmotor, dieser sorgt für das Kürzel „AF-P“ im Namen. Er soll sich optimal für die Aufnahme von Videos eignen, zudem wird auch bei Fotos eine schnelle und leise Arbeitsweise versprochen.

Als einziger technischer Unterschied zwischen beiden Objektiven ist der optische VR-Bildstabilisator zu nennen. Dieser ist beim AF-P DX Nikkor 18-55mm F3,5-5,6G VR vorhanden, beim AF-P DX Nikkor 18-55mm F3,5-5,6G fehlt er. Der optische Aufbau mit zwölf Linsen in neun Gruppen ist identisch, zwei asphärische Linsen sollen die Bildqualität verbessern. Maximal abblenden kann man jeweils auf F22 bis F38 (abhängig von der Brennweite), sieben abgerundete Blendenlamellen kommen zum Einsatz.

Das AF-P DX Nikkor 18-55mm F3,5-5,6G VR verfügt über einen optischen Bildstabilisator:

Manuell fokussieren lässt sich jeweils über einen Einstellring am Objektiv, die Wahl zwischen dem automatischen Fokusbetrieb und der manuellen Scharfstellung erfolgt über die Kamera. Einen Fokus-Schalter am Objektiv gibt es nicht. Aus diesem Grund soll das Umschalten laut Nikon aktuell nur bei der Nikon D5500 (Testbericht), der Nikon D5300 (Testbericht) und der Nikon D3300 (Testbericht) möglich sein. Hier kann allerdings ein Firmware-Update notwendig werden. Scharfstellen lässt sich ab 25cm Abstand von der Sensorebene, der maximale Abbildungsmaßstab liegt bei 1:2,6.

Beim AF-P DX Nikkor 18-55mm F3,5-5,6G muss man auf den Bildstabilisator verzichten:

Beide Objektive haben mit 6,5 x 6,3cm recht kleine Abmessungen, ein Objektiveinzug macht dies möglich. Das AF-P DX Nikkor 18-55mm F3,5-5,6G VR bringt 205g auf die Waage, das AF-P DX Nikkor 18-55mm F3,5-5,6G mit 195g etwas weniger. Die Filterdurchmesser liegen bei jeweils 55mm.

Beide Objektive lassen sich ab Februar 2016 im Fachhandel erwerben. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 259,00 Euro für das AF-P DX Nikkor 18-55mm F3,5-5,6G VR und 199,00 Euro für das AF-P DX Nikkor 18-55mm F3,5-5,6G Objektiv.

*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.

{