Spezialobjektiv für VR: Canon RF 5,2mm F2,8L Dual Fisheye

Die Festbrennweite soll die Aufnahme von 3D VR-Inhalten deutlich vereinfachen

Canon hat mit dem RF 5,2mm F2,8L Dual Fisheye ein ganz besonderes Objektiv vorgestellt. Dieses wurde für die Aufnahme von 3D 180 Grad VR-Videos konstruiert und soll den Prozess der stereoskopischen 180 Grad VR-Produktion deutlich vereinfachen. Hierfür muss normalerweise auf zwei Kameras zurückgegriffen werden, das macht die perfekte Abstimmung beider Modelle notwendig. Derartige Schritte fallen mit dem neuen Objektiv weg, für die Postproduktion bietet Canon neben einer eigens entwickelten VR-Software auch ein Plugin für Adobe Premiere Pro an. Beide konvertieren die Aufnahmen in ein 180-Grad-VR-Format.

Mittels der beiden Fisheye-Objektive lässt sich ein Sichtfeld von 190 Grad erfassen, eine natürliche Darstellung soll unter anderem durch den Abstand der Optiken von 60mm erzielt werden. Als Objektiv der L-Serie soll das Canon RF 5,2mm F2,8L Dual Fisheye mit klaren Bildern vom Zentrum bis zum Rand überzeugen können. Damit dies möglich ist, greift Canon bei zwei der zwölf Linsen auf UD-Elemente zurück. Die SWC-Vergütung minimiert Linsenreflexionen und Streulicht, diese stellen bei großen Bildwinkeln ein besonderes Problem dar.

Als L-Objektiv soll die Optik mit einer hohen Bildqualität überzeugen können:

Die hohe Lichtstärke des Canon RF 5,2mm F2,8L Dual Fisheye soll Aufnahmen auch bei schlechten Lichtverhältnissen ermöglichen, abblenden lässt sich über sieben Lamellen auf bis zu F16. Damit die Festbrennweite mit Filtern kombiniert werden kann, hat Canon einen rückwärtigen Halter für Gelatinfilter verbaut. Der für professionelle Aufnahmen wichtige ND-Filter lässt sich daher problemlos einsetzen. Als Naheinstellgrenze gibt Canon für das RF 5,2mm F2,8L Dual Fisheye 20cm an, daraus resultiert ein maximaler Abbildungsmaßstab von 1:33,3.

Aktuell ist das Canon RF 5,2mm F2,8L Dual Fisheye nur zur EOS R5 kompatibel:

Aktuell kann das duale Fisheye-Objektiv nur zusammen mit der Canon EOS R5 verwendet werden, für die Kamera ist zudem ein Firmware-Update notwendig. Die einfache Livebildansicht und Fernsteuerung ist laut Canon mit der EOS Utility-Software oder der Camera Connect App möglich.

Canon bietet das RF 5,2mm F2,8L Dual Fisheye voraussichtlich ab Dezember 2021 für eine unverbindliche Preisempfehlung von 2.199 Euro an.

Autor: dkamera.de Redaktion
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.

{