News zur FujiFilm X-A1

ANZEIGE

Firmware-Updates für diverse Kameras herausgegeben

Die neuen Versionen wurden für einige Modelle von Sony, Nikon und FujiFilm veröffentlicht

Verschiedene Kamerahersteller haben neue Firmware-Versionen für verschiedene Kameramodelle angekündigt. Alle neuen Updates fassen wir hier für Sie kompakt zusammen. Den Anfang macht Sony mit Firmware-Updates für die Sony Cyber-shot DSC-RX10 II (Testbericht) und die Sony Cyber-shot DSC-RX100 IV (Testbericht) . Hier sollen die neuen Versionen das Problem beheben, dass die Fokussierung bei Aufnahmen im HFR-Modus nicht nachgeführt werden konnte.

Firmware-Rundumschlag: FujiFilm aktualisiert zehn Kameramodelle

Neue Firmware-Versionen für spiegellose Kameras der X-Serie und diverse Kompakte

In einem Rundumschlag hat FujiFilm neue Firmware-Versionen für zehn Kameramodelle veröffentlicht, die zahlreiche Verbesserungen enthalten. Neben spiegellosen Systemkameras aus der X-Serie, wie der FujiFilm X-T1 oder FujiFilm X-E2 , erhalten auch einige Kompaktkameras eine aktualisierte Betriebssoftware.

Neue Firmware-Updates für verschiedene Kameramodelle

FujiFilm X-A1 und X-M1, Oympus OM-D E-M1, Olympus XZ-2, Panasonic LumixGX7, Sigma SD1 (Merrill)

Verschiedene Kamerahersteller haben vor Kurzem einige Firmware-Updates für ihre Kameramodelle herausgebracht. Wir haben diese für Sie kompakt zusammengefasst. FujiFilm stellt für seine spiegellosen Systemkameras FujiFilm X-A1 (Testbericht) ​ und FujiFilm X-M1 (Testbericht) ​ jeweils die Firmware-Versionen 1.01 zur Verfügung. Diese sollen die Genauigkeit des Autofokus bei der Aufnahme von Bildern optimieren und verhindern, dass sich die Kameras bei der Langzeitbelichtung automatisch ausschalten.

FujiFilm X-A1 Testbericht

CMOS-Sensor in APS-C-Größe (16 Megapixel), 5,6 Bilder/Sek., klappbares 3,0" LCD (920.000), WLAN

FujiFilm hat mit seinen Systemkameras der X-Serie bisher vor allem Käufer mit größeren Geldbeuteln angesprochen. Mit der FujiFilm X-M1 (zum dkamera.de-Testbericht) und der FujiFilm X-A1 (Datenblatt) widmet man sich nun allerdings auch der etwas weniger zahlungskräftigen Zielgruppe und bietet damit Kameras an, die zusammen mit dem Kitobjektiv bereits für deutlich unter 1.000 Euro erworben werden können. Nachdem wir vor kurzem die FujiFilm X-M1, also das Mittelklassemodell der X-Serie getestet haben, hat es nun also auch die FujiFilm X-A1 und somit das Einsteigermodell dieser Modellreihe ins dkamera.de-Testlabor geschafft.

Neu: FujiFilm X-A1

Einsteigermodell für das X-System ohne X-Trans-CMOS-Sensor

FujiFilm vergrößert sein Kameraportfolio ein weiteres Mal nach unten und stellt nach der X-M1 die FujiFilm X-A1 ​ vor. Somit hat das X-System neben den eben genannten Modellen, sowie den bereits etwas älteren Systemkameras FujiFilm X-Pro1 und FujiFilm X-E1 (zum dkamera.de-Testbericht) , jetzt vier Systemkameras zu bieten. Die neue Fujifilm X-A1 ​ erinnert beim Gehäusedesign und den technischen Daten stark an die FujiFilm X-M1 , als Bildsensor kommt bei ihr jedoch nur ein „einfaches“ CMOS-Modell zum Einsatz.

  • 1