Pentax stellt mit der K-S2 die kleinste wetterfeste DSLR vor

20 Megapixel (APS-C), 5,5 Bilder/Sek., klapp- und schwenkbares LCD; mit neuem Kitobjektiv

Pentax hat mit der Pentax K-S1 im Sommer 2014 eine vor allem für ihr futuristisches Design auffällige Spiegelreflexkamera vorgestellt. Mit der Pentax K-S2 kehrt der Hersteller nun wieder zu einer klassischeren Gehäuseform zurück, setzt dabei aber trotzdem auf Neuerungen. Zum einen ist die Pentax K-S2 gegenüber dem Vorgängermodell K-S1 nun abgedichtet. 100 Dichtungen sollen das Eindringen von Spritzwasser oder Staub in das Innere der Kamera verhindern. Da die K-S2 relativ kompakt ausfällt, handelt es sich laut Pentax um die aktuell (Stand: Februar 2015) kleinste wetterfeste Spiegelreflexkamera.

Zum ersten Mal bei Pentax anzutreffen ist ein schwenk- und klappbares Display. Dieses misst 3,0 Zoll und löst 921.000 Subpixel auf. Der optische Pentaprismensucher stellt 100 Prozent des Bildfeldes dar und vergrößert 0,95-fach.

Die K-S2 besitzt als erste Spiegelreflexkamera von Pentax ein nicht fest verbautes LCD:

Der 23,7 x 15,7mm große CMOS-Bildsensor der Pentax K-S2 löst 20 Megapixel auf, bei der Sensorempfindlichkeit kann man sich zwischen ISO 100 und ISO 51.200 entscheiden. Neben JPEG-Bildern sind natürlich auch RAW-Aufnahmen möglich. Da der CMOS-Sensor beweglich gelagert ist, wird er zur optischen Bildstabilisierung verwendet. Zudem lässt sich damit auch ein Tiefpassfilter simulieren. Diesen besitzt die K-S2 nämlich nicht.

Scharfstellen lässt sich bei der Pentax K-S2 mit dem SAFOX-X-Autofokussystem mit elf Messfeldern, neun davon sind Kreuzsensoren. Die Signalverarbeitung übernimmt ein Prime-M-Bildprozessor, 5,5 Bilder pro Sekunde lassen sich mit der Digitalkamera maximal aufnehmen. Zur Belichtungsmessung besitzt die K-S2 einen Messsensor mit 77 Segmenten, der Verschluss erlaubt Belichtungszeiten zwischen 30 Sekunden und einer 1/6.000 Sekunde.

100 Dichtungen halten Spritzwasser und Staub vom Kamerainneren fern:

Bei der Videoaufnahme lassen sich 1.920 x 1.080 Pixel (Full-HD) mit 24, 25 oder 30 Vollbildern pro Sekunde aufzeichnen, bei 1.280 x 720 Pixel sind bis zu 60 Vollbilder pro Sekunde möglich. Die Tonaufnahme erfolgt mit einem Stereomikrofon. Neben dem integrierten Blitz mit einer Leitzahl von zwölf bei ISO 100 kann über den Blitzschuh auch ein Systemblitz aufgesteckt werden.

Die Fotoprogramme der Pentax K-S2 umfassen unter anderem eine Vollautomatik, verschiedene Szenenprogramme, einen HDR-Modus, die PSAM-Modi und zwei Userprogramme. Per NFC und WLAN lassen sich die Aufnahmen zu einem Smartphone oder Tablet-PC übertragen.

Zusammen mit der K-S2 wurde das kompakte DA 18-50mm F4-5,6 DC WR RE vorgestellt:

Zusammen mit der K-S2 hat Pentax das abgedichtete Pentax DA 18-50mm F4-5,6 DC WR RE angekündigt. Dabei handelt es sich um ein besonders kompaktes Kitzoom, das wie bereits einige andere Kitobjektive eine Parkposition besitzt. Hier misst es nur 4,1cm in der Tiefe und ist daher besonders kompakt. Mit dem Pentax DA 18-50mm F4-5,6 DC WR RE lässt sich eine kleinbildäquivalente Brennweite von 27,5 bis 76,5mm abdecken, die Blendenöffnung liegt zwischen F4 und F5,6. Das nur 158g schwere Objektiv ist aus elf Linsen in acht Gruppen konstruiert, besitzt sieben Blendenlamellen und eine Naheinstellgrenze von 30cm. Fokussiert wird per DC-Motor, das schon von anderen Objektiven bekannte Quickshift-Fokus-System ist mit an Bord.

Zusammen mit dem Pentax DA 18-50mm F4-5,6 DC WR RE kann die Pentax K-S2 für 799,00 Euro (UVP) ab März 2015 erworben werden. Sieben Gehäusefarben stehen zur Wahl.

Links zum Artikel:

   
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.