Praxistest des Panasonic DMW-SHGR1

Der Stativ-Griff lässt sich sowohl als Handgriff als auch als Stativ einsetzen

Zusammen mit der Lumix DC-G110 hat Panasonic im Sommer 2020 den Stativgriff DMW-SHGR1 angekündigt. Wie der Name bereits verrät es sich dabei um ein Produkt, das gleich mehrere Aufgaben übernehmen kann. Zum einen ist er für den Einsatz als Griff bei Fotos und Videos gedacht, zum anderen als klassisches Mini-Stativ. Wir haben den Griff in der Praxis unter die Lupe genommen.

Die technischen Daten:
Beim Panasonic DMW-SHGR1 handelt es sich um ein 14,5cm langes und 102g schweres Zubehörteil mit mehreren Funktionen. Die recht kurze Baulänge macht den Transport in einer Tasche oder einem Rucksack einfach, wegen der komplett aus Kunststoff gefertigten Konstruktion wiegt der Stativ-Griff sehr wenig. Beim ersten in der Hand halten lässt das geringe Gewicht den Griff wenig robust wirken, im Test wendete sich der Eindruck jedoch. Auch in Kombination mit einer großen und schweren Kamera haben wir bezüglich der Stabilität keine Probleme festgestellt.

Der Griff ist vergleichsweise klein und leicht:

Apropos Kamera: Kompatibel ist der Panasonic DMW-SHGR1 nur zu bestimmten Modellen. Panasonic nennt die Lumix DC-GH5(S), Lumix DC-G9, Lumix DC-G91, Lumix DC-G81 und die Lumix DC-G110. Zu letzterer DSLM, mit der wir den Griff auch getestet haben, ist er von Haus aus kompatibel, die anderen Modelle benötigen ein Firmware-Update. Die Updates sind bereits verfügbar und können bei Panasonic heruntergeladen werden.

Der Kugelkopf ermöglicht das optimale Ausrichten der montierten Kamera:

Wegen der kleinen Stativplatte lässt sich bei der G110 das Akku- und Speicherkartenfach öffnen:

Montiert wird die Kamera auf dem Panasonic DMW-SHGR1 über das Stativgewinde, dazu besitzt der Stativ-Griff eine klassische 1/4-Zoll-Schraube. Der Kopf ist dreh- und schwenkbar, es handelt sich um einen Kugelkopf. Wirklich "smooth" läuft der Kopf aber nicht, hier hat sich Panasonic für eine „einfache“ Konstruktion entschieden. Das bedeutet für die Praxis: Der Kopf lässt sich problemlos bewegen, ein echter Kugelkopf sorgt aber für einen höheren „Gleitkomfort“. Angezogen und gelöst wird der Kopf per klassischem Drehrad.

Die Steuerbefehle erhält die Kamera über den USB-Port:

Die Verbindung zur Kamera erfolgt mittels USB-Port, hier handelt es sich um einen Micro-USB-Port. Diese Ausführung macht den Verzicht auf einen Akku im Stativ-Griff möglich, per USB erfolgt zudem die Übertragung der Steuersignale.

Tasten besitzt der Panasonic DMW-SHGR1 drei an der Zahl:

Als Bedienelemente hat Panasonic beim DMW-SHGR1 drei Tasten verbaut. Eine dient zur Aufnahme von Fotos, die zweite zum Starten und Stoppen von Videos und die dritte zum Aktivieren sowie Deaktivieren des Standby-Modus. Der Videoauslöser scheint 1:1 von der Lumix DC-G110 übernommen worden zu sein, die rote Oberfläche ist nicht zu übersehen. Die Funktionen sind im Einsatz wie erwartet, wegen des eingeschränkten Umfangs gibt es hier keine Überraschungen.

Beim Griff hat sich Panasonic für eine Oberfläche aus Kunststoff entschieden:

Beim Griffstück hat sich Panasonic für eine leicht aufgeraute Oberfläche entschieden, ganz so sicher wie eine Gummierung liegt diese allerdings nicht in der Hand. Hier hätte man sich – auch angesichts des nicht allzu niedrig ausfallenden Preises (99,00 Euro UVP) – durchaus für eine echte Gummierung entscheiden können. Eine Angabe zur maximalen Tragfähigkeit des Stativ-Griffs macht Panasonic übrigens nicht, eine G9 oder GH5 sollte wegen der offiziellen Kompatibilität natürlich getragen werden können. Rechnen wir ein lichtstarkes Standard- oder Weitwinkelzoom hinzu, ergeben sich rund 1.000g. Bei diesem Gewicht sehen wir keine Probleme, bei größeren Objektiven sollte der Einsatz dann am nicht optimal liegenden Schwerpunkt scheitern.

Für einen besseren Stand sorgen Gummiflächen:

Für den sicheren Stand am Boden sorgen gummierte Flächen. Für den Einsatz als Stativ eignet sich der Panasonic DMW-SHGR1 also ganz ordentlich, viele Optionen beim Hinstellen hat man allerdings nicht. Die Füße müssen immer maximal auseinandergeklappt sein, ansonsten nimmt die Stabilität deutlich ab.

Der Panasonic DMW-SHGR1 im Einsatz als Stativ:

Unser Fazit:
Der Panasonic DMW-SHGR1 macht bei unserem Test eine ordentliche Figur. Das leichte Gewicht wirkt auf den ersten Blick nicht allzu vertrauenerweckend, ausreichend stabil ist der Stativ-Griff aber zweifellos. Mitnehmen kann man ihn wegen des geringen Gewichts sehr gut, als Ministativ übernimmt er zudem noch eine zweite Aufgabe. Alle wichtigen Bedienelemente sind vorhanden, bei der Grifffläche hätten wir uns angesichts des Preises (99,00 Euro UVP) eine Gummierung gewünscht.

Der Kugelkopf hätte dafür zudem noch höherwertiger ausfallen können. Im Handel kostet der Panasonic DMW-SHGR1 mittlerweile nur noch etwa 75 Euro, damit lässt sich schon besser leben. Die unverbindliche Preisempfehlung von 99,00 Euro erscheint uns eindeutig zu hoch. Schade finden wir die eingeschränkte Kompatibilität, optimalerweise sollte der Griff mit jeder Kamera funktionieren. Vielleicht liefert Panasonic ja noch weitere Firmware-Updates für ältere Kameramodelle nach, dies wäre auf jeden Fall sinnvoll.

Autor: dkamera.de Redaktion
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.

{