ANZEIGE

Sony auf der Photokina 2018

Unser Bericht vom Stand in Halle 5.2 mit der Cyber-shot DSC-HX99 und dem FE 24mm F1,4 GM

Sony hat zur Photokina 2018 auf neue Kameravorstellungen verzichtet, aber auch ohne neue Kameramodelle hat der Stand des Herstellers in Halle 5.2 einiges zu bieten. Neben einer Reihe von Präsentationen und Workshops können interessierte Besucher unter anderem Sonys großes Angebot an spiegellosen Systemkameras, hier seien als Beispiel die Alpha 9, die Alpha 7R III und die Alpha 6500 erwähnt, unter die Lupe nehmen.

Des Weiteren lassen sich viele Wechselobjektive testen, wozu auch das erst letzte Woche angekündigte Sony FE 24mm F1,4 GM zählt. Dieses ergänzt die G-Master-Reihe um eine Festbrennweite der Weitwinkelklasse.

Das Sony FE 24mm F1,4 GM:

Das Sony FE 24mm F1,4 GM setzt sich von der Konkurrenz mit kleineren Abmessungen und einem leichteren Gewicht ab. So misst das Objektiv trotz einer hohen Lichtstärke von F1,4 nur 7,5 x 9,2cm und bringt gerade einmal 445g auf die Waage.

Das macht die Festbrennweite zu einem nicht zu schweren Begleiter, der einem auch bei längeren Fototouren nicht zur Last fällt.

Die Lichtstärke von F1,4 macht das Objektiv für viele Einsatzzwecke interessant:

In unserem ersten kurzen Test konnte das Sony FE 24mm F1,4 GM zudem mit einem hochwertigen Gehäuse, einem angenehm zu drehenden Fokusring und einem sehr flotten Autofokus (Direct-Drive-SSM) überzeugen. Der Blendenring des Objektivs erlaubt die Wahl der Blende nicht nur über die Kamera, sondern wie bei mittlerweile einigen Modellen von Sony auch direkt am Objektiv.

Die Blende ist mit oder ohne Rasterungen veränderbar:

Dabei kann man über einen Schalter wählen, ob sich der Einstellring mit oder ohne Stufen drehen lässt. Letzteres wünschen sich vor allem Videografen, welche die Blende besonders feinfühlig und in möglichst kleinen Schritten anpassen möchten.

Die Sony Cyber-shot DSC-HX99:

Wer mit Wechselobjektiven und Systemkameras weniger anfangen kann, muss aber nicht verzagen und kann Sonys großes Angebot an Kompakt- und Bridgekameras testen. Wir haben uns die Sony Cyber-shot DSC-HX99 angesehen, die Ende August angekündigt wurde.

Die Kamera gehört mit ihrem 30-fach-Zoom zur Reisezoomklasse:

Bei dieser handelt es sich um Sonys neues Spitzenmodell in der Reisezoomklasse. Die Kamera besitzt ein 30-fach-Zoomobjektiv mit 24 bis 720mm KB-Brennweite, einen 1/2,3-Zoll großen BSI-CMOS-Sensor mit 18 Megapixel und nimmt 4K-Videos mit bis zu 30 Vollbildern pro Sekunde auf. Das nur 10,2 x 5,8 x 3,6cm große Kameragehäuse wird zum Teil aus Kunststoff und zum Teil aus Metall gefertigt und macht einen guten Eindruck.

Das Objektiv in der 720mm-Stellung:

Das 3,0 Zoll große Display kann man nach oben schwenken:

Für den Handgriff und die Daumenablage gilt das leider nicht. Hier verwendet Sony nur Kunststoff. Gegenüber einer Gummierung liegt die Kunststoffoberfläche etwas unsicherer und auch weniger komfortabel in der Hand. Das finden wir schade, denn die Kamera kostet rund 500 Euro. Das 3,0 Zoll große LCD der Kamera mit 921.600 Subpixel gibt Details sehr gut wieder, der elektronische Sucher fällt mit 638.400 Subpixel etwas pixelig aus. Wie die Kamera in allen Punkten abschneidet, wird unser Testbericht zeigen.

Kinokameras mit fünf- oder sechsstelligen Preisen sieht man als Privatperson sonst eher selten:

Anhand verschiedener Szenen kann man die Produktpalette von Sony testen:

Auch über die Hybrid-Log-Gamma-Aufnahme wird man informiert:

Zudem informiert Sony an seinem Stand in Halle 5.2 über professionelles Video-Equipment, die bei seinen Kameras und Objektiven zum Einsatz kommende Technik und die vor Kurzem angekündigten SD-Karten der Tough-Serie. Diese fallen durch ein neues Design des Gehäuses besonders widerstandsfähig aus und sollen 18 Mal stabiler als herkömmliche SD-Karten sein.

Weitere Eindrücke vom Sony-Stand

*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.