ANZEIGE

Panasonic Lumix DMC-TZ5 Testbericht

Der nächste Digitalkamera Testbericht geht online



Klicken Sie auf eine der Abbildungen um zum Testbericht zu gelangen.

Die Panasonic Lumix DMC-TZ5 will durch ihre optische 10fach Leica Zoomoptik mit einem Brennweitenbereich von 28 bis 280mm nach KB, dem optischen Bildstabilisator, dem HD Videomodus (1.280 x 720 Pixel bei 30 Bildern pro Sekunde) und nicht zuletzt mit ihrem mit 460.000 Bildpunkten sehr hochauflösenden 3,0 Zoll Display punkten. Wie gut die - für ihr 10x Zoom - noch recht kompakte Digitalkamera im dkamera Testlabor abschneidet, lesen Sie in unserem neuen Digitalkamera Testbericht zur Panasonic Lumix DMC-TZ5.

Wie alle bisher veröffentlichten dkamera Testberichte, stellen wir auch zur Lumix DMC-TZ5 eine interaktive 360 Grad Ansicht bereit, zudem können wieder in Web 2.0 Manier Original-Bildausschnitte der DMC-TZ5 mit anderen Digitalkameras verglichen und unveränderte Beispielaufnahmen heruntergeladen werden.

Viele weitere interessante teils interaktive Elemente runden den Testbericht ab. Um zu unserem neuen Testbericht der Panasonic Lumix DMC-TZ5 zu gelangen, folgen Sie dem Link am Ende dieses Beitrags.

Links zum Beitrag:
Weiter zum Testbericht der Panasonic Lumix DMC-TZ5

Links zum Artikel:

   
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

Schöner Test, vor allem in ...

Schöner Test, vor allem in Anbetracht derer, die die Kameras von Panasonic immer so gerne wegen angeblich unerträglichen Rauschens (zu unrecht!) runtermachen. Die Canon PowerShot G9 z.B. ist ja um Welten schlechter, da nützt auch der RAW-Mode der G9 wenig. Die TZ5 ist schon eine feine Kamera.

So nichtssagende Standardsätze wie "Die Bildqualität der [...] ist [...] durchaus akzeptabel, wenngleich ein größerer Bildsensor mit Sicherheit bessere Ergebnisse beschert hätte." solltet ihr aber weglassen. Das kann man über jede Kompakt-Kamera sagen, und wenn ich mich nicht irre, steht genau derselbe Satz (sinngemäß) auch im Testbericht der G9.

Ich schließe mich dem an. ...

Ich schließe mich dem an. Ein derart mächtiges Bildqualitäts-Vergleichstool wie hier hab ich noch nirgends zuvor gesehen. Am besten macht man sich damit selbst ein Bild welche Kamera bessere und welche schlechtere Ergebnisse liefert.

Ich finde den Satz zur Bildsensor-Größe übrigens gar nicht schlecht, sollten hier die Hersteller auch mitlesen (was ich denen mal empfehlen würde), lernen die evtl. auch mal zu merken, was sonst schon scheinbar jeder weiß: baut Sensoren mit weniger Megapixel und baut sie endlich größer. Oder erfindet endlich mal eine zeitgemäße neue Bildsensor-Technologie.... :-)

> Ich finde den Satz ...

> Ich finde den Satz zur Bildsensor-Größe übrigens gar nicht schlecht, sollten hier die Hersteller auch mitlesen [...]

Aber dieser Sachverhalt ist ja bekannt und gilt eben für alle aktuellen Kompakt-Kameras. Ist nicht wirklich nötig, das in jedem Test extra zu erwähnen, da viel zu allgemein. Für mich klingt der Satz genau so sinnig wie etwa "wäre der Akku stärker, könnte man mehr Fotos machen", was man auch über jede Kamera sagen könnte.

Dann muss fairerweise auch gesagt ...

Dann muss fairerweise auch gesagt werden, dass die Akkuthematik aktuell wesentlich weniger ins Gewicht fällt, als die Bildsensorgröße. Den Akku hab ich auch schnell mal gewechselt wenn er leer ist, aber versucht man das mal beim Sensor....

Hallo, ich finde aber, dass ...

Hallo, ich finde aber, dass man die Bildsensorgrößen-Problematik nicht für alle Kompaktkameras über einen Kamm scheren sollte. Manche haben nen 1/1,60 und manche nen 1/2,50 Zoll großen Sensor!!! Das ist immer noch ein dermaßen großer Unterschied selbst im Bereich der Kompaktkameras. Gruß vom Martin.

Verwaschungen Meine Panasonic Lumix DMC-TZ5 ...

Verwaschungen
Meine Panasonic Lumix DMC-TZ5 produziert bei nicht ganz optimalen Lichtverhältnissen furchtbar anzuschauende Verwaschungen - als würde man über ein Aquarellgemälde Wasser schütten. Ich schätze, dass die Kamera viel zu stark interpoliert. Insbesondere ab ISO 400 und wenn man alle 10 Megapixel ausnützt, werden die Bilder unbrauchbar.
Kennt noch jemand dieses Phänomen und hat jemand einen Tipp, wie ich das abstellen kann?

Nicht das Rauschen ist das ...

Nicht das Rauschen ist das Problem der TZ5 sondern die Rauschunterdrückung.
Da interpoliert die Kamera zu stark, was zu Verwaschungen und Artefakten führt.

Ich habe versucht vom PC ...

Ich habe versucht vom PC mit dem Kamera-Kabel auf die Memory Card ein mit einem Bildprogramm geändertes Bild zu speichern. Mit dem Card-Verschluss auf "Lock" und nicht auf "Lock" kam in beiden Fällen die Meldung dass eine Speicherung nicht möglich ist da das Speichermedium gesperrt ist.

Ich hatte gedacht dass eine solche Speicherung möglich ist :(

Vielen Dank für eure Antwort.

Albert

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.