News zur Canon PowerShot D30

ANZEIGE

dkamera.de Grundlagenwissen: Outdoorkameras

Wenn wasserdicht nicht gleich wasserdicht ist

Outdoorkameras sind in Mode, denn mit Ihnen lässt sich frei von Sorgen an allen möglichen Orten hantieren. Sie sind sehr robust gebaut und auch gegen Staub und Wasser geschützt. Unter Wasser fotografieren – ja, aber bitte nicht nicht zu lange und auch nicht zu tief. Was die Angabe der Wassertiefe wirklich bedeutet, werden wir im Folgenden erklären.

Canon PowerShot D30 Testbericht

Outdoorkamera für bis zu 25m Tiefe Tauchgänge, 12 Megapixel 1/2,3"-CMOS, 5-fach-Zoom, GPS

Outdoorkameras erlauben durch ihre robuste Bauweise und die vorhandenen Abdichtungen den Einsatz unter vielen Bedingungen, denen „einfache“ Kompaktkameras nicht ausgesetzt werden sollten. Dazu zählt natürlich das Fotografieren unter Wasser oder in staubigen Umgebungen. Die PowerShot D30 (Datenblatt) ist das neueste Outdoor-Modell aus dem Hause Canon und glänzt mit einem neuen „Wassertiefe“-Rekord für Kompaktkameras. Bis zu 25m Tiefe soll sich die Kamera unter Wasser verwenden lassen.

Neu: Canon PowerShot S200, SX700 HS und D30

Einmal lichtstark, einmal Superzoom und einmal wasserdicht

Auch die PowerShot-Riege erhält 2014 noch ein Update. Als kleine Schwester der PowerShot S120 (Testbericht) ist von Canon wohl die PowerShot S200 gedacht. Sie besitzt ein mit F2,0 bis F5,9 lichtstarkes 5-fach-Zoom mit 24 bis 120mm KB-Brennweite, dahinter arbeitet ein 1/1,7 Zoll großer CCD-Sensor mit 10 Megapixel Auflösung.

  • 1