ANZEIGE

Fazit

Fazit zur Sony Alpha 100 (α100) DSLR Kamera:

Die digitale Spiegelreflex-Kamera Sony Alpha 100 ist im Bezug auf Bildqualität, Funktionen, Geschwindigkeit und Technik eine rundum gelungene Kamera. Sie arbeitet zügig, bietet einen schnellen Serienbildmodus, der selbst bei RAW Aufnahmen noch angenehm schnell ist, und hat einen optisch arbeitenden Bildstabilisator im Kameragehäuse integriert. Damit wird jedes angesetzte Objektiv optisch stabilisiert. Das ist sehr erfreulich, denn der Bildstabilisator arbeitet gut und gleicht Verwackler merklich aus.

Gut gefallen hat uns der integrierte Infrarotsensor, der den Monitor in den Stromsparmodus versetzt, sobald der Fotograf durch den Sucher blickt. Damit nicht genug, kann man die sogenannte Eye-Start-AF Funktion zum schnellen Fokussieren verwenden. Diese Funktion startet den Autofokus, sobald der Infrarotsensor erkennt, dass durch den Sucher geblickt wird. Die Kamera kann mit ihrem 1.600 mAh starken Akku 750 Bildaufnahmen nach CIPA zur Speicherkarte bringen, auch dies ist ein Wert der Anerkennung verdient.

Würde die Sony Alpha 100 noch eine Live View Funktion und einen automatischen Pop-Up Blitz haben, wäre sie schon fast perfekt. Lediglich die Blitzleistung des integrierten Blitzgerätes könnte etwas höher sein und die Fokussierungszeit des AF könnte etwas kürzer ausfallen. Die Kamera lässt sich über alle Tasten gut bedienen und das effektive Bedienkonzept ist schnell verstanden. Der LCD Monitor ist etwas Fingerabdruckempfindlich, lässt sich aber mit einem Mikrofasertuch gut reinigen. Das relativ laute Klappgeräusch des Spiegels nimmt man gerne in Kauf.

Die Sony Alpha 100 DSLR Kamera erhält die dkamera Empfehlung Juli 2007.

 

Das Pro & Contra zur Sony Alpha 100 Spiegelreflex Kamera:

Bildaufzeichnung in folgenden Formaten möglich JPG, RAW oder RAW mit JPG
Schneller Serienbildmodus bis Speicherkarte voll ist (ca. 0,5 Sekunden pro Bild)
Serienbildmodus auch bei RAW uneingeschränkt
(ca. 0,7 Sekunden pro Bild, ab dem ca. 9. Bild etwas langsamer)
Schnelle Datenübertragungsgeschwindigkeit von Kamera zu PC
Der ins Kameragehäuse integrierte optischer Bildstabilisator "Steady Shot" funktioniert gut (stabilisiert jedes Objektiv)
Im Sucher befindet sich eine Statusanzeige (5 Balken), wie ruhig die Kamera gehalten wird
Fokussierungsgeschwindigkeit des AF akzeptabel, könnte jedoch schneller arbeiten
Sehr gute Farbtreue
Optischer Spiegelreflex-Sucher mit Dioptrienausgleich (-2,5 - +1,0 Dioptrien)
Verwendete Compact Flash (CF) Speicherkarten sind schnell und günstig
Infrarotsensor unterhalb des Suchers lässt das Display in Stromsparmodus wechseln solange durch den Sucher geblickt wird
Sobald in den Sucher geblickt wird, kann die Kamera automatisch fokussieren (Eye-Start-AF)
Lagesensor lässt Displayanzeige mit der Kamera mitdrehen, dreht hochkant aufgenommene Bilder automatisch
Manueller Weißabgleich möglich
Weißabgleich nach vorgegebender Farbtemperatur möglich (2500K bis 9900K und M9 bis G9)
Staubschutzsystem: Bildsensor mit Antihaftbeschichtung und Senorreinigung durch CCD-Shift
Gehäuse- und Verarbeitungsqualität: sehr gut
Belichtungsreihen und Belichtungsreihe mit Weißabgleich möglich
Auslöser und Auslöserdruckpunkt: sehr gut
Stativgewinde nicht aus Plastik
Blitzschuh vorhanden
Sehr gute Akkulaufzeit (750 Aufnahmen nach CIPA)
Kamera liegt gut in der Hand, nicht zu schwer, nicht zu groß
Manuelle Belichtungskorrektur nur von +/- 2 in 1/3 Stufen möglich
LCD Monitor ist empfindlich für Fingerabdrücke
Blitzschuh nur mit Zubehör mit Alpha-Halterung kompatibel
Relativ lautes Klappgeräusch des Spiegels

Das dkamera Urteil zur Sony Alpha 100:

Zusätzliche Verbrauchermeinungen zu Sony Alpha 100 finden Sie bei unserem Partner Yopi.de.
>>> Zur Digitalkamera Testbericht Übersicht gelangen Sie über diesen Link <<<

Die Sony Alpha 100 kaufen: