Olympus auf der Photokina 2016

Unser Bericht vom Olympus-Stand in Halle 2.2 mit drei neuen Objektiven

Olympus hat am Tag vor dem eigentlichen Messestart der Photokina 2016 sein neues Flaggschiff Olympus OM-D E-M1 Mark II präsentiert. Da sich die Kamera aktuell aber noch in der Entwicklung befindet, lässt sie sich am Stand leider nicht ausprobieren. Wir konnten die spiegellose Micro-Four-Thirds-Kamera auf der offiziellen Vorstellung allerdings bereits in Augenschein nehmen und haben unsere ersten Eindruck in einem kurzen Hands-On zusammengefasst.

Aber auch ohne das neue Spitzenmodell hat der Stand in Halle 2.2 einiges zu bieten, denn Olympus hat neben der E-M1 Mark II noch drei neue Objektive vorgestellt. Alle drei lassen sich, wie das gesamte Objektivportfolio von Olympus, testen. Diese Gelegenheit haben wir natürlich genutzt, auch wenn wir schon tags zuvor erste Tests machen konnten. Zu den neuen Modellen gehört unter anderem das M. Zuiko Digital ED 12-100mm F4 IS Pro. Trotz eines 8,3x Zoombereichs und 24 bis 200mm KB-Brennweite besitzt es eine durchgängige Blendenöffnung von F4. Es ist dadurch auch für ambitioniertere Fotografen interessant, die ein flexibel einsetzbares Objektiv mit größerem Brennweitenbereich suchen, auf eine akzeptable Lichtstärke aber nicht verzichten wollen.

Das M. Zuiko Digital ED 12-100mm F4 IS Pro ist ein Superzoom mit durchgängiger Blende von F4:

Das Objektiv ist groß und schwer, aber auch solide gebaut und deckt 24 bis 200mm (KB) ab:

Das M. Zuiko Digital ED 12-100mm F4 IS Pro zählt mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 1.299 Euro nicht zu den günstigen Modellen, dem Status als Pro-Zoom wird das Objektiv nach unserem ersten Test aber voll gerecht. Zur Bildqualität können wir zwar nichts sagen, in allen anderen Punkten ist das Zoom aber zur Spitzenklasse zu zählen. Es besteht aus Metall und ist toll verarbeitet. Abdichtungen sind vorhanden, und es fokussiert sehr schnell. Die Abmessungen sind mit 7,8 x 11,7cm groß, und auch das Gewicht ist mit 561g nicht gering. Bei unserem Test fiel beides aber nicht sonderlich negativ auf. Hier gilt es natürlich zu bedenken, dass man kein anderes Objektiv mehr mitführen muss. Sehr interessant für die Besitzer einer „älteren“ MFT-Kamera von Panasonic ist der integrierte optische Bildstabilisator.

Mit einer Lichtstärke von F1,2 glänzt das M.Zuiko Digital ED 25mm F1,2 Pro:

Die Festbrennweite fokussiert blitzschnell und besitzt natürlich ein Metallgehäuse:

Nicht weniger beeindruckend präsentierte sich das M.Zuiko Digital ED 25mm F1,2 Pro. Durch Abmessungen von 7,0 x 8,7cm und einem Gewicht von 410g geht man beim ersten In-der-Hand-Halten kaum von einer Festbrennweite mit 50mm (KB-äquivalent) aus. Die Abmessungen und das Gewicht haben aber ihren Grund: Zum einen ist die sehr hohe Lichtstärke von F1,2 daran natürlich nicht unschuldig, zum anderen soll das Objektiv laut Olympus kompromisslos auf eine hervorragende Bildqualität optimiert worden sein. Dies mag man fast zweifellos annehmen, denn der optische Aufbau aus 19 Linsen in 14 Gruppen ist für eine 50mm-Festbrennweite ein Novum. Ebenso glänzt das Objektiv mit einer extrem schnellen Fokussierungsgeschwindigkeit.  Die Verarbeitung des abgedichteten Metallgehäuses ist des Weiteren erstklassig.

Das M.Zuiko Digital ED 30mm F3,5 Makro wirkt im Vergleich zu den Pro-Objektiven zierlich:

Für ein Makroobjektiv ist die KB-Brennweite von 60mm schon recht kurz:

Der maximale Abbildungsmaßstab liegt bei überdurchschnittlichen 1:1,25:

Wer nach den beiden Pro-Objektiven das M.Zuiko Digital ED 30mm F3,5 Makro in Augenschein nimmt, ist fast schon automatisch etwas „enttäuscht“. Dazu besteht aber keinerlei Anlass, denn auch das M.Zuiko Digital ED 30mm F3,5 Makro weiß grundsätzlich zu gefallen. Hier gilt es immerhin zu bedenken, dass das neue Makro-Objektiv nicht einmal ein Viertel des Preises der Pro-Objektive kostet. Der Autofokus des M.Zuiko Digital ED 30mm F3,5 Makro ist nicht besonders schnell, aber auch nicht langsam.

Der maximale Abbildungsmaßstab von 1:1,25 ist ein Alleinstellungsmerkmal. Dabei muss allerdings erwähnt werden, dass man für die stärkste Vergrößerung – wegen der kurzen Brennweite (60mm KB) – schon sehr nahe an das Motiv heranrücken muss (ca. 1,5cm). Dies ist in der Praxis aus verschiedenen Gründen oftmals von Nachteil.

Die neue Olympus PEN E-PL8:

Mit verschiedenen Accessoires will Olympus unter anderem Fotografinnen ansprechen:

Bei den Kompaktkameras stehen die Tough-Modelle im Fokus:

Outdoorkameras bleiben für Olympus anscheinend eine attraktive Nische:

Des Weiteren kann man am Olympus-Stand in Halle 3.2 die neue Olympus PEN E-PL8 ansehen, die Outdoormodelle aus der Tough-Serie ausprobieren oder sich generell über das Produktportfolio informieren.

Interessierte Fotografen können diverse Kameras und Objektive ausprobieren:

Natürlich kann man sich am Stand in Halle 2.2 über das gesamte Portfolio informieren:

Wer Kameras nicht nur kurz in Augenschein nehmen möchte, kann diese über den Olympus Rental-Service ausleihen. Als weiterer Service wird zudem ein Check & Clean angeboten. Auch am Stand in Halle 3.2 finden zudem Vorträge bzw. Shootings von Fotografen statt.

Am Rental-Point steht Equipment für längere Fototouren bereit:

Olympus bietet auch einen Check-&-Clean-Service an:

Für Vorträge und Shootings gibt es eine kleine Bühne:

Weitere Eindrücke vom Olympus-Stand:

Links zum Artikel:

 
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.