Skylum Luminar AI Update 2

Das Update sorgt für zahlreiche Neuerungen und Verbesserungen

Skylum hat für seine künstliche Intelligenz nutzende Bildbearbeitungssoftware Luminar AI ein weiteres Update herausgegeben. Die Verbesserungen, die auch auf Basis des User-Feedbacks vorgenommen wurden, betreffen unter anderem das Himmel-AI-Werkzeug. Mit diesem kann der Himmel einfach und schnell ausgetauscht werden kann. Neu ist unter anderem die automatische Reflexion des Himmels im Wasser: „Der neue Himmel passt sich automatisch an den Winkel und die Tiefe der Szene an und achtet dabei sogar auf die kleinsten Details, um unglaubliche Ergebnisse zu erzielen.“ Dies verspricht Skylum in der Pressemitteilung.

Daneben gibt es die neue Funktion „Szenen-Relighting“. Diese reduziert Farbunterschiede zwischen dem Himmel und Vordergrundobjekten, die Ergebnisse sollen dadurch noch realistischer wirken. Neu ist auch die nahtlose Ausrichtung des Himmels mittels der hinzugekommenen Steuerelemente "Drehung" und "horizontaler Himmelsversatz". Zur leichteren Himmelsauswahl wurde zudem eine neue visuelle Benutzeroberfläche hinzugefügt und sechs neue Himmelsvorlagen erweitern die Bearbeitungsmöglichkeiten.

Das Himmel-AI-Werkzeug im Einsatz:

Neuerungen gibt es auch zum Thema „transformierbare Textur-Overlays“. Bei Luminar AI lassen sich nach dem Update 2 PNG-Dateien als Texturen verwenden, die Overlays sind einfach zu verschieben und mittels Übergangsmodi lassen sich die Overlays an das Bild anpassen. Einmal angewendet ist es zudem möglich, ein Overlay über mehrere Bilder hinweg zu synchronisiert oder in einer benutzerdefinierten Vorlage zur späteren Wiederverwendung zu speichern.

Des Weiteren spricht Skylum von einem verbesserten Vorlagen-Erlebnis. Dieses umfasst einen einfacheren Zugriff auf die Vorlagen, das leichtere Durchsuchen und eine Marketplace-Integration für Kauf-Vorlagen. Dank einer verbesserten Kameraunterstützung lassen sich nach dem Aufspielen des Updates die Dateien folgender Kameras verwenden: Canon EOS R5, Canon EOS R6, Canon EOS 850D, Canon EOS-1D X Mark III (verlustbehaftet komprimierte Dateien), Fujifilm X-S10, Leica M10-R, Leica S3, Leica, SL2-S, Nikon Z 5, Nikon Z 6 II, Nikon Z 7 II, Olympus OM-D E-M10 Mark IV, Panasonic Lumix DC- G110, Panasonic Lumix DC-S5, Sony Alpha 7C, Sony Alpha A7S III und Zeiss ZX1.

Das ab sofort verfügbare Update 2 für Luminar AI lässt sich über die Programmoberfläche beziehen.

Autor: dkamera.de Redaktion
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.

{