Praxistest Peakdesign Anchor Links und Cuff

Befestigungssystem für Kameragurte und Handschlaufe

Viele Besitzer einer Systemkamera nutzen für den Transport den mitgelieferten Kameragurt. Dieser gehört zum Standardzubehör und leistet im Alltag in den meisten Fällen gute Dienste. Dessen Befestigung über Schlaufen und Ösen ist sicher, aber auch recht aufwendig. Das schnelle Abnehmen des Gurtes ergibt daher – auch wenn sinnvoll – meistens wenig Sinn. Der Hersteller Peak Design hat sich diesem Problem angenommen. Des Weiteren bietet das Unternehmen alternative Kameragurte bzw. Transportmöglichkeiten an. Wir haben uns zwei der Produkte, die Gurtbefestigung namens Anchor Links und die Handschlaufe Cuff, näher angesehen.

Die Peak Design Anchor Links:
Wie bereits erwähnt ist der Kameragurt bei Systemkameras oftmals über Ösen und Schlaufen montiert. Diese Lösung hat sich in den letzten Jahren bei den meisten Modellen durchgesetzt und ist sicher. Die schnelle Demontage des Gurtes ist allerdings kaum möglich oder zumindest als „fummelig“ einzustufen. In der Praxis gibt es jedoch Situationen, in denen das Abnehmen des Gurtes Sinn ergibt. Zum Beispiel, wenn die Kamera auf einem Stativ montiert ist. Hier kann der Gurt stören. Für diese Fälle bietet Peak Design mit den Anchor Links eine Lösung an. Die Anchor Links stellen praktisch eine Schnittstelle zwischen der Kamera und dem Gurt dar.

Alles dabei was benötigt wird – der Lieferumfang der Peak Design Anchor Links:

Das Set besteht aus zwei sogenannten Steckverschlüssen und vier Ankerschlaufen. Zudem liegen zwei Splentringe zur Befestigung an den Kameraösen bei. Die Steckverschlüsse werden wie der herkömmliche Gurt an der Kamera befestigt, am Gurt selbst wiederum die Ankerschlaufen. Möchte man die Kamera mittels Gurt transportieren, muss man lediglich die Ankerschlaufen in die Steckverschlüsse stecken. Dazu werden sie einfach hineingeschoben bis ein Klicken zu hören ist. Das Lösen ist durch das leichte Hineindrücken der Ankerschlaufen möglich.

Die Steckverschlüsse werden wie der Kameragurt an der Kamera befestigt:

Das System ist unserer Erfahrung nach sehr komfortabel und sicher:

Auf den ersten Blick mag dieses System etwas unsicher wirken, in der Praxis ergeben sich jedoch keinerlei Probleme. Dass die Sicherheit bei Peak Design an erster Stelle steht, zeigt zudem die Konstruktion der „Befestigungsseile“. Diese bestehen aus drei unterschiedlich farbigen Schichten und können eine Kraft von mindestens 90 Kilogramm aushalten. Materialermüdungen werden dank der drei Schichten sofort sichtbar. Sobald die gelbe (= mittlere) Schicht zum Vorschein kommt, sollten bzw. müssen die Ankerschlaufen getauscht werden.

Der Aufbau der Seile macht Materialermüdungen sofort sichtbar:

Dieses System ist denkbar einfach und aus unserer Sicht sehr sicher. Als Materialien werden glasfaserverstärktes Nylon und Thermoplast-Kunststoff angegeben. In unserem Fall haben wir den klassischen Kameragurt von Sony weiterverwendet, prinzipiell steht einem die Welt der Kameragurte allerdings offen.

Der Lieferumfang der Peak Design Cuff-Handschlaufe:

Die Peak Design Cuff:
Ein Kameragurt ist für viele Situationen sehr gut geeignet, jedoch nicht immer und auch nicht für jeden die beste Wahl. Wer seine Kamera trotzdem sehr sicher transportieren möchte, kann zur Cuff genannten Handschlaufe von Peak Design greifen. Diese lässt sich in Schwarz oder Hellgrau erwerben. Die Peak Design Cuff wird wie ein Kameragurt über die Ankerschlaufe mit dem Steckverschluss verbunden, natürlich wird dafür aber nur eine Steckverbindung verwendet. Als besonderes Feature zieht sich die Schlaufe bei Belastung automatisch zu, dadurch ist das versehentliche Fallenlassen der Kamera fast ausgeschlossen. Das Öffnen der Schlaufe ist trotzdem sehr einfach möglich.

Auch die Peak Design Cuff lässt sich mit bis zu 90g Gewicht belasten, der verbaute Magnet erlaubt den Transport als Armband. Mit einer Länge von 23,6cm ist sie sehr flexibel nutzbar. Als Materialien werden unter anderem Nylon und Aluminium genannt, die Verarbeitung fällt sehr hochwertig aus.

Sowohl die Peakdesign Anchor Links als auch die Cuff-Handschlaufe können uns überzeugen:

Unser Fazit:
Peak Design ist nicht bekannt dafür, die günstigsten Produkte anzubieten, sie sind jedoch sehr gut durchdacht. Dies gilt auch für das Anchor Links-Befestigungssystem und die Cuff-Handschlaufe. Beide können den Alltag eines Fotografen deutlich erleichtern und sind sehr praktisch. Wer sich jemals an der dauerhaften Befestigung des Gurtes an der Kamera gestört hat, sollte sich die Anchor Links unbedingt näher ansehen. Die Cuff-Handschlaufe eignet sich für alle, die ihre Kamera auf einem alternativen Weg komfortabel und trotzdem sicher transportieren möchten.

Autor: dkamera.de Redaktion
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.

{