Qualcomm zeigt die Kamera-Features des nächsten Jahres

Der Qualcomm Snapdragon 888 verarbeitet bis zu 2,7 Gigapixel pro Sekunde

Wie jedes Jahr präsentiert Qualcomm Ende des Jahres seine neuesten Mobilprozessoren und wie jedes Jahr können zumindest einige zukünftige Kamera-Features der Smartphone-Klasse daraus abgeleitet werden. Beim neuen Flaggschiff Qualcomm Snapdragon 888 stehen unter anderem die Foto- und Videofunktionen im Fokus, das zeigt die von zwei ISP auf drei ISPs gesteigerte Anzahl der Rechenwerke.

Die höhere Rechenleistung nutzt Qualcomm unter anderem für die gleichzeitige Verarbeitung (Triple-Concurrency) von drei Kamerasignalen. Smartphones mit Qualcomm Snapdragon 888 können daher mit drei Kameras gleichzeitig Fotos oder Videos aufnehmen. Des Weiteren soll sich dieser Fortschritt beim Kamerawechsel positiv bemerkbar machen.

Auch die weiteren Daten des Spectra 580 genannten Prozessors klingen beeindruckend: Pro Sekunde lassen sich bis zu 2,7 Milliarden Pixel verarbeiten, bei drei Kameras mit bis zu 28 Megapixeln sollen jeweils 30 Bilder pro Sekunde möglich sein. Alternativ dazu lassen sich 30 Bilder pro Sekunde bei einer Kamera mit bis zu 64 Megapixel und einer Kamera mit bis zu 25 Megapixel verarbeiten. Wird nur eine Kamera verwendet, können bei dieser bis zu 84 Megapixel 30 Mal pro Sekunde verrechnet werden. Die maximale Auflösung einer Kamera darf übrigens bei bis zu 200 Megapixel liegen, damit bewegt sich der Qualcomm Snapdragon 888 auf der Höhe des Vorgängermodells Qualcomm Snapdragon 865.

Die hohe Rechenleistung soll unter anderem besonders gute HDR-Videos ermöglichen:

Videoaufnahmen können in 4K mit bis zu 120 Vollbildern pro Sekunde, in 8K mit bis zu 30 Vollbildern pro Sekunde und in 720p mit bis zu 960 Vollbildern pro Sekunde erfolgen. Diese Werte sind allerdings schon vom Vorgängermodell bekannt, die Verbesserungen sind an anderen Stellen zu finden. Zum einen erlaubt der Qualcomm Snapdragon 888 Videos mit 10-Bit Farbtiefe sowie das Verwenden des Rec.2020-Farbraums. Zum anderen noch aufwendigere HDR-Aufnahmen. Dank der hohen Rechenleistung und mittels Computational HDR kann ein Frame aus bis zu drei Einzelbildern mit unterschiedlicher Belichtung zusammengesetzt werden.

Der neue Qualcomm Snapdragon 888 wird wie üblich in den High-End-Smartphones mit Android-Betriebssystem zu finden sein, zu den ersten Herstellern wird unter anderem auch Xiaomi gehören.

Autor: dkamera.de Redaktion
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.

{