Beispielaufnahmen Fazit

Panasonic Lumix DMC-FZ200 Praxisbericht Einleitung Die Kamera Technik Datenblatt Geschwindigkeit Bildqualität Bildstabilisator Abbildungsleistung Farbwiedergabe Beispielaufnahmen Praxisbericht Fazit

Praxisbericht zur Panasonic Lumix DMC-FZ200

Beim Gehäuse orientiert sich Panasonic an den zahlreichen FZ-Modellen und verändert kaum etwas. Dadurch finden sich Besitzer älterer Modelle sehr schnell zurecht. Durch die sehr vielen Tasten – inklusive dreier Fn-Tasten – können alle wichtigen Einstellungen direkt erreicht werden, mit dem Einstellrad können zudem die Foto-Parameter schnell eingestellt werden. Gut gelöst: Mit einem Druck auf das Einstellrad kann zwischen zwei vorgegebenen Parametern gewechselt werden. Im manuellen Modus sind dies zum Beispiel die Blende und die Belichtungszeit.

Etwas enttäuschend fällt die Verarbeitungsqualität des Gehäuses aus. Es ist zwar an sich schon gut verarbeitet, verbreitet durch das verwendete Material aber ein leichtes "Plastik-Feeling". Von einer Bridgekamera dieser Preisklasse kann man durchaus etwas mehr erwarten. Nichts zu meckern gibt es beim Handgriff: Dieser ist groß, gummiert sorgt für ein gutes Handling der Digitalkamera.

Auf höchstem Niveau bewegt sich die Panasonic Lumix DMC-FZ200 (Datenblatt) bei den Programmen und Einstellungsmöglichkeiten. Neben der intelligenten Automatik stehen eine Programmautomatik, zwei Halbautomatiken (A, S) und ein manueller Modus zur Verfügung. Ebenso vorhanden sind zwei konfigurierbare C-Modi (C1, C2), ein Video-Modus und die bekannten Kreativ-Filter und Szenen-Modi. Sehr gut: Bei der Panasonic Lumix DMC-FZ200 können fast alle Einstellungen verändert werden, mehr Optionen kann eine Digitalkamera kaum bieten.

Die Bildkontrolle kann bei der Panasonic Lumix DMC-FZ200 (Hands-On-Video) über das dreh- und schwenkbare, 3,0 Zoll große Display mit 460.000 Subpixel erfolgen oder über den elektronischen Sucher mit 1,3 Millionen Subpixel. Leider erkennt die Digitalkamera die Nutzung des Suchers nicht automatisch, zwischen beiden muss mit einer Taste umgeschaltet werden. Sowohl das Display als auch der Sucher sind für die Bildkontrolle gut geeignet, hundertprozentig können Sie aber dann doch nicht überzeugen. Das Display glänzt durch seine Dreh- und Schwenkbarkeit, löst mit seinen 460.000 Subpixel aber nur mittelmäßig auf. Der Sucher kann mit seinen 1,3 Millionen Subpixel viele Details darstellen, fällt aber sehr klein aus. Das Sucherbild besitzt an den Seiten zudem große schwarze Ränder, die nur teilweise von Informationen überlagert werden.

Bei der Belichtung sind eine Mehrfeld-Messung, eine mittenbetonte Messung und eine Spotmessung möglich. Die Panasonic Lumix DMC-FZ200 (Technik) erlaubt Belichtungszeiten zwischen einer 1/4.000 Sekunde und 60 Sekunden, wobei diese Zeiten nicht in allen Modi zur Verfügung stehen.

Videos nimmt die Panasonic Lumix DMC-FZ200 (Beispielaufnahmen) „Panasonic-Like“ mit 50 Vollbildern pro Sekunde bei Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel) im AVCHD-Format auf. Die Videos besitzen nicht nur eine gute Bildqualität sondern geben auch schnellere Motive flüssig wieder. Der Autofokus nimmt sich im Videomodus bei einigen Motiven zum Scharfstellen relativ viel Zeit, fokussiert aber leise und treffsicher. Verwackelte Aufnahmen werden durch den optischen Bildstabilisator (Power OIS) verhindert. Der optische Zoom-Motor arbeitet nicht gerade leise, deshalb ist er auch auf der Videospur wahrzunehmen.

Neben 50 Vollbildern pro Sekunde (Bitrate ca. 28 Mbit/s, entspricht ca. 210 Megabyte pro) kann die Panasonic Lumix DMC-FZ200 unter anderem auch Videos mit 50 Halbbildern (AVCHD, 24 Mbit/s) und 25 Vollbildern (MP4, 20 Mbit/s) speichern. Zudem ist sie in der Lage Highspeed-Videos aufzunehmen. Im Gegensatz zu anderen Modellen, die diese Funktion nur bei deutlich reduzierter Auflösung bieten, kann die Panasonic Lumix DMC-FZ200 bei HD-Auflösung (1.280 x 720 Pixel) 100 Vollbilder pro Sekunde speichern, bei VGA-Auflösung (640 x 480 Pixel) sind 200 Bilder pro Sekunde möglich.

Dass die Panasonic Lumix DMC-FZ200 (Geschwindigkeit) im Video-Modus neben einer Programmautomatik auch noch zwei halbautomatische und einen manuellen Videomodus bietet, macht Sie zu einem echten Video-Tipp. Die Qualität des über dem Blitz positionierten Stereo-Mikrofons fällt gut aus, bei Bedarf kann zudem ein externes Mikrofon über die 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse angeschlossen werden.

