Tokina bringt das atx-m 23mm F1,4 X und atx-m 33mm F1,4 X

Zwei lichtstarke Festbrennweiten mit FujiFilm-X-Bajonett

Dass Tokina Objektive mit FujiFilm X-Bajonett auf den Markt bringen möchte, war durch eine im Frühjahr herausgegebene Roadmap schon bekannt. Nun wurden zwei der drei geplanten Modelle mit etwas Verzögerung vorgestellt. Das Tokina atx-m 23mm F1,4 X und das Tokina at-xm 33mm F1,4 X sind beide für Sensoren im APS-C-Format konstruiert und sollen 2021 auch mit dem E-Bajonett von Sony erscheinen. Zudem wird es als drittes Modell ein Tokina atx-m 56mm F1,4 (X sowie E) geben.

Bei den jetzt vorgestellten Objektiven setzt Tokina jeweils auf eine hohe Lichtstärke von F1,4, damit sollen sich ein „cremiges“ Bokeh sowie tolle Aufnahmen bei wenig Licht realisieren lassen. Die Wahl der Blende erfolgt entweder über die Kamera oder alternativ über den Einstellring am Objektiv. Verwendet man letzteren Ring, lässt sich die Blende stufenlos verändern. In beiden Fällen sind F16 als kleinste Öffnung wählbar. Der optische Aufbau des Tokina atx-m 23mm F1,4 X besteht aus elf Linsen in zehn Gruppen, beim Tokina atx-m 33mm F1,4 X kommen zehn Linsen in neun Gruppen zum Einsatz. Durch SD-Elemente und die Mehrfachbeschichtung der Linsenoberflächen soll eine möglichst gute Abbildungsleistung erreicht werden.

FujiFilm-Besitzer müssen sich wegen des Blendenrings der Objektive nicht umstellen:

Scharfstellen kann man nach Wahl manuell oder automatisch, zum manuellen Fokussieren steht ein Fokusring zur Verfügung. Mit dem Tokina atx-m 23mm F1,4 X lässt sich ab 30cm Abstand vom Motiv scharfstellen, mit dem Tokina atx-m 33mm F1,4 X geht dies ab 40cm. Beide Festbrennweiten erreichen einen maximalen Abbildungsmaßstab von 1:10. Die Innenfokussierung der Objektive verhindert das Drehen der Frontlinse, gleiches gilt für die 52mm großen Filtergewinde.

Die unverbindliche Preisempfehlung für das 276g schwere Tokina atx-m 23mm F1,4 X beträgt 499,00 Euro, das 285g wiegende Tokina atx-m 23mm F1,4 X kostet 439,00 Euro. Beide Modelle sind 65 x 72mm groß und sollen noch dieses Jahr in den Fachhandel kommen.

Autor: dkamera.de Redaktion
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.

{