ANZEIGE

Preview: Panasonic Lumix DMC-G6 Hands-On

Ein erster Test des neuen Mittelklassemodells

Nach seiner Einsteigerkamera Panasonic Lumix DMC-GF6 erneuert Panasonic auch seine Mittelklasse. Die Panasonic Lumix DMC-G6 ist dabei eine nur leicht überarbeitete Nachfolgeversion der Panasonic Lumix DMC-G5 . Bei Panasonic konnten wir uns vor Ort einen ersten Eindruck von einem Vorserienmodell der G6 machen. Rein optisch gibt es zum Vorgänger nur wenige Unterschiede, insgesamt ist das neue Design aber subjektiv doch als etwas moderner zu beschreiben.

Der gummierte Handgriff ist ergonomisch geformt und sorgt für ein gutes Handling der Lumix- DMC-G6. Die Größe des Kameragehäuses ist ein gelungener Kompromiss zwischen einer guten Bedienbarkeit und nicht zu großen Abmessungen, zudem ist es solide verarbeitet und macht einen hochwertigen Eindruck. Wie schon der Panasonic Lumix DMC-GH3 hat man der Panasonic Lumix DMC-G6 viele Tasten spendiert, die sich zudem größtenteils frei konfigurieren lassen. Dabei hervorzuheben sind die sieben Fn-Tasten: Fünf davon sind als „echte“ Tasten am Gehäuse realisiert, zwei werden über die Touchscreen-Oberfläche erreicht. Diese reagiert schnell sowie präzise und ermöglicht unter anderem auch eine Touch-Fokussierung.

An das Display hat man anhand der technischen Daten eine hohe Erwartung – und diese kann es  auch erfüllen. Es besitzt dank 1,04 Millionen Subpixel eine sehr gute Detailwiedergabe und kann durch die Dreh- und Schwenkbarkeit jederzeit aus einem optimalen Winkel betrachtet werden. Der mit 1,44 Millionen Subpixel aufgelöste Sucher ist gut zur Bildkontrolle geeignet und für eine Kamera der Mittelklasse angemessen.

Der Kontrast-Autofokus arbeitet wie bei der Panasonic Lumix DMC-GH3 nun mit einer Frequenz von 240 Hz, was für eine kurze Fokussierungszeit bei den meisten Objektive sorgt. Lobenswert: Die beste Technik nur seinem Spitzenmodell zu spendieren, wird von Panasonic also keinesfalls praktiziert. Die Fortschritte kommen auch bei den weniger kostspieligen Modellen an. Dies gilt ebenso für den Videomodus, denn auf der Videoseite bietet die Panasonic Lumix DMC-G6 alles, was sich selbst anspruchsvolle Filmer wünschen: Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel), 50 Vollbilder pro Sekunde, manuelle Optionen und ein Mikrofoneingang ist auch vorhanden. Besser kann man es in dieser Preisklasse nicht machen.

Fazit: Mit kleinen Verbesserungen hat Panasonic das Mittelklassemodelle seiner Systemkamera-Serie noch einmal etwas konkurrenzfähiger gestaltet. Zur Bildqualität lässt sich wegen der noch nicht finalen Firmwareversion zur Zeit kein abschließendes Urteil fällen. Ansonsten überzeugt die Panasonic Lumix DMC-G6 mit einem runden Gesamtpaket, das sich ohne Frage auch mit Spiegelreflexkameras messen kann. Für Fotografen ohne Profi-Ambitionen, die besser zur Panasonic Lumix DMC-GH3 greifen, ist die Panasonic Lumix DMC-G6 eine sehr gut geeignete und solide Mittelklasse-Kamera. Sobald wir die Systemkamera im Testlabor haben, werden wir sie einem ausführlichen Test unterziehen.

*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.