Der interne Blitz wird über einen Schalter neben dem Blitz ausgeklappt und ist auch nur dann aktiv. Somit kann ein unerwünschtes Blitzen ausgeschlossen werden. Der interne Blitz kann das Bild auch bei 25 Millimeter Brennweite (Weitwinkel) ohne Abschattungen ausleuchten. Wem die Leistung des internen Blitzes nicht ausreicht, kann über den Blitzschuh ein externes System-Blitzgerät anschließen.

Als Anschlüsse bietet die Panasonic Lumix DMC-FZ200 (Technik) neben den standardmäßig vorhandenen HDMI- und USB-Anschlüssen einen Anschuss für eine Fernbedienung und das bereits erwähnte Mikrofon. Da sich diese beiden Zubehörteile die gleiche Buchse teilen müssen, kann allerdings nur jeweils eines davon verwendet werden. Schade: Über den HDMI-Ausgang kann kein Liveview-Bild ausgegeben werden.

Ein Praxisbericht von:

Thomas Kniess

Die Panasonic Lumix DMC-FZ200 kaufen*:
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online-Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.
Beispielaufnahmen Fazit

Kommentare

hallo, vielen dank für ihre ...

hallo, vielen dank für ihre super textberichte über div. kameratypen.
habe heute die beiden panasonic lumix dmc fz 200 und 150 verglichen.
können sie mir helfen bei der entscheidung?
im vergleich der datenbläter habe ich keinen gewltigen unterschiede entdecken können. bei der bildqualität meine ich das die 150 besser abgeschnitten. für eine info wäre ich ihnen sehr dankbar.
oder haben sie in diesem preis/ leistung eine bessere entscheidung für mich. wichtig ist für mich ein großer weitwinkel - telebereich.

Die Kamera ist wirklich super, ...

Die Kamera ist wirklich super,
DIE WESENTLICHEN UND WIRKLICH ENTSCHEIDENDEN UNTERSCHIEDE SIND:
1. EIN VIEL LICHTSTAERKERES Objektiv
2. Der hochauflösende Sucher

Habe soeben mal die eure ...

Habe soeben mal die eure Testaufnahmen der FZ200 mit anderen Bridgekameras der Konkurrenz (Nikon Coolpix L830/840, Sony HX300/400V, Fujifilm Finepix S1) verglichen und ich musste mit Entsetzen feststellen, das die überall so hochgelobte FZ200 unter den o.g. Kandidaten, von der Bildqualität mit Abstand am schlechtesten abschneidet. Hattet ihr evtl. ein Montagsmodell mit schlechten Objektiv oder ist die doch so mies? :)

Schade das man keine Zeitrafferbilder ...

Schade das man keine Zeitrafferbilder machen kann, oder geht es doch. Aber wie?

In der Rezension wird angegeben ...

In der Rezension wird angegeben dass die Kamera den Fischaugen-Effekt beherrscht. Leider finde ich diesen nirgends. Kann mir jemand sagen wo ich diesen finde oder kam dieser mit einen Softwareupdate nach?

Gruß

Nein - leider hat sie ...

Nein - leider hat sie keine Zeitrafferfunktion...

Ganz einfach NEIN! Denn für ...

Ganz einfach NEIN!
Denn für ein FISCHauge benötigt jede Kamera einfach ein SUPERWEITWINKEL - Objektiv...
Und die FZ-200 hat da eher ihren großen Vorteil im Bereich Makro bis Supertele...

Mit Windows 10 gelingt es ...

Mit Windows 10 gelingt es mir nicht, die Bilder von der Kamera auf meinen Computer zu importieren. Was muss ich tun? Ich habe die Panasonic Lumix DMC-FZ200.

... wenn sich die Bilder ...

... wenn sich die Bilder nicht von der Kamera zum PC übertragen lassen, einfach Speicherkarte raus nehmen und vom Kartenleser aus kopieren.

Leute, der Kollege hat doch ...

Leute,
der Kollege hat doch eine einfache und präzise Frage gestellt.
Wenn darauf keine Antwort möglich ist, bitte doch mal die Finger ruhig halten.

Ich hätte auch gern eine Antwort zur Verbindung einer FZ200 mit einem W10 - PC bekommen. Es geht einfach um das Auslesen des internen Speichers. Die SD rausnehme kann jeder und dafür brauchts bestimmt keinen Kommentar.

Ich habe die FZ200 und ...

Ich habe die FZ200 und nehme einfach die Speicherkarte heraus, um sie dann vom »Card - Reader« lesen zu lassen. Das mache ich bei allen Kaneras so.

es gibt aber bei dieser ...

es gibt aber bei dieser Kamera auch einen internen Speicher. - was damit also?

Man kann im Gerät die ...

Man kann im Gerät die Bilder vom internen Speicher auf die Speicherkarte kopieren.

Die Einstellung des hinteren Einstellrades ...

Die Einstellung des hinteren Einstellrades kann ich nicht mehr rückgängig machen .Es wird die Helligkeit von 3+ angezeigt.
Wie kann ich das wieder auf "0 " stellen, sonst ist alles überbelichtet.Katastrofe für mich, bin kurz vor dem Urlaub.
Bitte um freundliche Bearbeitung meines
Anliegens.

Ursula Hohmann

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.