Technik

Die technischen Besonderheiten der Canon EOS 400D:

Es folgen besondere Merkmale und Eigenschaften der Kamera.

 


Das Moduswählrad der Canon EOS 400D auf der rechten Oberseite der Kamera bietet folgende Modi.

ISO Empfindlichkeit, Messung, Autofokuseinstellungen und Weißabgleich können über das Steuerkreuz schnell geändert werden.


Die EOS 400D ist zu Objektiven mit dem Canon EF/EF-S Bajonett kompatibel.

Der Blitzschuh.


Das Wählrad vor dem Auslöser. Hier werden verschiendenste Einstellungen konfiguriert - je nach aktuellem Modus. Sehr viel handlicher wäre es gewesen, wenn Canon das Wählrad an der Position des Auslösers und umgekehrt angeordnet hätte.

Der Auto-Popup-Blitz. Leider kann dieser im Automodus nicht konfiguriert werden und blitzt auch mal an Stellen, wo man dies nicht gewollt hätte.


Der Infrarotsensor "merkt" wenn der Fotograf durch den Sucher blickt. Dann wird das Display automatisch in den Stromsparmodus versetzt.

Der Dioptrienausgleich mit -3 - +1.0 Dioptrien am Sucher.


Menü 1

Menü 2


Menü 3

Menü 4


Menü 5

Übersicht der Einstellungen


Hier kann das AF Messfeld manuell gewählt werden.

Der Weißabgleich der Canon EOS 400D.


Autofokusfunktionen im Serienbildmodus:
ONE SHOT: Fokussierung nur einmal.
AI FOCUS: Sobald das Motiv sich zu bewegen beginnt, schaltet die Kamera automatisch in den AI SERVO Modus.
AI SERVO: Fokussierungs- und Belichtungseinstellungen werden nach jeder Aufnahme automatisch korrigiert.


Die Canon EOS 400D ist zu einem großen Systemspektrum kompatibel.

(durch Anklicken vergrößern) Makro-Aufnahme im dkamera Testlabor.

 

 

Test der Blitzleistung
im dkamera Testlabor:

68%
{