ANZEIGE

Olympus stellt ein neues wetterfestes Blitzsystem vor

Mit dem Blitz FL-700WR, dem Funkauslöser FC-WR und dem Funkempfänger FR-WR

Die spiegellosen Systemkameras von Olympus besitzen besonders gut abgedichtete Kameragehäuse, die sich zudem bei Temperaturen von bis zu minus zehn Grad Celsius verwenden lassen. Damit Fotografen uneingeschränkt arbeiten können, wurde nun ein neues Blitzsystem angekündigt, das sich auch abseits guter Wetter- und Umgebungsbedingungen nutzen lässt.

Das Herzstück des neuen Blitzsystems ist der Aufsteckblitz FL-700WR. Diesen gibt Olympus mit einer Leitzahl von 42 bei ISO 100 an. Nach nur 1,5 Sekunden Ladezeit soll sich die volle Blitzleistung abrufen lassen. Dank kurzer Ladezeiten wird im Optimalfall eine Serienblitzaufnahme von bis zu zehn Fotos pro Sekunde erreicht.

Der Blitz lässt sich bei der High-Resolution-Shot-Aufnahme, dem Focus-Stacking oder dem Focus-Bracketing verwenden. Für sich schnell bewegende Motive wird der Super-FB-Modus mit Highspeed-Synchronisierung unterstützt. Blitzen kann man mit dem FL-700WR auf den ersten oder zweiten Verschlussvorhang, mit manuellen Einstellungen sowie im TTL-Betrieb.

Der Olympus FL-700WR besitzt eine integrierte Streulichtscheibe und eine LED:

Der Reflektor deckt Brennweiten von 24 bis 150mm (KB-äquivalent) ab, ein Auto-Zoom passt die Brennweite automatisch an. Für noch kürzere Brennweiten, nämlich bis zu 14mm, lässt sich die Weitwinkelstreuscheibe einsetzen. Damit das indirekte Blitzen möglich ist, wurde der Reflektor um 180 Grad horizontal und um 90 Grad vertikal schwenkbar konstruiert. Für Videoaufnahmen oder zum Beleuchten eines Motivs steht eine LED mit 100 Lux bei einem Meter Entfernung zur Verfügung.

Der Funkauslöser FC-WR:

Der Funkempfänger FR-WR:

Der Funkauslöser FC-WR dient zum kabellosen Ansteuern von einem oder mehreren Blitzgeräten, der Funkempfänger FR-WR nimmt Befehle entgegen und gibt diese an den aufgesteckten Blitz weiter. Der FC-WR besitzt mehrere Tasten und ein Display, wodurch eine schnelle und komfortable Bedienung möglich sein soll. Damit sich über den FR-WR auch andere Blitzgeräte sowie Studioblitze ansteuern lassen, wurde er mit einem Blitzsynchronanschluss ausgestattet. Wer den FL-700R besitzt, kann diesen wie den FC-WR als Steuereinheit verwenden oder von anderen Steuergeräten Signale kabellos empfangen. Per optischer Kommunikation (RC-Modus) lässt sich der FL-700WR als Slave-Blitz einsetzen. Bei der Funkkommunikation zwischen den Geräten des Blitzsystems kann der Abstand bei bis zu 30m liegen.

Das komplette Blitzsystem ist abgedichtet und bis minus zehn Grad Celsius frostsicher:

Der 7,1 x 10,6 x 10,9cm große und ohne Batterien 303g schwere Olympus FL-700WR wird ab Ende Februar 2019 für einen Preis von 349,00 Euro (UVP) im Fachhandel angeboten. Der Olympus FC-WR kostet 299,00 Euro und der Olympus FR-WR 199,00 Euro (jeweils UVP).

*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.