Panasonic Lumix GM5 – kompakte Systemkamera mit Sucher

MFT-Sensor mit 15,9 Megapixel, 3,0“ Touch-LCD, 1,17 Megapixel-Sucher, 1080p50-Video, WLAN

Panasonic stellt mit der Lumix DMC-GM5 das zweite Modell der superkompakten Systemkameras der GM-Serie vor. Als wichtigstes neues Feature ist bei dieser der integrierte Sucher zu nennen, der alternativ zum Display verwendet werden kann. Dieser löst 1,17 Millionen Subpixel auf und wird durch einen Augensensor automatisch oder per Taste aktiviert. Ebenso neu ist der Blitzschuh. Über diesen können von der Panasonic Lumix DMC-GM5 auch externe Blitzgeräte angesteuert werden.
In unseren Hands-On-Artikel gehen wir auf die Neuheiten der Panasonic Lumix DMC-GM5 ein

Da diese beiden neuen Features allerdings Platz benötigen, die Systemkamera mit 9,9 x 6,0 x 3,6cm statt 9,9 x 5,5 x 3,0cm aber nur etwas größer als die Panasonic Lumix DMC-GM1 ausfällt, konnte ein integrierter Blitz nicht mehr untergebracht werden. Ein kleiner externer Blitz wird dafür bei der Panasonic Lumix DMC-GM5 mitgeliefert.

Als Bildwandler kommt bei der GM5 das Micro-Four-Thirds-Modell der Panasonic Lumix DMC-GM1 (Testbericht) zum Einsatz. Dieses ist 17,3 x 13,0mm groß und löst 15,9 Megapixel auf. Der ISO-Bereich beginnt bei ISO 100 und geht bis ISO 25.600. Verarbeitet werden die Aufnahmen von einem Venus-Engine-Bildprozessor.

Die Draufsichten der Panasonic GM5 (oben) und der  Panasonic GM1 (unten) im Vergleich:

Der Autofokus stellt mit bis zu 23 Messfeldern scharf, 240Hz beim Datenaustausch zwischen Objektiv und Kamera sollen eine schnelle Fokussierung gewährleisten. Die Belichtungszeit der GM5 liegt zwischen 60 Sekunden und 1/500 Sekunde beim mechanischen Verschluss, mit dem elektronischen Verschluss lassen sich 1/16.000 Sekunde erreichen.

Im Vergleich zur Panasonic Lumix DMC-GM1 wurde die Bildrate im Serienaufnahmemodus von 5,0 auf 5,8 Bilder pro Sekunde angehoben. Wird kontinuierlich scharfgestellt, sind vier Bilder pro Sekunde möglich. Bis zu sieben RAW-Bilder soll die Systemkamera in Folge mit maximaler Geschwindigkeit festhalten können. Das Display der Panasonic Lumix DMC-GM5 ist – anders als bei der Panasonic Lumix DMC-GM1 nun im 16:9-Format gehalten –, die Auflösung liegt bei 921.000 Subpixel. Eine Touchoberfläche ist vorhanden.

Die Panasonic Lumix DMC-GM5 ist auch in Schwarz-Rot erhältlich:

Ein echte Verbesserung gibt es bei der Videoaufnahme: Die Panasonic Lumix DMC-GM1 (Testbericht) konnte bei 1.920 x 1.080 Pixel wegen einer zu starken Hitzeentwicklung „nur“ 25 Voll- oder 50 Halbbilder pro Sekunde aufnehmen. Bei der Panasonic Lumix DMC-GM5 wurde dieses „Problem“ nun gelöst, weshalb die spiegellose Systemkamera 50 Vollbilder pro Sekunde mit 28 Mbit/s speichern kann.
Als Speichermedium dienen der Digitalkamera weiterhin SD-/SDHC- und SDXC-Modelle, die drahtlose Verbindung lässt sich nun komfortabler per QR-Code herstellen. Auf NFC verzichtet Panasonic bei der GM5 weiterhin.

Die Panasonic Lumix DMC-GM5 mit dem im Lieferumfang enthaltenen Aufsteckblitz:

Auf der Programmseite sind unter anderem wieder die PSAM-Modi und zahlreiche Motivprogramme vorhanden, die Panasonic Lumix DMC-GM5 unterstützt Filtereffekte jetzt zudem auch bei der Videoaufnahme. Wieder mit an Bord sind ein Einstellrad für den Fokusmodus und eines für die Fotoprogramme.

Die Panasonic Lumix DMC-GM5 ist nicht der Nachfolger der Panasonic Lumix DMC-GM1 (Testbericht), sondern eine Ergänzung nach oben. Die Panasonic Lumix DMC-GM1 wird daher parallel weiterhin angeboten. Als Markeinführungsdatum nennt Panasonic November 2014, die Digitalkamera wird dann in Schwarz und Schwarz-Rot erhältlich sein. Ein Preis ist aktuell noch nicht bekannt..

Links zum Artikel:

 
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.

{